Ein Imperium schlägt daneben

Kurz vorab: das könnte hier länger dauern zu lesen, deshalb werde ich meine Pros und Contra unten nochmal auflisten für die, die lesefaul sind. ...

von Z1mm3rPfl4nz307 am: 24.11.2017

Kurz vorab: das könnte hier länger dauern zu lesen, deshalb werde ich meine Pros und Contra unten nochmal auflisten für die, die lesefaul sind.

Die Grafik ist überwältigend und die Atmosphäre atemberaubend. Es stellt sich daher die Frage, warum es doch so schlecht ankommt. Für viele liegt es am Lootbox System. Ich für meinen Teil finde dieses System nichtmal so schlimm, dass es mich vom Kauf abgehalten hat und ich finde es nach wie vor gut, nicht überragend aber gut. Klar bin auch ich eher gegen Lootboxen, die das Spiel drastisch beeinflussen, aber das machen die aus BF2 nichtmal. Sie geben einem höchstens eine kürzere Regenerationzeit oder Abklinget und auch nur bis zu 20% oder so. Also schlechte Spieler werden dadurch nicht besser. Und auch der Pay to Win Charakter ist nicht so krass wie bei FIFA z.B. Hier haben halt Spieler die viel Geld in das Spiel investieren einen krassen Vorteil, da sie eine höhere Chance haben gute Spieler zu ziehen.

In einem Video von Nerdfactory wird auch nachgewiesen, dass man sich Darth Vader oder Luke Skywalker nicht erkaufen kann. Das einzige was man kaufen kann sind die Lootboxen, in denen vielleicht ein oder zwei mal wirklich gute Karten drin sind und auch nur bis "Stufe" Selten. Und es sind auch nicht massig Herstellungssteile drin, mit denen man seine Karten aufbessern kann. Einen Großteil muss man sich also erspielen, was ehrlich gesagt noch am meisten Spaß macht. Denn die Kämpfe sind je nach Karte unterschiedlich aufgebaut: auf Hoth, Jakku oder Kashyyk sind Sniper besser unterwegs als auf Yavin 4 oder Tatooine.

Und auch innerhalb einer Karte muss man mit verschiedenen Klassen arbeiten. Und da wären wir auch schon bei der zweiten großen Neuerung: dem Klassensystem. Zugegeben ist das Spiel nicht so taktisch wie ein Battlefield 1 oder so. Es wird halt viel auf Geballer gehgesetzt, was ja gar nicht so schlimm ist, denn das ist ja Star Wars in vielen Teilen. Trotzdem ist es ja auch schon Taktik wenn das Team aus Snipern, Heavys, Offizieren und Sturmsoldaten besteht, da jede Klasse unterschiedlich schnell ist, unterschiedlich  viel aushält und verschiedene Fähigkeiten hat, die zusammen eine starke Kombi ergeben. Deshalb finde ich das neue Klassensystem sehr gut, das Spawnsystem muss allerdings noch mal überarbeitet werden: Warum muss ich denn mit vier anderen Spielern joinen oder 10 Sekunden warten??? Ich will doch kurz vor Spielende nochmal alles geben um meinem Team zu helfen!!! Außerdem macht es quasi keinen Sinn mit einem Freund in eine Gruppe zu gehen, da man nicht bei ihm spawnen kann und es recht selten ist, dass man zusammen joint.

Wenn ich mit meinen Freunden zocke, dann wollen wir doch alle zusammen spielen. Da bitte nochmal was machen EA! Und nun kommen wir zur womöglich größten Neuerung: der Story! "Wie geil ist das denn!?" dachte ich mir als ich die ersten Trailer angesehen habe. "Endlich wird mir erklärt, wie diese Erste Ordnung entsteht". Tja, getäuscht ich mich habe. Dabei fängt die Story so geil an. Und der Plot passt perfekt in die Filme! Und es sieht so fucking geil aus, da zeigt EA was sie herzaubern können. Doch im weiteren Verlauf wird die Story leider immer schwächer und vor allem das Ende, das Ende ist denen komplett misslungen. Alle die die Story schon gespielt haben wissen sicher wovon ich rede, und die die das noch nicht getan haben will ich nicht Spoilern, auch wenn es in diesem Fall nicht mal schlimm wäre.

Fazit

Battlefront 2 hat seine alten Stärken und Schwächen. Es sieht so verdammt gut aus, dass die negativen Sachen schon gar nicht mehr auffallen, was sie aber sollten, damit man das hoffentlich in der Zukunft (Battlefront 3) besser macht. Das Lootboxen System finde ich nicht mal so schlimm und verstehe, dass EA irgendwie auch Gewinn mit dem Spiel machen will, was wahrscheinlich auch der Fall sein wird. Battlefront 2 ist für Star Wars Fans seit "Eine neue Hoffnung" gemacht und für mich als solchen Fan kann ich nur sagen, dass es einfach Spaß macht im Star Wars Universum zu kämpfen. EA macht einfach zu wenig aus dem Spiel und verschenkt ganz ganz viel Potenzial.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • - Die Grafik ist filmreif
  • - Das neue Klassensystem macht Sinn
  • - Für jeden Star Wars Fan ein Muss
  • - Einsteigerfreundlich
  • - Endlich alle Star Wars Ären (1-8, geil)
  • - Zusätzliche Inhalte werden for free sein
  • - Die Story wird zum Schluss hin sehr verwirrend und trocken
  • - Lootboxen (steht hier nur weil es kein Pro-Argument ist, wahre Fans können über sowas hinweg sehen)
  • - Belohnungen sind abhängig von der Dauer eines Matches was frustrierend sein kann
  • - Spawnsystem muss definitiv besser werden, die Gruppenfunktion ist bis jetzt eher überflüssig und nur dafür da, zusammen ein Match zu finden, was auch anders geht

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher leicht

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.