RTX 3060 angekündigt: Nvidia spendiert hohe Taktraten und massig Videospeicher

Im Rahmen der CES 2021 stellte Nvidia soeben die RTX 3060 vor. Das wissen wir über Specs, Preis und Release der Einsteiger-Grafikkarte.

von Alexander Köpf,
12.01.2021 19:11 Uhr

Mit 12,0 GByte Videospeicher wird die RTX 3060 sicher allen Spielen in 1080p und 1440p locker gewachsen sein. Mit 12,0 GByte Videospeicher wird die RTX 3060 sicher allen Spielen in 1080p und 1440p locker gewachsen sein.

Die digitale CES 2021, die Abkürzung steht für Consumer Electronics Show, ist gerade voll im Gange. Von den großen Halbleiter-Schmieden waren nach Intel gestern heute AMD und Nvidia mit ihren Keynotes am Start. Dabei konzentrieren sich beide Unternehmen sehr stark auf Prozessoren respektive Grafikbeschleuniger für Notebooks. Trotz alledem gibt es auch ein bisschen was für Desktop-Spieler.

So hat Nvidia die Geforce RTX 3060 angekündigt und verspricht damit satte Einsteiger-Performance, die sogar reichen soll, um Cyberpunk 2077 samt Raytracing mit etwas mehr als 60 Bildern pro Sekunde darzustellen - allerdings mit aktiviertem DLSS (Deep Learning Super Sampling).

Was ist DLSS? Dazu haben wir euch ganz unten im Text ein Video verlinkt, das sehr anschaulich erklärt, was DLSS überhaupt ist und was es bringt.

Hardware-Guides auf GameStar-Plus

Eine RTX 3060 kommt euch nicht ins Haus, wenn, dann muss es mindestens eine RTX 3080 oder RX 6800 XT sein? In unseren Plus-Guides verraten wir euch, was ihr vor einem Upgrade beachten solltet:

Was hat die CES 2021 bisher gebracht? Erfahrt dazu mehr in unserem Hauptartikel mit weiterführenden Links:

Täglich alle Hardware-Highlights   91     10

Mehr zum Thema

Täglich alle Hardware-Highlights

Was wissen wir über die RTX 3060?

Das lautstärkste Argument der RTX 3060 ist der mit 12,0 GByte sehr üppig bemessene GDDR6-Videospeicher. Gerade wenn man bedenkt, dass die vorerst kleinste Ampere-Grafikkarte in erster Linie für das Spielen in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixeln) und QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixeln) konzipiert sein dürfte.

Die Spezifikationen im Vergleich zur RTX 3060 Ti:

RTX 3060 Ti

Kerne: 4.864

Takt: 1,41/1,67 GHz

VRAM: 8,0 GByte GDDR6 (256 Bit)

Preis: 399 Euro

RTX 3060

Kerne: 3.584

Takt: 1,32/1,78 GHz

VRAM: 12,0 GByte GDDR6 (192 Bit)

Preis: 319 Euro

Neben der Menge des Videospeichers sind vor allem Taktrate und Speicherinterface interessant. Letzteres fällt mit 192 Bit relativ schmal aus, während sich Basis- und Boost-Taktung mit 1,32 respektive 1,78 GHz durchaus sehen lassen können.

Die Zahl der Rechenkerne hingegen fällt im Vergleich zur RTX 3060 Ti massiv ab, was sich mit Blick auf die Performance trotz guter Taktraten deutlich bemerkbar machen wird.

Wie ist die Performance der RTX 3060 einzuschätzen?

Angesichts des bisher Bekannten und den Präsentationsfolien von Nvidia (siehe Bild unten), verorten wir die RTX 3060 in etwa auf dem Niveau einer RTX 2070 Super bis maximal einer RTX 2080.

Für anspruchsvolle Titel wie Cyberpunk 2077 braucht es samt Raytracing in 1080p die Unterstützung durch Nvidias KI-Upscaler DLSS. Für anspruchsvolle Titel wie Cyberpunk 2077 braucht es samt Raytracing in 1080p die Unterstützung durch Nvidias KI-Upscaler DLSS.

Was kostet die RTX 3060 und wann kommt sie?

Die RTX 3060 soll Ende Februar erscheinen. Der Preis weiß mit 319 Euro durchaus zu gefallen, auch wenn aufgrund der zuletzt schwierigen Lage auf dem Grafikkarten-Markt wohl davon auszugehen ist, dass wir Custom-Modelle auf der Straße zu höheren Preisen angeboten bekommen.

Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt 9:05 Was ist DLSS? - Nvidias neue Kantenglättung im Detail erklärt

zu den Kommentaren (300)

Kommentare(300)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.