Alter Käse mit leckeren Beilagen

Schon lange gefordert aber nie erfüllt. Das scheint das Motto des zweiten Sims 2 Erweiterungspacks mit dem vielsagenden Namen Nightlife zu sein. Viele die den...

von Bethoniel am: 15.07.2008

Schon lange gefordert aber nie erfüllt. Das scheint das Motto des zweiten Sims 2 Erweiterungspacks mit dem vielsagenden Namen Nightlife zu sein. Viele die den ersten Teil der Reihe kannten wird der Inhalt dieser Erweiterung bereits aus dem Erweiterungspack Hot Date bekannt vorkommen. Aber ist Nightlife nur eine Neuauflage von bereits bekannten? Nun genau genommen: Ja! Nichtsdestotrotz bietet die Erweiterung einige Neuerungen welche das Spiel sinnvoll Ergänzen. Aber mehr dazu gleich.

Never change a running system!

Eigentlich stammt der Spruch ja aus der IT und besagt nichts weiter als ein laufendes und funktionierendes System nicht zu verändern. Maxis scheint das eher auf ihre Erweiterungen zu beziehen. Nightlife ist, wie bereits oben erwähnt im Grunde nichts weiter als eine Neuauflage von Hot Date, der dritten Erweiterung des ersten Teils. Als solche bringt sie die Neue Nachbarschaft „Down Town“ mit. Habt ihr Down Town als Stadt in eure bestehende Nachbarschaft eingebunden, steht euch eine Party- und Einkaufsmetropole zu Verfügung. In Down Town gibt es allerhand Geschäfte in denen eure Sims die vielen Neuen Kleidungen kaufen können. Außerdem dürfen eure Sims auch in den Restaurants dort essen. Ganz nach Amerikanischer Art sprecht ihr zu nächst mit dem Portier der euch dann an euren Tisch führt und euch die Speisekarte bringt. Zugegeben, wenn ihr eure Liebste mit einem romantischen Rendezvous überraschen wollt mag das ja das richtige sein, aber wenn ihr in der Stadt seid und mal schnell was beim Fast-Food-Restaurant essen wollt ist diese Vorgehensweise nicht nur unsinnig, sondern schlichtweg unrealistisch. Leider gibt Maxis da nicht die Möglichkeit das ganze Verfahren auch so zu machen. Aber auch Party machen ist in Down Town möglich. Geht einfach in einen der unzähligen Clubs. Von der wilden Dance Party bis hin zum lässigen abhängen in der Kneipe eurer Wahl – natürlich ohne Bier und glücklicherweise auch ohne Kater am Morgen danach – alles ist möglich. Fehlen dürfen natürlich auch die altbekannten Dates nicht. Ruft einfach eure Liebste an und ladet sie zu einem heißen Date in die Stadt ein. Aber benehmt euch. Die Damen haben es gar nicht gerne wenn sie nicht bei Laune gehalten werden.

Mama ich will auch ein Brummbrumm!

Ihr kennt das ja bestimmt auch. Euer Sim steht morgens früh auf, geht Frühstücken und kurz bevor eure Fahrgemeinschaft kommt fällt euch auf das euer Sim ja eigentlich mal hätte Duschen können. Was also tun? Bleiben nur Zwei Möglichkeiten: Blau machen oder die Kollegen oder den Kollegen Gasmasken gegen den Gestank besorgen. Nightlife bietet euch aber noch eine dritte Möglichkeit. Duschen gehen. Natürlich verpasst ihr dann eure Fahrgemeinschaft, aber das ist nicht so schlimm, wenn… Ja wenn ihr ein Auto hättet. Nun, schauen wir uns doch mal auf dem Grundstück um.

