Skyrim in Unreal Engine 5 sieht aus wie der Traum vom nächsten Elder Scrolls

Environmental Artist Christian Gomm hat sich die Unreal Engine 5 geschnappt und eindrucksvoll das kleine Dörfchen Flusswald darin nachgebaut.

von Marylin Marx,
28.12.2021 15:56 Uhr

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Ihr dachtet doch nicht wirklich, wir lassen 2021 ausklingen, ohne euch noch ein Spiel in der Unreal Engine 5 zu zeigen. Deswegen präsentieren wir euch heute ein ganz frisches Video des Environmental Artists Christian Gomm. Der arbeitet eigentlich für Myrkur Games, die aktuell an einem neuen Action-Adventure namens Echoes of the End sitzen.

Um an seinem Fotogrammetrie-Workflow zu arbeiten, benutzt Gomm aber eine Unreal Engine 5-Version des kleinen Stätdchens Flusswald, das eine Mischung aus eigenen Photoscan-Assets und -Materialien, Megascans und eigenen Substanzmaterialien ist. Was für Gomm einen Experimentierkasten darstellt, sieht für uns aus wie der Traum des nächsten Elder Scrolls. Seht selbst:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Bevor ihr enttäuscht in die Kommentare scrollt, denkt bitte dran, dass YouTube einerseits die Videos komprimiert und andererseits Gomms PC kein NASA-Rechner ist, er also nur eine stabile Framerate bei 1080p leisten kann. Nichtsdestotrotz wünschen wir uns, dass das nächste Elder Scrolls an diese Grafikqualität herankommt.

Wer sich einige hochauflösende Screenshots ansehen will und generell an der Arbeit von Gomm interessiert ist, schaut sich am besten seine Artstation an. Übrigens: Für diese Darstellung brauchte der Künstler nur wenige Tage, wie er erklärt:

Der größte Teil der Umgebung wurde in wenigen Tagen erstellt. Ich habe sie dann langsam erweitert, indem ich neue Fotoscans erstellt habe, darunter viele Baumstümpfe und -Stämme, alle Steinoberflächen bis auf eine, einige Rindenmaterialien und Laubstücke. Fast alle Objete in der Szene haben Nanite aktiviert und besitzen einen Polygonanzahl von 100.000 bis 15 Millionen Dreiecken.

Artstation

Wie groß die Unterschiede zwischen dem Original und einer Unreal-Engine-5-Version sein können, zeigte Kollege Nils bereits anhand eines anderen Projektes, das in dieselbe Kerbe schlägt:

Original gegen Projekt in Unreal Engine 5   67     4

Skyrim im Vergleich

Original gegen Projekt in Unreal Engine 5

Was ist mit dem NextGen Upgrade der Skyrim Special- und Anniversary Edition?

Ja, es soll ein kostenloses NextGen Upgrade geben, von dem wir bisher leider noch nichts gesehen haben. Denn bis auf die Bestätigung, dass es ein grafisches Upgrade für PlayStation 5 und Xbox Series X/S geben soll, ist die Informationslage sehr dünn. So atemberaubend wie die Unreal Engine 5 Version aus dem Video dürfte das Upgrade aber nicht aufsfallen.

Immerhin ist Skyrim noch immer stolze zehn Jahre alt und eben auf veralteter Technik gebaut. Deswegen fordert Kollege Peter auch, dass das nächste Elder Scrolls auf einer neuen Enginge gebaut wird:

The Elder Scrolls 6 - Ohne Next-Gen-Engine, ohne mich!   63     9

Meinung

The Elder Scrolls 6 - Ohne Next-Gen-Engine, ohne mich!

Wie findet ihr die oben präsentierten Szenen in Unreal Engine 5? Habt ihr bereits selbst einige Grafikexperimente in der Grafik-Engine unternommen? Wie muss eurer Meinung nach The Elder Scrolls 6 aussehen? Schreibt es uns in die Kommentare.

zu den Kommentaren (58)

Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.