Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 2: Philips 273G3DHSB - 27-Zoll-3D-Monitor mit ohne 120 Hertz

Bildqualität

Im Gegensatz zum 3D-Modus gefällt uns die Bildqualität des Philips G273DHSB im Test: Die Ausleuchtung ist für ein TN-Panel mit 87 Prozent Homogenität gleichmäßig und die maximale Helligkeit liegt mit 256,3 cd/m² im Mittel vergleichbarer TFTs. Das Kontrastverhältnis von 1.027:1 ist ebenfalls guter Durchschnitt und dunkle Stellen in Spielen oder Filmen driften weder ins Gräuliche ab noch versumpfen feinere Schattenabstufungen. Dazu kommt die gute Interpolation, die die Darstellung selbst bei 1280x720 Pixel noch einigermaßen scharf wirken lässt. Das entspiegelte Display dämpft Reflektionen zuverlässig, sodass auch helle Umgebungen kein Problem sind. In den Werkseinstellungen ist der Philips 273G3DHSB aber merklich zu hell justiert. Dank der beiliegenden Steuer-Software kalibrieren Sie den Monitor aber in wenigen Schritten anhand von Testbildern. Selbst ein Diebstahlsschutz ist integriert, der den 273G3DHSB bis zur Eingabe einer selbstgewählten PIN auf Wunsch ausschließlich an einen PC bindet.

Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung

Neben dem Mini-Anschluss für den Infrarotsender besitzt der TFT noch einen USB-Port, an dem Sie aber ausschließlich die Shutter-Brille laden können. Neben dem Mini-Anschluss für den Infrarotsender besitzt der TFT noch einen USB-Port, an dem Sie aber ausschließlich die Shutter-Brille laden können.

Zur Ausstattung des Philips 273G3DHSB gehört neben der Shutter-Brille die bereits erwähnte Kalibrierungs- und Steuer-Software. Dazu kommt eine HDMI- und eine VGA-Strippe sowie ein USB-Kabel für die Shutter-Brille, die Sie damit direkt am entsprechenden Anschluss des Monitors laden können. Der separate Infrarot-Sender zur Synchronisation von Brille und Display komplettiert die Ausstattung. Die Bedienung erfolgt mittels berührungsempfindlicher Schaltflächen, die flott reagieren und auch in dunkler Umgebung noch gut lesbar sind. Dank der übersichtlichen Menüstruktur finden Sie die gesuchten Einstellungen in der Regel problemlos.

Sonderlich flexibel ist sich der Monitor allerdings nicht – außer dem Neigungswinkel können Sie weder die Höhe variieren noch das Display drehen. Die Verarbeitung ist solide, und die verwendeten Materialien wirken stabil. Nur der Standfuß gerät relativ schnell ins Wackeln, wenn Sie versehentlich gegen den Schreibtisch stoßen. Die beiliegende Shutter-Brille geht ergonomisch in Ordnung, sie ist weder zu schwer, noch wird sie von Reflektionen geplagt. Nur die Bügel drücken spürbar in die Kopfhaut und das Gestell ist zu klein, um noch eine reguläre Brille darunter zu tragen.

Der separate Infrarot-Sender und die recht angenehm zu tragende Shutter-Brille des Philips 273G3DHSB. Der separate Infrarot-Sender und die recht angenehm zu tragende Shutter-Brille des Philips 273G3DHSB.

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen