Teurer E-Sportwagen als mobiler Mining-PC - Kann das funktionieren?

Kürzlich sorgte ein Miner mit einem System samt 78 Geforce RTX 3080 für große Aufmerksamkeit. Jetzt betreibt er immerhin sechs RTX 3080 in seinem BMW i8.

von Nils Raettig,
27.01.2021 17:34 Uhr

Die Batterie eines Elektromotors hat jede Menge Leistung zu bieten. Einen Mining-PC damit zu betreiben ist aber nicht ganz so trivial. Die Batterie eines Elektromotors hat jede Menge Leistung zu bieten. Einen Mining-PC damit zu betreiben ist aber nicht ganz so trivial.

Viele Spieler haben mit Unmut auf unseren Bericht über einen Miner reagiert, der ganze 78 Geforce RTX 3080 für das Berechnen von Kryptowährungen wie Bitcoins und Ethereum nutzt. Es dürfte nicht auf mehr Gegenliebe treffen, dass der besagte Miner jetzt sogar seinen BMW i8 für ein Mining-Rig verwendet.

Worum genau geht es? Der in Las Vegas ansässige Simon Byrne hat bei Facebook ein Foto vom Kofferraum seines Sportwagens gepostet. Darin ist ein offener PC-Aufbau mit Netzteil, Mainboard und insgesamt sechs RTX 3080 zu sehen.

Die Kosten für den inzwischen eingestellten i8 liegen grob im Bereich von 100.000 Euro. Seinen Facebook-Beitrag hat Byrne folgendermaßen beschrieben:

"Der einzige praktische Nutzen für den Kofferraum eines i8 ist das Beherbergen eines Minig-Rigs mit sechs RTX 3080.

* Beim Erstellen dieses Fotos wurden keine Spieler verletzt"

Link zum Facebook-Inhalt

Die Bemerkung zum Kofferraum bezieht sich auf das sehr geringe Platzangebot des BMW i8, das in Testberichten häufig kritisiert worden ist. Das Sticheln gegen Spieler zielt auf die Kritik ab, der Byrne sich aus nachvollziehbaren Gründen häufig ausgesetzt sieht.

Wie unser Autor Alexander Köpf über die ganze Diskussion denkt und was sie über uns Spieler und auch die Hersteller verrät, schildert er in dieser Kolumne:

Krypto-Mining: Eine entlarvende Diskussion   593     33

Mehr zum Thema

Krypto-Mining: Eine entlarvende Diskussion

Hybrid-Auto als Stromversorgung?

Das verwendete Netzteil liefert 1.500 Watt, also 1,5 Kilowatt. Grundsätzlich ist es für einen Elektromotor beziehungsweise die dazugehörige Batterie kein Problem, die entsprechende Leistung bereitzustellen. Eine passende 230-Volt-Steckdose gehört aber nicht zur Standardausstattung von Elektro- oder Hybrid-Autos.

Wer sich mit der Stromversorgung und Begriffen wie Wechsel- und Gleichstrom sowie mit Autos auskennt, kann zwar eigene Lösungen realisieren. Wirklich sinnvoll ist es aber nicht, einen Mining-PC in einem Kofferraum unterzubringen.

Schließlich hat man nichts davon, mit einem Mining-Rig mobil zu sein, zumal potenziell das Problem einer wenig stabilen Internetverbindung hinzukommt. Wie das stationäre Mining-Rig mit 78 RTX 3080 von Byrne aussieht, seht ihr in diesem Artikel:

Mining-Rig aus 78 RTX 3080: Was lässt sich damit verdienen?   372     5

Mehr zum Thema

Mining-Rig aus 78 RTX 3080: Was lässt sich damit verdienen?

Troll-Versuch statt ernst gemeintes Projekt

Wie Byrne gegenüber Tom's Hardware angibt, habe er das Projekt nur umgesetzt, um Spieler zu ärgern. Außerdem müsse der Kofferraum ohnehin geöffnet bleiben, weil es sonst zu Problemen mit Überhitzung käme.

Dass der Miner nicht wirklich vor hat, mit dem Mining-Rig in seinem BMW von A nach B zu fahren, zeigen auch die Kabel, die aus dem Auto führen: Eines dient der Netzwerkverbindung, das andere vermutlich der Stromversorgung.

Allgemeine Hintergründe zum Mining und alles Wichtige zu der ersten Mining-Welle vor etwa vier Jahren schildern wir euch im folgenden Video bei GameStar-Plus:

Kryptomining & Grafikkarten - Warum Sparfüchse die großen Verlierer sind PLUS 14:42 Kryptomining & Grafikkarten - Warum Sparfüchse die großen Verlierer sind

Blick in die Zukunft: Byrne geht übrigens davon aus, dass Bitcoins 2021 noch auf einen Wert von 100.000 US-Dollar steigen, 2025 bei 300.000 US-Dollar liegen und in zehn Jahren 500.000 US-Dollar wert sind. Aktuell sind es knapp 30.000 US-Dollar.

Als offensichtlicher Fan von Kryptowährungen kommen diese positiven Prognosen von ihm aber wohl nicht sehr überraschend.

zu den Kommentaren (72)

Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.