Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Technik-Check: Resident Evil 5 - Ruckelfreie Zombiehatz

Im Technik-Check zeigen wir, wie exzellent der neueste Teil der Horror-Serie aussehen kann und welche Kompromisse Sie eingehen müssen, um auf älternen Rechner ohne Ruckler Zombies zu jagen.

von Nico Gutmann,
15.09.2009 16:33 Uhr

Resident Evil 5 zählt zu den grafischen Glanzlichtern dieses Spielejahres. Die Charaktermodelle der Protagonisten überzeugen, insbesondere mit dem Detailgrad der Gesichter, wie kaum ein anderes Spiel. Diese hochdetaillierte Grafik stellt natürlich, besonders an die Grafikkarte immense Anforderungen. Für Leute, die einen etwas älteren Rechenknecht haben, kann Resident Evil 5 jedoch auch anders: Texturierung und Postprocessing-Effekte sind mehrstufig skalierbar. Von der Pracht fehlt dann jede Spur, flüssig läuft das Spiel dann aber auch auf veralteten PCs.

» Test zu Resident Evil 5 lesen
» Koop-Video zu Resident Evil 5

Grafikdetails im Überblick

Resident Evil 5 - Technikcheck: Niedrige Details ansehen

Resident Evil 5 - Technikcheck: Mittlere Details ansehen

Resident Evil 5 - Technikcheck: Hohe Details ansehen

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen