Brothers in Arms: Hell's Highway (UK uncut)

Eines vorweg, ja ich bin Besitzer der „UK Uncut“ von Brothers in Arms: Hell's Highway, aber nicht so wie viele denken aus spaß der Actioncam oder der...

von - Gast - am: 16.10.2008

Eines vorweg, ja ich bin Besitzer der „UK Uncut“ von Brothers in Arms: Hell's Highway, aber nicht so wie viele denken aus spaß der Actioncam oder der Splattereffekte, sondern weil ich das Spiel Original und ohne Schnitte mit doofer USK Siegelkaputtmach Logo, der das nette Cover des Spieles zerstört. Außerdem bevorzuge ich lieber die Englische Sprachversion, da die fast immer am besten rüber kommt. Doofe Einleitung aber nötige Meinung, da ich die Actioncam samt Splattereffekte nicht so brauchbar finde.

Spiel oder Film

Nach der Installation des Spieles habe ich mich erst einmal gewundert, das das Spiel KEINE Internetaktivierung und deren gleichen fordert. Also klickte ich auf Spiel starten und habe in mein Schreibtisch vor freunde gebissen, wo die wirklich sehr tolle Musik aus meiner 5.1 Anlage dröhnte. Doch das war nicht das einzigste, denn als ich auf Game Start klickte kam ein Super tolles Intro in Spielegrafik mit gelungner Rückblende von vergangenen Teilen. So bekommen auch Nichtspieler der Vorgänger einen kleinen aber feinen Bezug zu den Geschehnissen der Vorgeschichten.

Laut oder leise

Der Sound ist vor allem am besten gelungen, sobald man das Intro mit seiner pompösen Darstellung sieht und in den Protagonisten Matt Baker schlüpft, hat man das Gefühl gleich mit dabei zu sein. Von MG Kugeln bis gewaltige 88 Einschläge. Jeder Sound lässt einem Glauben mittendrin statt nur dabei zu sein. Umgebungsgeräusche und Dialoge von den Deutschen bis zu den Amis klingen immer wie aus der Filmreihe Band of Brothers. Also am besten voll Aufsrehen und genießen

Hässlich oder schön

Wie jeder weiß, auch Münzen haben zwei Seiten. Genauso wie die Grafik von Brothers in Arms: Hell's Highway! Die Außenlevels sind sehr ansehnlich aber auch die Innenlevels wirken wie aus einem Guss, doch die Texturen hätte man generell etwas verbessern können. Doch dieses Manko lässt sich wahrscheinlich dadurch erklären, das die PC Version parallel mit der Konsolenversion erstellt wurde. Aber wie gesagt, die Effekte wie HDR und andere Shader sehen sehr ansehnlich aus und untermalen diese mit der sehr gelungenen Umgebungsgrafik.

Gut oder schlecht

Brothers in Arms: Hell's Highway bietet tolle Popkorn Filmatmosphäre, sieht richtig schick aus und klingt auch richtig gut. Jedoch empfehle ich das Game nur diejenigen die sich für folgende dinge Interessier. Sie sollten sich für den 2 Weltkrieg Interessieren oder zumindest die Band of Brothers Filmreihe lieben und evtl. die Vorgänger schon gespielt haben, da man denn besser die Interaktion Spielen kann. Doch allgemein empfehle ich dieses Spiel allen die Spaß am Spiel haben wollen und ne tolle Story gleich mit dabei haben wollen.

Warum nicht mehr Datails

Zum ersten bin ich kein Spoiler und zum zweiten Sollte man das Spiel selber genießen, denn die Geschichte um Matt Baker und seinen Teamkollegen übertrifft jede Reportage, allein da man ja noch ein Spiel mit zubekommt.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: Schöne, lebendige Welt und sehr gute Effekte
  • Sound: Von Einschlägen bis Musik ist alles TOP
  • Balance: Sehr guter Schwierigkeitsgrad
  • Atmosphäre: Beste auf dem Markt der WW II Games
  • Bedienung: Für kenner des Vorgängers leicht, gutes Tutorial
  • Umfang: Mit Filmschnipsel sehr zufriedenstellend
  • Leveldesign: Offner als der Vorgänger, datallierter und hübsch
  • KI: Interagiert teils sehr schlau
  • Waffen & Extras: Alle Orginalen Waffen des WW II
  • Handlung: Beste in dem Genre, wirkt wie ein Film
  • Grafik: teils verwaschene Texturen
  • Sound: -
  • Balance: teils oft die selbe Strategie (Flanken und töten)
  • Atmosphäre: -
  • Bedienung: Viele Tasterturenbelege
  • Umfang: VIELE Filmschnipsel
  • Leveldesign: Levelbegrenzung vorhersehbar (Stacheldrahtzaun)
  • KI: meißt von leichten Aussetztern geplagt
  • Waffen & Extras: gibt nicht viele
  • Handlung: -

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.