Da steht ein Haus, ein Baum… oh irgend so ein Depp hat mal wieder die Mülltonne umgeschmissen, da kommt was angeflogen… Au! Oh die Zeitung von heute… Hm! Da ist der Swimmingpool, daneben ist mein schöner Blumengarten… Kein Auto! Na gut, da ist wohl ein kleiner Umbau nötig. Also was brauch ich. Erstmal eine Auffahrt. Gebongt! Oh! Da ist gar kein Platz mehr für die Auffahrt! Egal, dann versetze ich halt das Haus um vier Felder…

Allen Hobby Architekten kann ich jetzt nur empfehlen sich erstmal zu setzen. Wenn ihr wie ich die meisten Häuser nach Möglichkeit mittig auf dem Grundstückplatziert habt, dann werdet ihr jetzt möglicherweise vor ein Problem gestellt. Während das platzieren der, für das Auto zwingend notwendigen, Auffahrt auf neuen Grundstücken problemlos geschieht, kann es bei bestehenden sehr wohl zu dem Problem kommen das ihr etwas zu verschwenderisch gebaut habt. Bestenfalls müsst ihr nur euren Garten verkleinern oder den Zaun etwas näher an euer Haus bringen. Schlimmstenfalls, und das ist wahrscheinlicher könnt ihr das gesamte Haus neu bauen. Die Auffahrt ist immerhin sechs Felder breit und mindestens doppelt so tief. Solltet ihr aber noch mehr Platz haben, könnt ihr eure Auffahrt auch noch um eine Garage erweitern. Hängt einfach noch ein Stück hintendran, sieht vier Wände um das Stück und knallt ein Dach drauf. Anschließend noch ein Garagentor und fertig ist die Laube… äh, Garage. Da drinnen könnt ihr dann euer Auto sicher verwahren. Solltet ihr keinen Platz haben oder Garagen einfach nicht mögen könnt ihr euer Auto aber auch direkt auf der Auffahrt parken, allerdings solltet ihr dann eine Alarmanlage einbauen lassen, da ihr sonst Gefahr lauft, dass das Auto gestohlen wird. Schließlich braucht ihr nur noch ein Auto zu kaufen. Anschließend teilt ihr das Auto noch einem Sim zu. Das können entweder Erwachsene, Senioren oder – Kinder bitte nicht nachmachen – auch Teenager sein. Sobald ihr das Auto einem Sim zugeteilt habt, wird für diesen Weder der Schulbus, noch die Fahrgemeinschaft kommen. Lediglich eine kleine Hinweismeldung in der linken-oberen-Ecke des Bildschirm weist euch darauf hin das ihr in einer Stunde an der Arbeit sein müsst. Ihr könnt das Auto aber auch einfach der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, denn benutzen kann es eh jeder aus eurer Familie der Autofahren kann. So vermeidet ihr nicht nur, dass ihr zu spät zur Arbeit kommt, sondern könnt auch notfalls von der Fahrgemeinschaft aufs Auto umsteigen. Ihr könnt aber auch einfach eine Fahrgemeinschaft mit eurer Familie aufmachen. Ihr könnt eure Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, und jeden Sim der zeitgleich mit euch zur Schule oder an die Arbeit muss, mit nehmen, vorausgesetzt er oder sie wohnt auf demselben Grundstück.

