Youtube will mit gerundeten Abonnenten-Zahlen den Druck auf Influencer verringern

Youtube will die Zahl der Abonnenten eines Kanals künftig anders anzeigen. Diese Anpassung könnte die Community-Kultur des Portals grundlegend verändern.

von Sara Petzold,
22.05.2019 17:58 Uhr

YouTube plant Änderungen bei der Anzeige der Abozahlen - diese sollen gerundet und nicht mehr exakt angezeigt werden. (Bildquelle: YouTube)YouTube plant Änderungen bei der Anzeige der Abozahlen - diese sollen gerundet und nicht mehr exakt angezeigt werden. (Bildquelle: YouTube)

Wer sein Geld damit verdient, dass er Videos auf Youtube macht, behält eine Zahl immer besonders im Blick: die seiner Abonennten. Youtube zeigt diese Zahl an diversen Stellen an, unter anderem auf der Seite des jeweiligen Youtube-Kanals.

Allerdings sehen Nutzer nicht überall dieselben Werte. Stattdessen zeigt Youtube die Abonnenten teils als exakte Zahl und teils in gerundeter Form an.

Um dieser Inkonsitenz zu begegnen, hat Youtube eine Anpassung auf eine einheitliche Anzeige angekündigt - und die sorgt innerhalb der Youtube-Community für hitzige Diskussionen.

Ändert Youtube die Anzeige der Abozahlen, sehen Nutzer nur noch eine gerundete Zahl - im Fall des Gamestar Youtube-Kanals eine Million anstatt aktuell 1.078.254 Abonnenten.Ändert Youtube die Anzeige der Abozahlen, sehen Nutzer nur noch eine gerundete Zahl - im Fall des Gamestar Youtube-Kanals eine Million anstatt aktuell 1.078.254 Abonnenten.

Denn anstatt überall die exakte Abonnentenzahl anzugeben, hat die Plattform sich für die gerundete Variante entschlossen:

  • Youtube-Kanäle, die zwischen 1.000 und 100.000 Abonnenten verfügen, zeigen den entsprechenden Wert als x.x k an, beispielsweise 4.2k bei 4.227 Abonnenten.
  • Bei Kanälen über 100.000 Abonnenten lautet die Anzeige xxx k, beispielsweise 133K für 133.017 Abonnenten.
  • Besitzt ein Kanal mehr als eine Million Abonnenten, zeigt Youtube diesen Wert als x M an, beispielsweise 51M für 51.389.232 Abonnenten.

Manche Kanäle verlieren Grundlage?

Youtube wird mit dieser Maßnahme voraussichtlich diversen Kanälen das Leben schwer machen, die sich einzig und allein um sogenannte Live Sub Counts drehen - also darum, in Echtzeit die Abonnentenzahlen bekannter Youtuber abzubilden - vor allem bei Nutzerabwanderung steigt der Druck auf den Eigentümer des Kanals enorm durch solche Live-User-Counts.

Auch Social Blade, eine Webseite, die die genauen Nutzerstatistiken für Youtube, Twitch, Instagram und Twitter anzeigt, ist offenbar betroffen, wie TheVerge berichtet.

Gespaltene Reaktionen

Die Reaktionen der Community auf die geplante Anpassung seitens Youtubes fallen unterschiedlich aus. Einige Nutzer befürworten die gerundete Anzeige, weil sie den Druck mildert, der bezüglich der Abonnentenzahlen auf vielen Youtubern lastet.

Andere kritisieren mangelnde Transparenz und befürchten, dass gerade bei größeren Kanälen kleinere Fortschritte ihren Wert verlieren könnten.

Ob Youtube auf die Kritik der Community reagiert und eventuell die API unangetastet lässt, um genaue Zahlen weiterhin auszulesen, werden wir voraussichtlich im August 2019 erfahren. Dann soll die Änderung bei der Anzeige der Abozahlen in Kraft treten.


Kommentare(69)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen