Welche Grafikkarte soll ich kaufen? Preis-Leistungsverhältnis aller aktuellen Modelle

Die Preise für Grafikkarten sinken tendenziell, aber die Kosten für ein neues Modell liegen weiter hoch. Um so wichtiger, dass das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

von Nils Raettig,
24.03.2022 16:42 Uhr

Bei der Wahl einer neuen Grafikkarte kann auch das Preis-Leistungsverhältnis eine wichtige Rolle spielen. Bei der Wahl einer neuen Grafikkarte kann auch das Preis-/Leistungsverhältnis eine wichtige Rolle spielen.

Die aktuellen GPU-Generationen von AMD (Radeon RX 6000) und Nvidia (Geforce RTX 3000) sind mittlerweile weitgehend vollständig erschienen, aber welche Modelle bieten ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir uns die Kosten aller für Spieler relevanten Modelle angesehen, die ihr momentan neu im Handel kaufen könnt und sie ins Verhältnis zu ihrer Leistung gesetzt. Bedenkt aber beim Blick auf die passende Grafik weiter unten, dass sich die Preise aktuell vergleichsweise schnell ändern. Die Lage kann daher schon bald wieder anders aussehen.

Wir beschränken uns dabei nicht auf die aktuellen GPU-Generationen, sondern beziehen auch die (wenigen) neu lieferbaren Modelle älterer Generationen wie die Geforce RTX 2060 mit ein. Was dafür und dagegen spricht, auf die Ende 2022 erwarteten neuen Generationen zu warten, erfahrt ihr hier:

Jetzt zuschlagen oder auf die neue Generation warten?   113     7

Neue Grafikkarte kaufen

Jetzt zuschlagen oder auf die neue Generation warten?
Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Wichtige Einschränkungen und Vorgehen

Wie schnell eine Grafikkarte ist und wie sie im Vergleich mit anderen Modellen abschneidet, hängt von vielen Faktoren, wie der Auflösung, den Grafiksteinstellungen und dem jeweiligen Spiel ab. Daher stellen unsere Daten nur eine grobe und keine allgemeingültige Einordnung dar.

Für die Performance-Klassifizierung haben wir uns beispielsweise auf Benchmark-Ergebnisse in WQHD und ohne Raytracing beschränkt. Hat eine GPU wenig Videospeicher, kann sie in höheren Auflösungen wie 4K stärker hinter Modellen mit viel VRAM zurückfallen. Noch verlieren Nvidias Geforce-RTX-Modelle beim Spielen mit Raytracing außerdem tendenziell weniger FPS als AMDs Radeon-Grafikkarten.

Beim Kauf einer neuen Grafikkarte können zu guter Letzt zusätzliche Techniken wie die Upscaling-Verfahren DLSS (Nvidia) und FSR (AMD), Extrafunktionen im Treiber (etwa für das Aufzeichnen und Streamen von Spielen), der Besitz eines Monitors mit Unterstützung für die Bildsynchronisation via FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) und auch die Leistungsaufnahme eine Rolle spielen.

Die Basis unserer Daten

Die Preisdaten stammen vom Vergleichsportal Geizhals.de. Wir haben ausschließlich Grafikkarten berücksichtigt, für die es aktuell genügend lieferbare Angebote gibt. Nur sehr vereinzelt lieferbare Modelle wie die Geforce RTX 2070 Super tauchen hier daher nicht auf.

Die Performance-Klassifizierung basiert auf unseren eigenen Messungen in unseren GPU-Testsystemen mit der Geforce RTX 3090 als Top-Modell. Sie stellt also die 100-Prozent-Marke dar, an der sich die anderen Karten messen müssen. Im Falle der noch in keinem unserer Testsystem vertretenen Karten RTX 3080 12GB, RTX 2060 12GB und RX 6500 XT haben wir die Einordnung ihrer Leistung auf Basis der Testergebnisse von Kollegen und ihrer technischen Daten vorgenommen.

Aktuelle Grafikkarten: Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich

Unsere Übersicht zeigt sowohl das Preis-Leistungsverhältnis als auch die Leistungsklasse. In beiden Fällen gilt: Je weniger, desto besser. Im Optimalfall sollten also beide Balken möglichst kurz sein.

Wenig überraschend landen die Modelle der höchsten Leistungsklasse 1 allesamt auf den letzten Plätzen. Dass die schnellste Hardware beim Preis-/Leistungsverhältnis schlecht da steht, war schon immer so und es gilt auch für anderen Komponenten wie beispielsweise Prozessoren.

Eine geringere Leistung bedeutet aber nicht automatisch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, wie das Beispiel der Geforce GTX 1050 Ti zeigt. Sie hatte in dieser Disziplin schon immer einen schweren Stand und das trifft mit einem aktuellen Preis von fast 200 Euro in Anbetracht der überschaubaren Performance immer noch zu.

Die Radeon RX 6500 XT wäre zu ihrem Release mit Kosten von über 300 Euro sogar noch schlechter als die 1050 Ti weggekommen, mittlerweile helfen ihr aber die stark gesunkenen Kosten. Dadurch ist sie die erste Grafikkarte der aktuellen Generationen, die tatsächlich unterhalb der UVP lieferbar war. Was es bei einem möglichen Kauf zu beachten gibt, erfahrt ihr im folgenden Artikel:

Ist die RX 6500 XT ein gutes Angebot?   16     2

Aktuelle GPU billiger als UVP

Ist die RX 6500 XT ein gutes Angebot?

Grafikkarten bei Mindfactory

4GB PowerColor Radeon RX 6500XT
Mindfactory
209 €
10GB Palit GeForce RTX 3080
Mindfactory
969 €
12GB MSI GeForce RTX 3060 Gaming X (Retail)
Mindfactory
501,96 €

Welche Grafikkarten sind besonders empfehlenswert?

Wir haben auf Basis dieser Daten für das Spielen in verschiedenen Auflösungen jeweils Modelle von AMD und Nvidia herausgepickt, die wir zu den aktuellen Preisen besonders empfehlen können und mit denen ihr in der genannten Auflösung auch in aktuellen Titeln über 60 FPS (und teils mehr) erreichen könnt (siehe auch die passenden Benchmarks in unserem aktuellen Testsystem).

Für welche Auflösungen und FPS-Zahlen die verschiedenen Leistungsklassen generell geeignet sind, erfahrt ihr im Artikel Wie gut ist meine Grafikkarte? Über 50 GPUs im Leistungsvergleich.

Full HD (1920x1080)

WQHD (2560x1440)

4K (3840x2160)

Wenn ihr eine Empfehlung für konkrete Modelle braucht, schaut am besten in unserer Grafikkarten-Kaufberatung vorbei. Sie geht auch auf die Unterteilung anhand von verschiedenen Auflösungen und Ansprüchen ein und bietet direkt (Affiliate-)Links zu passenden Shop-Angeboten:

Abschließend noch ein Hinweis: Seid ihr bereit, eine gebrauchte Grafikkarte zu kaufen, finden sich hier ebenfalls potenziell gute Angebote. Das gilt umso mehr, da die entsprechend Preise zuletzt spürbar gesunken sind. Diesem Bereich widmen wir uns voraussichtlich bald in einem separaten Artikel.

Welche Grafikkarte steckt in eurem aktuellen PC? Überlegt ihr derzeit, euch eine neue GPU zuzulegen? Und welche Rolle spielen bei dieser Entscheidung die momentanen Preise und ihre Entwicklung sowie das Ende 2022 erwartete Erscheinen neuer GPU-Generationen von AMD und Nvidia? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (145)

Kommentare(145)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.