Der Frontensimulator

Schlachtfelder sind fliegende Teppiche. Häuser. Reifen. Ein feuerfester Nadelbaum. Wind. Dreidimensionaler Rauch. Ich sehe was, was Du nicht siehst. Ich seh den...

von Kokolores am: 08.09.2008

Schlachtfelder sind fliegende Teppiche. Häuser. Reifen. Ein feuerfester Nadelbaum. Wind. Dreidimensionaler Rauch.
Ich sehe was, was Du nicht siehst. Ich seh den Knall. Jetzt höre ich ihn.
Wo ist mein Funkgerät? Wer schießt da? Klappe zu. Klappe auf.

Wir steigen aus und bewegen uns. Wir jagen. Wir stürmen. Wir beißen uns die Zähne aus. Wir rüsten nach.
Feldwebel Roca fliegen die Arme um die Ohren. Himmel, wo bleibt die Artillerie.

Auf dem Tower behalten wir den Überblick. Auf dem Balkon. Auf der dritten Etage links.
Die Rangabzeichen mussten wir erst einmal lernen.
Er ist Scharfschütze. Er ist Späher. Er schießt auf fünfhundertmeter durch zwei Meter Stahlbeton. Er reißt die Mauern ein.
Das alles stellte sich langsam heraus.
Er verfährt sich. Er verläuft sich.
Das stellte sich schnell heraus.

Das Auto da ist eine Autobombe. Die Mine da geht hoch wie eine Mine. Die Hauswand da ist bis auf die Zähne bewaffnet.
Er zittert. Er wurde festgenagelt. Er hält den Helm fest.
Die C Kompanie hat die Verbindung verloren. Die Gruppe A bekommt einen Moralbonus. Die Gruppe B teilt sich auf.

120mm APFSDS 20
12.7mm AP >1k
7,62mm >11k

An Munition wird es auch in Zukunft nicht mangeln.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher schwer

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.