Windows Defender - kommt für Windows 7 und 8.1 - aber nur die Enterprise-Version

Microsoft veröffentlicht den Windows Defender in Kürze auch für Windows 7 und 8.1. – allerdings nur für die Enterprise-Versionen.

von Sara Petzold,
13.02.2018 13:15 Uhr

Der Windows 10 Defender soll in der ATP-Version auch für Windows 7 und Windows 8.1 erscheinen.Der Windows 10 Defender soll in der ATP-Version auch für Windows 7 und Windows 8.1 erscheinen.

Bereits kürzlich berichteten wir darüber, dass Microsofts hauseigener und kostenloser Windows Defender unter Windows 10 vielen, auch im Vergleich mit Antiviren-Software namhafter Drittanbieter, als bester Schutz unter Windows gilt. Jetzt hat Microsoft bekannt gegeben, dass der Windows Defender auch für Windows 7 und 8.1 erscheint, allerdings nur für deren Enterprise-Versionen - Privatnutzer schauen in die Röhre.

Cloud-basierte Malware-Abwehr

Das Potenzial des Windows Defenders in der APT-Variante ist Microsoft offenbar nicht verborgen geblieben: Laut Neowin kündigte der Software-Entwickler Versionen des Schutzprogramms für die beiden älteren Windows-Versionen 7 und 8.1 an, obwohl der Haupt-Support für die Windows-Varianten bereits eingestellt wurde.

Microsoft selbst bezeichnet den Windows Defender dabei als »einzigartige Endpunkt-Sicherheitsplattform, die dabei hilft, Sicherheitslücken zu verhindern«. Außerdem habe der Defender für Business-Kunden einen der Hauptgründe für den Wechsel zu Windows 10 dargestellt.

Man sei sich aber bewusst, so Microsoft, dass viele Firmen derzeit noch eine Mischung aus Windows 10 und Windows 7 nutzten - aus diesem Grund habe man sich entschieden, den Windows Defender ATP auch auf den älteren Windows-Betriebssystem zur Verfügung zu stellen.

Der Windows Defender soll sich dabei unter Windows mithilfe des sogenannten Windows Defender Security Center steuern lassen, einer Art Cloud-basierten Konsole. Und würde sich am besten mit dem Windows Defender Antivirus kombinieren lassen, um zügige Reaktionen auf potenzielle Malware-Angriffe zu ermöglichen.

Nur für Business-Kunden

Während Microsoft mit dem Release des Windows Defender ATP für Windows 7 und Windows 8.1 den Business-Kunden entgegen kommt, die weiterhin primär auf Windows 7 setzen, bleibt der Konzern im Privatkunden-Bereich hart - eine Version des Defenders für Privatanwender unter älteren Windows-Betriebssystemen ist derzeit nicht angedacht.

Wir halten es für wahrscheinlich, dass Microsoft mit der Umsetzung des Windows Defenders ausschließlich für Windows 7 und 8.1 in der Business-Variante Privatanwender weiter in Richtung eines Umstiegs auf Windows 10 drängen möchte. Der Verweis auf die Begeisterung der Business-Kunden für den Windows Defender scheint daran nichts zu ändern.

Hardware-Trends 2018 - Video: Die Neuheiten bei CPUs, Grafikkarten, Monitoren und Speicher 16:32 Hardware-Trends 2018 - Video: Die Neuheiten bei CPUs, Grafikkarten, Monitoren und Speicher


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen