RTX 3060: Benchmark-Leak zeigt, wie schnell die neue Ampere-GPU ist

Die Nvidia Geforce RTX 3060 mit 12 GB VRAM soll laut einem Leak zehn Prozent schneller als die RTX 2070 sein. Zur RTX 3060 Ti fehlt demnach ein ganzes Stück.

von Alexander Köpf,
23.02.2021 11:04 Uhr

Die RTX 2070 Super war bei vielen Spielern sehr beliebt. Die neue RTX 3060 könnte in ihre Fußstapfen treten, zumindest in Sachen Leistung. Die RTX 2070 Super war bei vielen Spielern sehr beliebt. Die neue RTX 3060 könnte in ihre Fußstapfen treten, zumindest in Sachen Leistung.

Wie schnell wird die neue Geforce RTX 3060 von Nvidia? Das klingt vielleicht nach einer abgedroschenen Frage, aber in all dem Trubel rund um Preise, Verfügbarkeit, Hash-Rate, überhaupt Miner und dass Nvidia die aktuell kleinste Ampere-Grafikkarte für ebenjene unattraktiver machen will, geht sie beinahe unter. Und die Antwort darauf brauchen wir umso dringender, weil die Karte schon am 25. Februar 2021 erscheint.

Was für die Tester und Leaker noch erschwerend hinzukommt: Nvidia hat den Treiber für die neue Ampere-GPU wohl erst gestern freigegeben, wie Videocardz berichtet. Einen ersten Leak zur Leistung gibt es inzwischen aber.

Die Founders Edition der RTX 3060 soll offiziell übrigens 329 Euro kosten. Doch die Preise für die Custom-Modelle im Einzelhandel zeigen in eine ganz andere Richtung:

RTX 3060: Stellt euch auf happige Preise ein   148     3

Mehr zum Thema

RTX 3060: Stellt euch auf happige Preise ein

RTX 3060: Performance in Ashes of the Singularity

Hardware-Leaker Leakbench (@leakbench) bemüht zur Einschätzung der Performance den inzwischen in die Jahre gekommenen Ingame-Benchmark von Ashes of the Singularity, kurz AotS.

Zusammen mit einem Intel Core i7 8700K und 32,0 GByte Arbeitsspeicher erzielt Leakbench in zwei Benchmark-Durchläufen bei dem Preset »Crazy-1080p« einmal 6.600 und einmal 6.800 Punkte. 6.600 Punkte entspricht dabei 67,8 Bildern pro Sekunden, 6.800 Punkt 69,8.

Videocardz hat die Ergebnisse mit früheren Leaks respektive Benchmarks des Twitter-Users verglichen und in einer übersichtlichen Tabelle dargestellt. Da immer der Core i7 8700K zum Einsatz kam, lassen sich die Werte recht gut miteinander vergleichen:

RTX 3060 Ti

Kerne: 4.864

Takt: 1,41/1,67 GHz

Speicher: 8,0 GByte GDDR6

AotS: 84 FPS

RTX 3060

Kerne: 3.584

Takt: 1,32/1,78 GHz

Speicher: 12,0 GByte GDDR6

AotS: 69 FPS

RTX 2070

Kerne: 2.304

Takt: 1,41/1,71 GHz

Speicher: 8,0 GByte GDDR6

AotS: 63 FPS

RTX 3060 die neue RTX 2070 Super?

Laut den Zahlen aus der Übersicht von Videocardz ist die RTX 3060 rund 21 Prozent schneller als die RTX 2060 und rangiert rund zehn Prozent vor der RTX 2070. Damit dürfte sich die RTX 3060 in etwa auf dem Niveau der RTX 2070 Super einfinden, die laut GameStar-Test in Full HD acht Prozent besser abschneidet als die Non-Super-Variante.

In höheren Auflösungsstufen wächst der Vorsprung der RTX 2070 Super gegenüber der normalen RTX 2070 übrigens auf 14 Prozent (1440p) und 15 Prozent (2160p) an. Gleiches dürfte auch für die RTX 3060 gelten, da die GPU erst dann den Vorteil der hohen Kernzahl (3.584 Shaderkerne) ausspielen kann.

Zur RTX 3060 Ti fehlt laut dem Leak allerdings ein ganzes Stück. Konkret soll die RTX 3060 Ti knapp 22 Prozent vor der RTX 3060 liegen.

Tech-News: Gamer-Ausgaben im Vergleich mit Star Wars-Filmen 8:24 Tech-News: Gamer-Ausgaben im Vergleich mit Star Wars-Filmen

Wie viel Geld geben Spieler für Hardware aus? Die Antwort erfahrt ihr in unseren oben verlinkten Hardware-News mit dem Kollegen Andreas Sperling.

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.