RTX 3090 Ti: Nvidias neues Flaggschiff setzt auf reine Power statt Effizienz

Nvidias neues Flaggschiff könnte schon morgen erscheinen und weitaus mehr Strom verschlingen als sein Vorgänger. Sehr viel mehr Perfomance bedeutet das aber nicht.

von Kay Nordenbrock,
28.03.2022 14:42 Uhr

Nvidias neues Flaggschiff soll die Performance noch einmal anheben bevor die nächste Generation erscheint. Nvidias neues Flaggschiff soll die Performance noch einmal anheben bevor die nächste Generation erscheint.

Das neue Flaggschiff Geforce RTX 3090 Ti von Nvidia soll am 29. März 2022 endlich erscheinen, wenn man den Gerüchten von Videocardz glaubt. Ursprünglich war für die 3090 Ti schon am 27. Januar 2022 ein Release im Gespräch, dazu kam es aber letztlich nicht.

Dieses Mal verdichten sich die Gerüchte, auch da Anbieter wie MSI, EVGA und Colorful scheinbar schon ihre eigenen Custom-Modelle der RTX 3090 Ti in den Startlöchern haben. Das berichtet zumindest Wccftech

Von diesen Modellen können wir auch die ersten Daten wie Leistung und Stromverbrauch ablesen. Der Verbrauch des neuen Top-Modells schießt demnach in neue Höhen. Im Detail unterscheidet er sich allerdings zwischen den Modellen der Hersteller. 

So soll die RTX 3090 Ti Suprim X von MSI bis zu 480 Watt TDP brauchen. Andere Modelle hingegen kommen mit nur 450 Watt TDP aus, was immer noch 100 Watt über der normalen RTX 3090 liegt. Toppen kann das Gerüchten zufolge nur die neue Generation von Nvidia. Einige der RTX-4000-Karten sollen bis zu 600 Watt verschlingen: 

Nvidias neue Karten könnten den Verbrauch verdoppeln   121     3

RTX 4000 als Stromfresser?

Nvidias neue Karten könnten den Verbrauch verdoppeln

Der hohe Verbrauch der 3090 Ti macht auch deutlich größere Kühllösungen nötig, was vermutlich auch für die RTX-4000-Generation gilt. Während bislang meist Modelle im 3-Slot-Design die Obergrenze darstellen, setzen erste Versionen der RTX 3090 Ti wohl auf 3,5 bis 4 Slots.

Hohe Leistungsaufnahme bringt nicht viel mehr Performance

Es scheint gleichzeitig so, als wenn die erhöhte Leistungsaufnahme und der schnellere Speicher der Ti-Version die Performance der Karte nicht großartig steigern. Ersten Berichten zufolge bringt das neue Flaggschiff zwischen fünf bis zehn Prozent mehr Leistung als die Version ohne Ti-Zusatz.

Mitarbeiter der Capture-Software CapFrameX konnten die neue Karte scheinbar schon testen. Laut einem Tweet des offiziellen Accounts ist die RTX 3090 Ti rund zehn Prozent schneller bei einer 4K-Auflösung: 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Weitere Quellen von Videocardz berichten, dass die Leistungssteigerung auf fünf Prozent sinkt, wenn man den Verbrauch der RTX 3090 auf 450 Watt erhöht. Dem stimmt auch der bekannte Leaker MEGAsizeGPU auf Twitter zu.

Knackpunkt Preis

In einem weiteren Tweet geht MEGAsizeGPU auch auf die offizielle Preisangabe zur RTX 3090 Ti ein. Demnach liegt die RTX 3090 Ti genau wie die RTX 3090 bei 1.499 US-Dollar (deren UVP dann entsprechend sinken dürfte). Erste Listungen in einem kanadischen Shop gehen gleichzeitig in eine andere Richtung, wie unter anderem die Kollegen von ComputerBase berichten.

RTX 3090 Ti angekündigt: Wo ihr sie kaufen könnt und was sie kostet [Anzeige]

Mehr zum Thema

RTX 3090 Ti angekündigt: Wo ihr sie kaufen könnt und was sie kostet [Anzeige]

Demnach wurden Custom-Modelle der RTX 3090 Ti bei einem kanadischen Händler für rund 3.600 US-Dollar (rund 3.300 Euro) bis 4.150 US-Dollar (rund 3.750 Euro) gelistet. Modelle der RTX 3090 liegen dort im Bereich von 2.400 US-Dollar (ca. 2.200 Euro). Die Angaben zur RTX 3090 Ti sind allerdings bereits vor einigen Tagen im Netz aufgetaucht und es kann sich auch auch nur um Platzhalter handeln.

In Deutschland gibt es die RTX 3090 derzeit ab ungefähr 1.900 Euro, Preistendenz fallend. Es ist davon auszugehen, dass die ersten Modelle der RTX 3090 Ti klar über der 2.000-Euro-Grenze liegen werden, Gewissheit darüber, wie weit genau dürften wir sehr zeitnah bekommen, wenn der Release erfolgt ist. Ein Test der RTX 3090 Ti ist ebenfalls bereits geplant.

Ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis wird die RTX 3090 Ti so oder so nicht bieten. Welche aktuell verfügbaren Modelle das besser machen, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Welche Grafikkarte soll ich kaufen? Preis-Leistungsverhältnis aller aktuellen Modelle

Seid ihr ein Enthusiast, der sich für so ein High-End-Modell interessiert oder darf es auch gerne eine günstigere Karte sein? Rechtfertigt eine bis zu 10 Prozent hohe Leistungssteigerung einen erhöhten Stromverbrauch von 100 Watt? Lasst es uns gerne wissen.

zu den Kommentaren (112)

Kommentare(112)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.