Pimp My PC: So rüstet die GameStar in Zeiten der Preiskrise auf

Wie rüstet man sein System auf, wenn die meisten Händler noch immer Mondpreise für neue Hardware verlangen? Anhand eines Autoren-PCs prüfen wir, wie weit man mit knappem Budget kommt.

von Sören Diedrich,
07.08.2021 05:00 Uhr

Weil Peter so kompetent lächeln kann, kriegt er heute eine nicht minder kompetente Beratung in Sachen Hardware-Upgrade. Weil Peter so kompetent lächeln kann, kriegt er heute eine nicht minder kompetente Beratung in Sachen Hardware-Upgrade.

Auch in der GameStar-Redaktion gibt es Ambitionen zum Aufrüsten. Und die Fragen sind die gleichen wie immer: Wie rüste ich meinen PC am besten auf? Für welche Hardware soll ich mein Erspartes ausgeben? Welche Grafikkarte passt am besten zu meinem Prozessor - und was für ein Mainboard empfiehlt sich dafür?

Für unsere erste Spezial-Folge von »Pimp My PC hat« mein geschätzter Kollege Peter Bathge seine Ellbogen benutzt und sich nach vorne gedrängelt, um ein paar Upgrade-Tipps zu erhalten. Dieser Bitte komme ich gerne nach, auch wenn einige seiner Systemangaben meine Augenbrauen nach oben wandern ließen.

Schnellnavigation

Unser Selbstbau-Experte
Sören Diedrich ist freier Journalist und baute seinen ersten PC im zarten Alter von elf Jahren zusammen. Das artete zwar regelmäßig in wütendes Gebrüll aus, doch er lernte jedes Mal etwas dazu. Heute hilft er anderen liebend gern bei der Auswahl der richtigen Teile und schraubt noch immer ständig an seinem Rechner herum. Und Gebrüll gibt's auch noch oft genug. Blöde Mistschraube, die muss doch irgendwie …

Die PC-Spezifikationen von Peter

Mithilfe eines Fragebogens haben wir Peter in seiner abgedunkelten Spielekammer kontaktiert und um die derzeitigen Spezifikationen seines Rechners gebeten. Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

  • CPU: Intel Core i5-8600K
  • Mainboard: MSI Z370-A Pro (Intel Sockel 1151)
  • Arbeitsspeicher: 1x Crucial Ballistix Sport LT (16 GB)
  • Grafikkarte: Geforce RTX 2070
  • Netzteil: Unbekannt (zu faul zum Aufschrauben!)
  • Kühler: Scythe Mugen 5
  • Massenspeicher: SSD 500 GB Samsung 860 Evo, SSD 250 GB Samsung 860 Evo
  • Gehäuse: Fractal Design Define XL R2
  • Monitor-Auflösung: FullHD 1920x1080, 144 Hz, G-Sync
  • Konstant hohe FPS oder lieber optische Qualität? Optische Qualität
  • Budget: 1.400 Euro

Peters Budget von 1.400 Euro stellt in der aktuellen Zeit die wohl größte Hürde dar. Aufgrund der wohl noch lange anhaltenden Chipkrise und dem dadurch ausgelösten Preisanstieg vieler Technikprodukte sind derlei finanzielle Limits nur schwer einzuhalten. Die traurige Wahrheit ist: Selten gab es einen solch schlechten Zeitpunkt wie heute, um seinen Rechner mit neuen Innereien zu bestücken. Dieser Umstand wirkte sich entsprechend auch auf die Empfehlungen aus.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.