Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Samsung Serie 7 Chronos 770Z7E - Flache Spieleflunder

Spiele-Benchmarks

Ab und an fällt die Taktfrequenz von drei der vier CPU-Kerne auf 1,2 GHz - das drückt die Leistung. Ab und an fällt die Taktfrequenz von drei der vier CPU-Kerne auf 1,2 GHz - das drückt die Leistung.

Grundsätzlich liefert das SamsungSerie 7 Chronos 770Z7E genügend Spieleleistung für die meisten Titel, wenn auch nicht immer in maximalen Details und Full HD. Allerdings variiert die Spieleleistung teils deutlich. So drosselt der Prozessor öfter den Takt mehrerer Kerne auf lahme 1,2 GHz, was die Benchmarkergebnisse teils deutlich in den Keller zieht. Vor allem CPU-lastige 3D-Spiele wie Far Cry 3 oder Assassin's Creed 3 leiden unter dem gedrosselten Takt. In der Praxis laufen weder das Assassinen-Abenteuer noch Far Cry 3 in Full HD ruckelfrei, selbst in 1366x768 ruckeln beide Titel noch teils stark.

Technisch weniger anspruchsvolle Titel wie Call of Duty: Black Ops 2, Borderlands 2, Fifa 13 oder Diablo 3 laufen auch in höchsten Einstellungen in der nativen Auflösung von 1920x1080 noch ruckelfrei. Hardware-Fresser wie Crysis 3, Max Payne 3, Tomb Raider oder Anno 2070 überfordern das Samsung-Notebook hingegen in den höchsten Einstellungen.

In DirectX-10- und DirectX-11-Titeln wie Max Payne 3, Anno 2070 oder Battlefield 3 reiht sich die Radeon HD 8870M oftmals über einer Geforce GTX 660M ein, in älteren DirectX-9-Spielen leisten die Geforce-Chips hingegen mehr. Speziell die Titel mit Unreal Engine 3 (Borderlands 2 & Dishonored) scheinen der Grafikkarte (noch) nicht sonderlich zu liegen. Gelegenheitsspieler, die sich notfalls mit mittleren Details, einer reduzierten Auflösung und/oder deaktivierter Kantenglättung zufrieden geben, erhalten jedoch genug Leistung.

Benchmarks

  • Mittlere Details (1366x768)
  • Hohe Details (1366x768)
  • Maximale Details (1920x1080)
86,9
53,9
36,4
69,8
42,2
21,2
67,6
47,5
24,6
61,1
48,4
31,5
48,4
26,8
11,0
40,0
36,2
18,8
32,6
22,4
9,4
31,2
28,5
25,1
22,4
21,2
13,4
  • 0,0
  • 18,0
  • 36,0
  • 54,0
  • 72,0
  • 90,0

Lautstärke

Mit durchschnittlich rund 32 dB rauscht das Chronos 770Z7E vergleichsweise leise, Modelle wie das MSI GX60 oder das Alienware M17x R4 arbeiten mit knapp 35 dB etwas lauter. Unter Last erhöht sich die Lautstärke des Samsung-Notebooks auf 40 dB, damit bleibt es minimal leiser als die angeführten Modelle von MSI und Alienware die beide rund 42 dB laut werden.

Während das Gehäuse im Leerlauf-Betrieb nur rund 27 °C erreicht, erwärmt es sich unter Last deutlich. Nach gut einer Stunde Volllast erhitzte sich die Oberseite auf bis zu 50 °C selbst die Unterseite blieb mit 44 °C alles andere als kühl. Im Bereich der Handballenauflage bleibt das Chronos 770Z7E mit maximal 30 °C erfreulich kühl. Im Inneren geht es weniger entspannt zu, der Prozessor heizt sich auf schon fast gefährliche 95 °C auf und muss deshalb immer wieder die Leistung drosseln, der Grafikchip erreicht mit 87°C ähnlich hohe Werte.

Lautstärke

  • Spiele
  • Leerlauf
Samsung Serie 5 550P7C Core i7 3610QM, Geforce GT 650M
36,8
31,4
Asus G75 Core i7 3720QM, Geforce GTX 670M
36,9
33,2
Samsung Serie 7 Gamer 700G7C Core i7 3610QM, Geforce GTX 675M
38,2
32,2
Samsung Serie 7 Chronos 770Z7E Core i7 3635QM, Radeon HD 8870M
39,7
31,5
Lenovo Ideapad Y580 Core i7 3610QM, Geforce GTX 660M
41,0
33,7
MSI GX60 A10-4600M, Radeon HD 7970M
41,7
35,0
Alienware M17x R4 Core i7 3610QM, Radeon HD 7970M
42,0
30,7
MSI GT70 Core i7 3610QM, Geforce GTX 670M
43,0
32,8
Apple MacBook Pro 15 Retina Core i7 3615QM, Geforce GT 650M
46,7
29,4
Deviltech Fragbook Core i7 3610QM, Geforce GTX 675M
51,0
35,8
  • 0,0
  • 12,0
  • 24,0
  • 36,0
  • 48,0
  • 60,0

Mobilität

Im reinen Office-Betrieb bleibt die Radeon HD 8870M abgeschaltet, im Idealfall mit abgedunkelter Displayhelligkeit hält das Samsung Serie 7 Chronos 770Z7E rund zehn Stunden durch. In Spielen reduziert sich die Laufzeit hingegen erwartungsgemäß massiv, hier ist nur etwas mehr als Stunde Laufzeit drin. Genügsamer zeigt sich das 17-Zoll-Notebook bei der Wiedergabe von Filmen, in diesem Fall hält es mit rund 2,75 Stunden sogar einen Film in Überlange aus.

Akkulaufzeit

  • Surfen per WLAN
  • Volllast
Apple MacBook Pro 15 Retina Core i7 3615QM, Geforce GT 650M
364
88
Samsung Serie 7 Chronos 770Z7E Core i7 3635QM, Radeon HD 8870M
308
66
MSI GX60 A10-4600M, Radeon HD 7970M
300
60
Samsung Serie 5 550P7C Core i7 3610QM, Geforce GT 650M
271
64
Lenovo Ideapad Y580 Core i7 3610QM, Geforce GTX 660M
266
94
Asus G75 Core i7 3720QM, Geforce GTX 670M
244
62
MSI GT70 Core i7 3610QM, Geforce GTX 670M
227
64
Deviltech Fragbook Core i7 3610QM, Geforce GTX 675M
193
68
Samsung Serie 7 Gamer 700G7C Core i7 3610QM, Geforce GTX 675M
144
96
Alienware M17x R4 Core i7 3610QM, Radeon HD 7970M
134
57
  • 0
  • 74
  • 148
  • 222
  • 296
  • 370

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.