Windows 7 - Angeblich kein neues Service Pack mehr

Microsoft soll anscheinend keine Pläne haben, ein zweites Service Pack für Windows 7 zu veröffentlichen.

von Georg Wieselsberger,
25.10.2012 07:30 Uhr

Wie The Register meldet, soll Microsoft kein Service Pack 2 für Windows 7 planen. Diese Information stamme aus dem Umfeld des Teams, das für die Erstellung der Updatepakete zuständig ist und das eigentlich jetzt schon mit den Arbeiten am Service Pack 2 beschäftigt sein müsste.

Laut der Meldung sind Service Packs für Microsoft viel Aufwand und ziehen Entwickler ab, die eigentlich an neuen Windows-Versionen arbeiten könnten. Die darin enthaltenen Updates sind, sofern keine neuen Features mitgeliefert werden, ohnehin bereits erhältlich und Microsoft könnte auch mehr daran interessiert sein, PC-Nutzer zur Installation von Windows 8 zu bewegen.

Auch in Zukunft wird es aber die zumindest die üblichen Updates für Windows 7 geben und das laut Support-Seite noch bis ins Jahr 2015. Doch ohne neue Service Packs, die sich beispielsweise auf einem Datenträger so integrieren lassen, dass Windows 7 gleich damit installiert wird, dürften in Zukunft Downloads von Hunderten MByte an Updates bei einer Neuinstallation fällig werden.

Die schon jetzt existierenden diversen Update-Packs der Windows-Community wären zwar eine Alternative, werden allerdings oft nur von erfahrenen Anwendern genutzt. Microsoft wollte gegenüber The Register keine Stellungnahme zu einem Service Pack 2 für Windows 7 abgeben.


Kommentare(134)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen