Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 2: Sony Xperia Z1 Compact - Kleiner, aber nicht langsamer

Display

Hoher Kontrast, gute Blickwinkel und knackige Farben - das Display überzeugt Hoher Kontrast, gute Blickwinkel und knackige Farben - das Display überzeugt

Mit einer Diagonale von 4,3 Zoll wäre das Sony Xperia Z1 Compact noch vor wenigen Jahren als eines der großen Smartphones durchgegangen. Angesichts des anhaltenden Trends zu immer voluminöseren Displays im High-End-Bereich wirken 4,3 Zoll gegenüber den allgegenwärtigen 5-Zoll-Smartphones jedoch schon fast winzig. Sony hat sich beim kompakten Neuzugang für ein farbstarkes Display mit einer Auflösung von 1.280x720 Bildpunkten entschieden. Gegenüber dem großen Xperia Z1 mit seinem Full-HD-Bildschirm klingt das wie ein Rückschritt, angesichts der geringeren Diagonale stört die Auflösung im Alltag aber nicht. Die Pixeldichte liegt bei 341 ppi, das FullHD-Display des Z1 kommt allerdings auf bessere 441 ppi. Dennoch, im Alltag ist kaum ein Unterschied wahrzunehmen.

Die spiegelnde Oberfläche des Bildschirms kann Sony mit einer hohen maximalen Display-Helligkeit kaschieren, selbst in der Sonne lässt sich die Darstellung gut ablesen. Ebenfalls lobenswert sind der hohe Kontrast und die gute Farbwiedergabe sowie die weiten Blickwinkel.

Soll das Smartphone als Display für den VR-Rahmen Durovis Dive genutzt werden, zeigt sich die erfreulich hohe Reaktionsgeschwindigkeit des Sony-Displays. Im Vergleich zu einigen anderen Smartphones gibt es hier keine Schlieren bei schnellen Kopfbewegungen und auch die gefürchtete Motion Sickness (Übelkeit durch Bewegung) ist kaum zu spüren.

Kamera

Satte 20 Megapixel bietet die rückwärtige Kamera, 2,0 Megapixel sind es bei der Frontkamera. Die Bildqualität der Aufnahmen ist in Ordnung, die rückwärtige Kamera macht zumindest bei ausreichender Helligkeit solide bis gute Fotos. In der Sonne oder in hell beleuchteten Räumen kann das Xperia Z1 Compact daher durchaus eine einfache Kompaktkamera ersetzen - sobald aber schnelle Bewegungen oder Bilder unter kniffligeren Lichtverhältnissen gefordert sind, zeigen sich wie gewohnt die Schwächen der Kameraoptik.

Gegen Aufpreis bietet Sony verschiedene Objektive für das Smartphone an Gegen Aufpreis bietet Sony verschiedene Objektive für das Smartphone an

Zwar hilft der LED-Blitz bei der Ausleuchtung von Partyfotos, bei der Nutzung des Blitzes tritt aber ein Farbstich in der Gehäusefarbe des Telefons auf. Das fiel bei unserem dunklen Modell nur selten auf, Nutzer von Z1-Modellen mit knalligeren Farben berichten jedoch von roten oder gelben Farbverfälschungen bei ihren mit Blitz aufgenommenen Fotos.

Kein technisches sondern ein Software-Problem ist dagegen die etwas fummelige Bedienung der Kamera-App. Zumindest wenn die vollen 20 Megapixel für Fotos genutzt werden sollen, muss tatsächlich die Kamera-App aus Android gestartet werden. Das Bild muss dann mit aktivierter Option »manuell« aufgenommen werden, die bei jedem per Schnellstart-Knopf an der Gehäuseseite aufgenommen Foto zwingend vorausgewählte »überlegene Automatik« nimmt Fotos stets nur mit 8 Megapixeln auf. Ebenfalls in der Auflösung begrenzt sind Fotos mit in Echtzeit eingefügten AR-Effekten (beispielsweise um eine Unterwasserlandschaft oder einen Vulkan mitsamt Dinosaurier in das Bild einzubauen) und mit kreativen Bildeffekten wie Sepia.

Zwar sehen Bilder auch mit 8 Megapixeln sehr gut aus, wer ein Smartphone mit 20-Megapixel-Kamera erwirbt, möchte diese aber wohl auch ohne Umwege nutzen können - hier sollte Sony noch nachbessern.

Die Kamera löst mit 20 Megapixel auf und liefert gute Bilder Die Kamera löst mit 20 Megapixel auf und liefert gute Bilder

Software

Ersetzt die Freizeitknipse: 20 Megapixel und für ein Smartphone gute Bildeigenschaften bietet das Z1 Compact Ersetzt die Freizeitknipse: 20 Megapixel und für ein Smartphone gute Bildeigenschaften bietet das Z1 Compact

Bis vor kurzem musste das Sony Xperia Z1 Compact mit Android 4.3 vorlieb nehmen, aktuell ausgelieferte Modelle befinden sich auch noch auf diesem Software-Stand. Seit wenigen Tagen allerdings bietet Sony ein Update auf das aktuelle Android 4.4 mit dem Codenamen »Kitkat« an. Dieses sorgt zwar nicht für bahnbrechende Neuerungen bei Akkulaufzeit oder Performance, bringt aber einige kleinere Verbesserungen unter der Haube mit sich. Auffällig ist allerdings primär die neue Bedienoptik des Topdown-Menüs für die Schnelleinstellungen - hier gehen die Meinungen bislang auseinander: zwischen »unhandlich und unpraktisch« bis hin zu »übersichtlich und fortschrittlich« ist alles dabei. Wir halten die neue Übersicht für einen unhandlichen Rückschritt, bestrafen Sony dafür aber nicht in der Wertung - im Gegenteil, ein zeitgemäßes Android bringt Pluspunkte, stopft Google doch mit jeder neuen Version auch Sicherheitslücken.

Ein nacktes Android traut sich Sony nicht zu, es kommt Sonys eigenes Benutzer-Interface zum Einsatz. Dieses bringt einige vorinstallierte Apps mit sich, die sich zudem nur mit etwas Aufwand deinstallieren lassen. Auch der verfügbare Speicherplatz sinkt durch diese Anwendungen. So gravierend wie beispielsweise Huawei greift Sony aber nicht in die Android-Optik ein, so dass es sich mit Sonys Benutzeroberfläche durchaus leben lässt. Die sehr rasche Versorgung mit einem Update des Xperia Z1 Compact auf Android 4.4 spricht ebenfalls für Sony.

Sony Xperia Z1 Compact - Screenshots ansehen

2 von 5

nächste Seite



Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen