Crysis...Mehr als nur Grafik

Viele mögen es, viele nicht! Hier ist die Rede von Crysis, das wohl unumstritten schönste Spiel der bisher. Aber sitzt hinter der voluminösen Engine auch ein...

von Speede83 am: 25.12.2009

Viele mögen es, viele nicht! Hier ist die Rede von Crysis, das wohl unumstritten schönste Spiel der bisher. Aber sitzt hinter der voluminösen Engine auch ein Spiel oder ist es nur eine Grafikdemo? Ist es standard Shooterkost oder gibt es noch mehr? Ist die das Wort Story gerechtfertigt oder nur eine Kindergartenerzählung? Dies alles wurde häufig und ausgiebig diskutiert. Nun will ich meine Eindrücke niederschreiben.

Die Story

Man muss sagen die Story des Spiels ist keine Überraschung und man sollte auch nicht mit moralischen Kontroversen oder ähnlichem rechnen, doch wer sich mit den Stories aus Action Filmen à la Independence Day zufrieden geben konnte, wird auch mit der Story von Crysis vollends befriedigt. Denn Crysis ist spannend inszeniert und, wenn man nicht schon alles über die Story weis, fragt man sich was denn nun genau passiert und auf der Insel vor sich geht. Aber genau das ist das Problem von Crysis jeder kennt die Story in allen Fassetten oder zumindest in groben Zügen: Daher der große Missmut darüber.

Die Grafik

Dazu gibt’s wohl auch nach zwei Jahren immer noch nur das Wort WOW. Es nutz wohl am konsequentesten die aktuellen Effekte aus und ist dadurch immer noch unangefochten die Nummer eins der Engines. Das dabei hohe Systemanforderungen Hand in Hand gehen ist wohl jedem klar und sollte demnach kein richtiger Kritikpunkt sein, denn gibt es kein Wagnis, bleibt alles wie es ist.

Die Levels

Es gibt keine völlig freie Welt, noch Lineare Level. Crysis schlägt wie sein quasi Vorgänger FarCry einen zwischen weg ein in dem es große weitläufige Level gibt, man aber nicht zu 100% frei seinen Weg wählen darf, man wird dennoch geführt. Die weitläufigen Levels bieten einem große Freiheit bei der Wahl der Herangehensweise, dadurch kann man das Spiel so spielen wie man es will und ist nicht an Vorgaben wie bei Call of Duty gebunden. Dies wird noch durch den Nanosuit bestärkt. Aber ab etwa der Hälfte des Spiels wird das Spiel linearer und Inszenierter, was sich jedoch nicht negativ auf die Atmosphäre auswirkt, sondern mehr das Gefühl der Bedrohung durch die Aliens festigt. Auch abseits des eigentlichen Spielgeschehens erzeugt das Spiel ein sehr stimmiges Bild, da überall wuseln Kleintiere herum oder in den Kämpfen geht alles Kaputt, wodurch die Illusion einer zusammenhängenden und realen Welt erzeugt wird.

Die Atmosphäre

Crysis bietet zwei Seiten von Atmosphäre. Zu einem die Freiheit in den Entscheidungen und der Überlegenheit durch Gerätschaften wie dem Nanosuit, zum anderen die Gefahr und Bedrohung durch die Aliens. Dies Spiegelt sich vor allem in der Spielweise und dem Level design wieder, welches zu Beginn offen und voller Entscheidungsmöglichkeiten steckt, was die Überlegenheit darstellen soll, später das flotte Spieltempo durch die eingeschränkteren Levels, welches die Gefahr und die Flucht erzeugt. Somit wird eine einzigartige Atmosphäre erzeugt, die sich sehr von anderen Spielen abhebt.

Der Nanosuit

Neben der Grafik gehört wohl der Nanosuit zu den auffälligsten Merkmalen von Crysis. Er erlaubt dem Spieler das Spiel jederzeit seiner Spielweise abzupassen, egal ob man im Schutze des Tarnmodus jeden Gegner aus dem Verborgenen tötet oder als Frontkämpfer im direkten Zweikampf sich durch den Panzermodus mehr Gesundheit verpasst. Die Modi im Detail:
Stärke: höher Springen, ruhigeres Zielen
Sprint: schnelleres Laufen und Sprinten
Panzer: erhöhte Widerstandskraft
Stealth: Unsichtbarkeit
Dabei nimmt die Energie für den Nanosuit z.B. bei Treffer im Panzer-Modus oder bei Bewegung im Stealth-Modus stetig ab, lädt sich aber wie die Lenbensenergie automatisch wieder auf.

