Scalar angekündigt: Ubisoft will das Gaming mit neuer Technik revolutionieren

Schluss mit klassischen Game-Engines: Ubisoft kündigt mit Scalar eine neue Art der Berechnung von Spielen an, die auf die Cloud setzt - aber nicht wie Stadia und Co.

von Nils Raettig,
18.03.2022 18:00 Uhr

Trailer zu Scalar: Ubisoft will Spiele mit der Cloud völlig verändern – aber nicht so, wie ihr denkt 2:17 Trailer zu Scalar: Ubisoft will Spiele mit der Cloud völlig verändern – aber nicht so, wie ihr denkt

Im Rahmen der GDC 2022 hat Ubisoft eine neue Technik zur Berechnung von Spielen angekündigt, die im obigen Trailer vorgestellt wird. Sie trägt den Namen Scalar und soll dank Cloud-Berechnungen völlig neue Möglichkeiten in Spielen eröffnen, so Ubisoft.

Es handelt sich dabei aber nicht um Spiele-Streaming, wie ihr es von Diensten wie Google Stadia oder Geforce Now kennt. Stattdessen werden einzelne Elemente klassischer Engines wie beispielsweise die Berechnung der künstlichen Intelligenz, der Physik oder von Animationen auf leistungsstarke Server ausgelagert.

Unterschied zu Stadia & Co.: Während das Spiel selbst beim klassischen Cloud-Gaming genau wie beim Spielen auf dem heimischen PC letztlich als geschlossenes System auf einem (teils virtuellen) Rechner berechnet und als Videostream zu euch gesendet wird, soll die Berechnung mit Scalar dagegen über riesige Mengen an Rechenleistung via Cloud-Server unterstützt werden.

Wie genau das abläuft und welche Rolle die eigene Hardware sowie Internet- und Netzwerkverbindung dabei spielt, hat Ubisoft bislang nicht näher erklärt. Die Bedeutung der Rechenleistung des eigenen PCs soll aber wenig überraschend sinken. So heißt es in der offiziellen Pressemitteilung folgendermaßen:

Ubisoft Scalar schaltet die Leistung und Flexibilität von Cloud-Berechnungen für Ubisofts Spiele-Engines frei [...],senkt die Abhängigkeit von der Hardware der Spieler und sorgt für neue Möglichkeiten in der Entwicklung von Spielen und der persönlichen Spielerfahrung.

Neue Spiel-Reihe von Ubisoft ist bereits in Arbeit

Ansatz von Ubisoft Scalar Ansatz von Ubisoft Scalar
Klassischer Engine-Ansatz Klassischer Engine-Ansatz

Das Enge Korsett, in das klassische Engines Spiele packen, soll mit der Auskoppelung einzelner System wie der KI oder der Physik mit Scalar der Vergangenheit angehören.

Mit Scalar will Ubisoft gleichzeitig völlig neue Arten von Spielen ermöglichen, wobei die Ankündigung einen gewissen Fokus auf die Größe der Spielwelt und die Spieleranzahl legt. Scalar erlaube es, millionenfach in einer einzigen, geteilten virtuellen Umgebung zusammenzukommen und massive soziale Erfahrungen zu machen, so verkündet Ubisoft in derPressemitteilung.

Die Arbeiten an einer neuen Spielreihe, die voll auf Scalar setzt, laufen bereits. Sie entsteht im federführenden Studio in Stockholm, grundsätzlich soll Scalar aber nach und nach in allen Entwicklerstudios von Ubisoft weltweit zum Einsatz kommen.

Details zu der neuen Spielreihe wurden im Rahmen der Pressekonferenz nicht bekannt gegeben und es dürfte unserer Einschätzung nach auch noch eine Weile dauern, bis sich das ändert. Wir lassen uns aber gerne eines Besseren belehren und bleiben an dem Thema dran.

Wie schätzt ihr die Ankündigung von Ubisoft ein? Steht uns damit wirklich eine Revolution für kommende Spiele ins Haus oder seid ihr eher skeptisch, was die Auswirkungen auf die Gaming-Branche und unsere zukünftigen Spielerlebnisse betrifft? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (91)

Kommentare(91)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.