Windows 7 - Upgrade kann über 20 Stunden dauern

Wer auf seinem Rechner sehr viele Programme und Daten installiert hat und ein Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 vornehmen will, sollte sich auf eine lange Wartezeit einrichten, die über 20 Stunden betragen kann.

von Georg Wieselsberger,
13.09.2009 11:11 Uhr

Normalerweise geht die Installation von Windows 7 recht flott voran und meist schneller als bei seinen Vorgängern. Doch wie Ars Technica meldet, gibt es auch Ausnahmen. Der Microsoft-Mitarbeiter Chris Hernandez hat verschiedene Rechner getestet und dabei bei Upgrades verschiedene, vorinstallierte Datenmengen verwendet.

Während sich Windows 7 selbst auf wenig leistungsfähigen PCs in 40-50 Minuten frisch installieren lies, sieht es bei einem System mit 40 installierten Programmen und 650 GByte an Daten ganz anders aus. Selbst bei einem Mittelklasse-PC dauerte ein 32-Bit-Upgrade 1.220 Minuten, also etwas mehr als 20 Stunden. Bei 64 Bit waren immerhin noch mehr als 11 Stunden notwendig. Ein High-End-Rechner benötigte bei 32 Bit noch immer 10 Stunden, bei 64 Bit noch 8 Stunden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen