Samsung - Smartphones mit Linux-Version »Tizen« geplant

Nicht nur Ubuntu-Linux soll auf Smartphones Fuß fassen, auch Samsung will eigene Geräte mit der Linux-Version »Tizen« anbieten.

von Georg Wieselsberger,
04.01.2013 14:57 Uhr

Tizen ist eine Linux-Version für Mobilgeräte, die aus dem ehemals von Intel und Nokia geplanten Betriebssystem MeeGo hervorgegangen ist, aber im Gegensatz zu diesem nicht auf x86-Prozessoren beschränkt ist.

Intel arbeitet bei Tizen nun mit Samsung zusammen, die ihr eigenes Betriebssystem Bada darin integrieren. Wie Bloomberg meldet, will Samsung noch in diesem Jahr erste »konkurrenzfähige« Tizen-Smartphones auf den Markt bringen und damit die Abhängigkeit von Google durch Android verringern.

Allerdings gibt es noch eine Angaben zu Spezifikationen, Preisen oder den Veröffentlichungsterminen der neuen Samsung-Smartphones mit Tizen. Gerüchte erwarten, dass der Partner NTT Docomo das erste Tizen-Smartphone in Japan vorstellen wird.

» Einkaufsführer: Smartphones


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen