Da hol mich doch der Klabautermann

Tja als ich Risen 2 das erste mal gespielt habe hat es ca. 45 Minuten gedauert bis ich keine Lust mehr hatte. Irgendwie ist der Funken in diesem Game einfach...

von Arkantos am: 16.04.2013

Tja als ich Risen 2 das erste mal gespielt habe hat es ca. 45 Minuten gedauert bis ich keine Lust mehr hatte. Irgendwie ist der Funken in diesem Game einfach nicht zu mir übergesprungen also gings folgendermaßen weiter:

Arbeitsplatz/Programm deinstallieren oder ändern/Risen 2 deinstallieren

Soweit so gut...

Irgendwie ließ mir das dann aber auch keine Ruhe. Nicht nur aus Verbundenheit zu Piranha Bytes und Ihren überragenden Spielen der Vergangeheit, zu dem auch ein Gothic 3 trotz übelster Schimpftriaden zweifelsohne zählt, sondern auch weil ich einfach nicht glauben konnte, dass das wirklich ein schlechtes Spiel ist. Also nochmal DVD ins Laufwerk und Risen 2 wiedermals installieren und siehe da, es gibt wohl sowas wie Liebe auf den zweiten Blick. Das ganze Setting und Umfeld hat bei mir ein bisschen gebraucht aber je länger ich Risen 2 spielte desto mehr wuchs es mir ans Herz. Die Charaktere sind wie immer. Rauhbeinig und trotzdem irgendwie sympathisch. Blöde Sprüche gibt's, wie soll es anders sein, auch mehr als genug und Piranha Bytes hat es dieses mal geschafft eine Story zu schreiben die den Namen auch verdient. Mal ehrlich, einen Drehbuch Oscar hätten sie dafür wohl nie bekommen aber es war auch nicht viel schlechter als z.B. Fluch der Karibik. Seichte und motivierende Unterhaltung. So ein bisschen wie Popcornkino zum spielen. Eigentlich genau das was man braucht. Es macht aber meiner Meinung nach auch nach wie vor Spass einfach nur jede einzelne Insel bis zum letzten Versteck abzugrasen, sämtliche Schätze zu heben und Nebenquests zu meistern. Ich muss hinzufügen das ich ein kleiner Piranha Bytes Fanboy bin (Überraschung) und deshalb vielleicht das Spiel nicht ganz objektiv bewerten kann aber jeder der die alten Klassiker mochte (Gothic 1-3, Risen) wird dieses Spiel auch mögen auch wenn man leider anmerken muss das ein Teil der Authentizität, die Piranha Bytes Welten bis dato ausmachte, nicht mehr ganz so konsequent vorhanden ist. So hätte ich es eigentlich schon gerne gesehen wie mein Held ein Schwert schmiedet, nach dem Diebstahl ignoriert oder auch nur ganz normal sein Fleisch über dem Feuer brät.

Diesen Kritikpunkten zum Trotz fand ich das es ein sehr gutes Spiel war und wie man anhand meiner Spielzeit sieht habe ich wirklich alles erledigt was man erldeigen kann und das mit freuden.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Schöne Tropenlandschaften
  • Charaktere passen
  • Lädt, trotz kleinerer Inseln, zum Erkunden ein
  • Piraten Setting
  • Markige Sprüche
  • Nur gefühlte 5 unterschiedliche NPC Charakter
  • Muskete fast zu mächtig

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.