Die Schöne und der Sim

Autos stellen aber natürlich nicht die einzige Neuerung für eure Sims der zweiten Generation dar. Niemand ist gerne alleine, das gilt auch für eure Sims. Um die Traumfrau oder den Traummann für eure Sim zu finden gab es ja vorher schon diverse Methoden, von einfach warten bis sie zu Besuch kommt bis hin zum Besuch im örtlichen Park. Maxis bietet euch jetzt aber noch eine viel Trivialere Möglichkeit, die auf harten Fakten anstatt auf subjektiven Beobachtungen basiert… Ich weis, klingt ziemlich unromantisch. Aber im Klartext heißt das einfach nur das ein weiteres Charaktermerkmal für eure Sims dazu kommt. Die sogenannten An- und Abtörner sind eigentlich nur drei Werte. Zwei davon definieren welche Eigenschaft euren Sim an anderen Sims besonders gefällt, und die dritte was euren Sim so richtig anwidert. Das kann die Haarfarbe, aber auch die Figur oder ein Zustand sein. Diese könnt ihr für neue Sims schon beim erstellen einstellen. Bereits bestehende Sims, als auch computergesteuerte Sims haben einen Trank im Inventar der es ihnen ermöglicht diese An- und Abtörner zu verändern. Solltet ihr trotzdem Schwierigkeiten haben euren zukünftigen Partner auszumachen, dann hilft auch ein griff zum Telefon. Einfach die Heiratsvermittlung anrufen. Seid ihr bereit der Heiratsvermittlerin, die kurz darauf zu Besuch kommt, genügend Geld zu bezahlen dann wird sie euch einen Sim beschaffen der wie angegossen zu euch passt. Seid ihr zu knausrig, dann bekommt ihr nur die Ausschussware die sowieso niemand will. Habt ihr euren Traumsim gefunden kann das Date losgehen. In bester Minispielmanier heißt es so viele Beziehungspunkte wie nur möglich zu bekommen. Dabei gilt es aber auch gegen die Zeit zu kämpfen, den ist diese um ist euer Date zu Ende. Die Zeit für euer Date könnt ihr nur verlängern indem ihr beständig die Wünsche eures Dates erfüllt. Eigens dafür hat lässt Maxis neben dem „Date-o-Meter“ auf Wunsch die Wünsche des Dates einblenden. Je mehr Wünsche ihr erfüllt und je mehr Laufbahnpunkte der Wunsch bringt, desto mehr Zeit habt ihr für euer Date. Besonders Erfolgreiche Dates können euch nicht nur massenhaft Verehrer beschaffen, sondern auch kleine Geschenke, vom Blumenstrauß bis hin zum Plasmafernseher. Aber Vorsicht. Solltet ihr euer Date verbocken, oder einen Sim sonst irgendwie verärgern, wird dieser zum Rivalen und kann nicht nur eure zukünftigen Dates stören, sondern euch auch zu Hause das Leben schwer machen. Wenn ihr aber einfach nur mal mit anderen Sims Spaß haben wollt könnt ihr auch einfach eine Freizeitgruppe gründen. Solltet ihr das Tun starten ein Minispiel das genauso wie die Dates funktioniert. Passend dazu hat Maxis auch die Laufbahn „Spaß“ eingeführt. Ziel der Laufbahn ist es soviel Spaß wie nur möglich zu haben.

Who wants to live forever

Natürlich beglückt Maxis eure Sims auch mit neuen Freizeit Aktivitäten. So können eure Sims erstmals bowlen gehen. Oder tanzt doch mal den Schlambada. Einen eigens für die Sims kreierten Gruppentanz. Anfänglich sieht das ganze noch ziemlich lächerlich aus, aber sobald euer Sim etwas Übung darin hat steht dem Tanzvergnügen nichts mehr im Weg. Auch neue NPCs wurden dem Spiel spendiert. Miss Knautschgesicht feiert ihr Come-back, und meckert wie eh und je. Außerdem wären da noch die Vampire. Ja richtig gehört, Vampire. Passt also auf wo ihr euch des Nachts umhertreibt und mit wem ihr euch anfreundet. Solltet ihr einen der Blutsauger treffen und euch mit ihnen anfreunden, ist es sehr wahrscheinlich, dass er einfach mal zubeißt. Natürlich sieht das ganze im Spiel nicht so brutal wie in einigen Horrorfilmen aus. Das Leben als Vampir bringt einige Vorteile mit sich. So sinken eure Bedürfnisse bei Nacht kaum, während sie aber, solltet ihr auf die Idee kommen euren Blutsaugenden alter Ego bei strahlenden Sonnenschein rauszuschicken, um ein vielfaches schneller sinken als normal. Damit euer vampirischer Sim keinen Schaden nimmt, spendiert Maxis euren Sims einen Sarg in dem Sie vor Licht geschützt sind. Natürlich könnt ihr auch andere Sims beißen und so eure eigene kleine Totenstadt errichten. Ein weiterer positiver Aspekt ist das euer Sim nicht altert während er ein Vampir ist. Nachteil, solltet ihr einen weiblichen Vampir besitzen, so ist es dem Sim unmöglich Kinder zu bekommen. Solltet ihr aber auf dieses Spielelement verzichten wollen, so ist das auch möglich. Zum einen ist die Wahrscheinlichkeit einen Vampir in freier Wildbahn zu treffen sehr niedrig, und zu anderen braucht man sich ja nicht mit ihnen anzufreunden. Solltet ihr trotzdem doch irgendwann mal gebissen werden braucht ihr nur die Heiratsvermittlung anzurufen und euch von der guten Damen das Gegenmittel zu kaufen. Et Viola ihr seid geheilt.