Der Sound

Ich mach es kurz. Der Sound ist über jeden Zweifel erhaben. Er klingt super und passt zum Spiel. Sowohl in 5.1 als auch in Stereo. Sie Gegner Reden sogar auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad Koreanisch.

Der Multiplayer

Ich persönlich mag den Multiplayer nicht, hab ihn auch nur seehr kurz gespielt, will dennoch meine, wenn auch kurze Erfahrung sagen. Er ist auf sehr große Schlachten á la Battlefield ausgelegt. Und der Modus Powerstruggle ist auch genauso aufgebaut. Wer auf so etwas steht wird sich an dem Spiel erfreuen. Allerdings sucht man selbst auf vollen Servern lange nach Gegnern.

Die KI

Die KI in Crysis gehört nicht zu den Überfliegern in der Spielegeschichte, tut aber seinen Dienst und fordert, soweit man sich nicht zu den Hardcoregamern zählt, doch schon ausreichend. Sie sucht meist Deckung und versucht einen auch ab und zu zu umrunden, ruft Verstärkung. Dies kann man aber nur von den Koreanern sagen, die Aliens sind wesentlich dümmer und halten meist einfach nur auf den Spieler drauf, verkraften allerdings auch ein wenig mehr. Sind aber dennoch eher ein geringeres problem.

Die Waffen

In diesem Spiel ist die Anzahl der Waffen sehr sporadisch. Es gibt lediglich zwei Gewehre, eine Pistole, bei der eine pro Hand gehalten werden kann, eine Schrotflinte, Raketenwerfer und Scharfschützengewehr, die man alle mit vielen Extras wie Rotpunk-, ACOG-Visier oder Granatwerfer aufgerüstet werden kann. Desweitern noch drei Futuristische Waffen, eine zum Finale, auf die ich nicht weiter eingehen möchte, eine Alienwaffe, die unbegrenzt Munition hat, aber irgendwann überhitzt und dann abkühlen muss und zu guter Letzt eine Waffe, die wie ein Scharfschützengewehr und Schrotflinte in einem ist. Sie ist effektiv auf kurze( wie Schrot) und auf lange Distanz.

Das Fazit

Das Spiel ist ein Spiel für mich. Meiner Meinung macht das Spiel nichts Falsch, aber um es genauer zu sagen, wer keine Simulation sonder Action erwartet wird sehr gut unterhalten und sollte sich dieses Spiel auf jeden Fall mal anschauen, da das Spiel nur noch 19,99€ kostet und mittlerweile die PCs im Schnitt besser sind als damals. Der Multiplayer ist sehr verbesserungswürdig. Also kann ich jedem dieses Spiel ohne Bedenken empfehlen. =)

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: Auch nach zwei Jahren unangefochten
  • Sound: satter Waffensound, gute Sprecher, usw.
  • Balance: nie zu leicht oder schwer
  • Atmosphäre: einer gegen alle, freiheits, bedrohungs Gefühl
  • Bedienung: geht schnell von der Hand
  • Umfang: Sg und Mp, länge okay, motviert zum zweiten Spiele
  • Leveldesign: offen, bietet viele angriffs Möglichkeiten
  • KI: umkreist manchmal, sucht,
  • Waffen / Extras: Jede Waffe aufrüstbar, Nanosuit
  • Handlung: motiviert zum weiterspielen
  • Grafik: -
  • Sound: -
  • Balance: -
  • Atmosphäre: -
  • Bedienung: Waffen müssen immer einzeln aufgehoben werden
  • Umfang: wenig Waffen und Gegnervarianten
  • Leveldesign: -
  • KI: steht meist immer hinter einer deckung
  • Waffen / Extras: -
  • Handlung: offenes Ende

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen