RDR2: Zwei große Störfaktoren könnten schon bald Vergangenheit sein

Red Dead Redemption 2 respektive Red Dead Online bekommt nächste Woche das Update Blood Money. Mit von der Partie ist DLSS für mehr Bilder pro Sekunde.

von Alexander Köpf,
09.07.2021 14:17 Uhr

Red Dead Redemption 2 ist eines der am besten aussehenden Spiele der vergangenen Jahre. Die umwerfende Grafik des Action-Adventure-Hits von Rockstar Games hat einen entsprechend hohen Preis:

So sind in 4K-Auflösung samt hoher Detailstufe mit einer Geforce RTX 2080 Ti gerade einmal knapp unter 60 Bilder pro Sekunde möglich. Die RTX 2080 Ti war zum Zeitpunkt des PC-Releases von Red Dead Redemeption 2 im November 2019 immerhin die schnellste Spieler-Grafikkarte der Welt.

An Zocken in 4K war demnach für die wenigsten Spieler zu denken. Mittlerweile gibt es zwar sowohl von AMD als auch Nvidia neue Grafikkarten-Generationen, doch Geforce RTX 3000 und Radeon RX 6000 sind aufgrund von Lieferengpässen noch längst nicht bei jedem Kaufwilligen angekommen.

RDR2 bekommt DLSS-Support

Dennoch dürften viele Spieler das Western-Epos nun doch bald in voller Grafikpracht genießen können: Mit dem Update Red Dead Online: Blood Money erhalten sowohl der Einzelspieler Red Dead Redemption 2 als auch der Mehrspielermodus Red Dead Online Unterstützung für Nvidias KI-Renderer Deep Learning Super-Sampling, kurz DLSS.

Voraussetzung ist allerdings mindestens eine Grafikkarten aus Nvidias RTX-2000-Reihe, sprich: eine RTX 2060 oder besser. Nutzer von AMD-Grafikkarten gehen leider leer aus. Was sich hinter Deep Learning Super-Sampling genau verbirgt, erfahrt ihr im folgenden Video:

Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt

Was ist DLSS?

Bei Deep Learning Super Sampling werden in Nvidias Rechenzentren KI-Algorithmen auf Basis neuronaler Netze (NGX) darauf trainiert, niedrig aufgelöste Bilder in einer höheren Auflösung darzustellen. Das Ergebnis ist im Idealfall nicht von der nativen Auflösung zu unterscheiden (oder sieht sogar besser aus) und bringt gleichzeitig deutlich gesteigerte Bildraten.

Konkret agieren dabei zwei neuronale Netze im Wechselspiel. Das sogenannte »Generator Network« erzeugt aus den niedrig aufgelösten Bildern Inhalte in hoher Auflösung. Das zweite Netz wird »Discriminator Network« genannt und fungiert als Kontrolleinheit. Es analysiert die vom ersten Netzwerk erstellten Bilder und gleicht sie mit der Vorlage (Bilder, die mit 64 Samples pro Pixel gerendert werden) ab. Das geschieht solange, bis die Ergebnisse nicht oder kaum mehr vom Original zu unterscheiden sind.

Vereinfacht gesagt, kann DLSS aus einem Bild in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) quasi in Echtzeit ein Bild in 4K/UHD-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) erstellen. Wie gut das in der Praxis funktioniert, belegt der folgenden Artikel:

Mehr fps und bessere Grafik   111     8

Mehr zum Thema

Mehr fps und bessere Grafik

Weiterer wichtiger Vorteil von DLSS

DLSS könnte ein weiteres Problem von Red Dead Redemption 2 lösen: Bislang stehen nämlich nur die Kantenglättungen MSAA und TAA zur Verfügung, die mit Nachteilen zu kämpfen haben. Mit deaktiviertem TAA kommt es zu starkem Flimmern, gerade was die Vegetation anbelangt. Ist TAA aktiviert, fügt es dem Spiel eine sichtbare Unschärfe hinzu. Mit MSAA fällt zwar die Unschärfe weg, das Flimmern bleibt jedoch.

DLSS fungiert nicht nur wie oben beschreiben als Upscaler, sondern gleichzeitig auch als Kantenglätter (TAA beziehungsweise MSAA werden bei aktiviertem DLSS automatisch deaktiviert). Lästiges Flimmern respektive Unschärfe könnte also bald der Vergangenheit angehören.

Wann kommt das Update Blood Money?

Red Dead Online: Blood Money erscheint am 13. Juli, sprich: Dienstag nächste Woche. Für alle Besitzer von Red Dead Online ist es kostenlos. Mehr dazu und den Inhalten erfahrt im folgenden Artikel:

Red Dead Online kommt groß zurück   50     4

Mehr zum Thema

Red Dead Online kommt groß zurück

Was meint ihr? Ist es Red Dead Redemtpion 2 dank DLSS wert, in den Wilden Westen zurückzukehren, oder habt ihr ohnehin Red Dead Online gespielt? Was sagt ihr zu dem Grafik-Update? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (57)

Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.