Von Swimmingpools, Nachbarn und Taschen

Aber auch technisch hat sich bei Nightlife einiges getan. Hatte man bisher beim Poolbau das Problem, das man die Dinger nur Quadratisch anlegen konnte, so sind jetzt auch Pools die um die
Ecke gehen möglich.
Eine weitere Neuerung ist von ganz besonderer Natur. Bisher stand euer Haus immer ziemlich einsam im nichts. Dank Nightlife ändert sich das, so das man auch im Spielmodus die Nähere Nachbarschaft zusehen bekommt, wodurch das ganze Spiel etwas Lebendiger wirkt. Das ganze hat aber zwei Nachteile: Zum einen kann das Anzeigend er Umgebung die Performance stark beeinträchtigen. Zum anderen sind die Texturen der älteren Nachbarschaftsobjekte in zu niedriger Auflösung integriert, so dass sie nicht besonders schön aussehen. Hier hätte ich mir gewünscht die Texturen etwas Hochauflösender zu gestalten, zumal das die Formen doch von nahem arg plastisch wirken da sie sehr Polygon arm sind. Solltet ihr über ein älteres System verfügen, würde ich empfehlen diese neue Funktion entweder auszuschalten oder die Reichweite so niedrig wie nur möglich zu halten.
Außerdem hat Maxis das Inventar wieder eingeführt. Ihr könnt praktisch alle Gegenstände in das Inventar aufnehmen und auch verschenken. Durch das Inventar ist es auch möglich Gegenstände aus einer Wohnung in eine Andere mitzunehmen, was euch bares Geld spart. Ansonsten hat sich in Technischer Hinsicht nicht viel verändert.

Fazit

Nightlife bringt viele Neuerungen ins Spiel die sich wie immer perfekt in das Spiel einfügen. Auch die von vielen Spielern gewünschten Autos ergänzen das Spiel sinnvoll und eröffnen den Sims ganz neue Welten. Der einzige Nachteil ist das bestehende Häuser unter Umständen komplett neu gebaut werden müssen da sonst kein Platz für die dringend benötigte Auffahrt ist.
Schon alleine der Autos wegen kann ich nur jedem Sims 2 Fan empfehlen die Erweiterung zu kaufen.

Sollte euch dieser Test gefallen haben, dann lest euch doch auch meine anderen Tests durch. Da ich vorhabe Tests zu allen acht Sims 2 Erweiterungen zu schreiben, kann ich nur empfehlen nach den dazu in den folgenden Wochen folgenden Tests ausschauzuhalten.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: Erweiterte Häuseransicht
  • Sound: gute Soundeffekt, durch eigene Musik erweiterbar
  • Balance: Neuerungen passen sich gut ein
  • Atmosphäre: Großstadtflair
  • Bedienung: Maus
  • Umfang: Neue Objekte, und NSCs
  • Missionsdesign / Startpositionen: Neues Stadtgebiet
  • KI: Sims gehen eigenständig bedürfnissen nach
  • Einheiten: Neue Lebenslaufbahn, Neue Kleidung
  • Kampagnen / Endlos-Spiel: Spiel kennt kein Ende
  • Grafik: sonst keine Änderung
  • Sound: liest immernoch nur MP3 und keine Verknüpfungen
  • Balance: zu wenig wirklich neues
  • Atmosphäre: -
  • Bedienung: -
  • Umfang: könnte mehr sein
  • Missionsdesign / Startpositionen: zu wenig neues
  • KI: aber leider nicht immer
  • Einheiten: -
  • Kampagnen / Endlos-Spiel: ablauf wiederholt sich immer wieder

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen