Ein Wort: Schlecht

Das hier ist keine typische 1 Stern Rezension, bei der man aus irgendwelchen sinnlosen Gründen mal so ein Stern vergibt.Wäre um dieses Spiel kein...

von - Gast - am: 11.01.2013

Das hier ist keine typische 1 Stern Rezension, bei der man aus irgendwelchen sinnlosen Gründen mal so ein Stern vergibt.

Wäre um dieses Spiel kein gehype, als würden am 15.Mai Ausserirdische auf die Erde kommen, hätte ich es vielleicht einen 2. Stern gegeben. Da haben auch die Magazine dazu beigetragen, dass es entweder nur 1 Stern oder 5 Sterne gibt.
Ich fasse die wesentlichen Punkte zusammen:

- Grafik: schlecht. matschig. verpixelt. nicht Diablo Like..
Als würde ich mein SNES auspacken und Secret of Evermore zocken. So schlimm zwar nicht, aber heutzutage und nach 10-12 Jahren kann man schon bessere Grafik erwarten.
Die Ausrede, dass man es auch an schwachen Rechnern zu laufen bringen will, zieht nicht mehr. PCs kosten heut kaum was und viele die auch gern zocken, spiele deutlich Grafikaufwendigere Spiele.

- Geschichte: belanglos. Seit WOW interessiert keinen mehr Blizzard Geschichten, sogut wie alle klicken schnell alles weg um bloß weiter zu zocken und das nächste Item zu erhalten. Mieserable Motivation ein Spiel zu spielen, wenn es nicht darum geht der Story nachzugehen, sondern der Habgier..

- Auktionshaus: unmoralisch. Hätte ich das Spiel super toll gefunden, wie die alle 13 jährigen - was ich in dem Alter nachvollziehen kann, würde ich aufgrund des Auktionshauses alle Sterne abziehen. Der Grund?
Einladung für alle Chinafarmer, es muss nicht mehr der umständliche Weg übers ebay und externe Seiten gemacht werden.
Blizzard unterstützt also die menschenunwürdigen Arbeitsverhältnisse der armen "Chinafarmer". 20h am Tag für 1-2 Euro die Stunde in einem 10qm großen Zimmer, welches als Arbeitszimmer, Schlafzimmer und Gemeinschaftszimmer dient, ist unter aller Sau.
Man sagt, dann soll man das AH nicht nutzen. Klar, in einem Blizzard Spiel sind sehr viele Vernünftige und Erwachsene.. die juckts nicht die Bohne und Blizzard weiss es, trotzdem unterstützen die es.
So erhält auch Blizzard nun eine schöne Marge bei jedem Verkauf eines Items, damit sie ja nicht ganz leer ausgehen, wenn es nur über ebay läuft...
Dass es spielerisch ein disaster ist, sollte jedem klar sein. Der kleine Timmy kommt grade von der Schule, hat nichts drauf, bekommts grad so gebacken die linke von der rechten Maustaste zu unterscheiden, aber trägt ein Item, welches nur die hardcore Skiller bekommen können. Timmy hat sein Taschengeld gespart und sich das Item gekauft.
In WoW war es ja gang und gebe, dass alle großen Gilden auf den Itemverkauf Zug gestiegen sind, an dieser Stelle, danke dass ihr das Spiel zum größten Teil kaputt gemacht habt!

Talentsystem: erbärmlich. Bloß nicht selbst ausprobieren und schön an die Hand nehmen. Bei Gamestar las ich das typische Fanboy Geschwafel "... ist andererseits toll, da man sich nicht mehr VERSKILLEN kann..." oh bitte, wenn man mal was anderes probieren will, nennt sich das also "VERSKILLEN". Soso. Ja die tollen Glyphen hat man, aber das ist nun mal nicht mehr Diablo. Jeder der D1 und D2 samt Addons gespielt hat, hat sich gefreut, wenn er endlich den nächsten Punkt in seinen persönlich asgesuchte Skillweise stecken konnte. Aber ok, es ist ja ein Weg den Blizard auch bei anderen Spielen eingeschlagen hat, damit es noch simpler wird.

Schwierigkeitsgrad: nicht vorhanden. Als ich angefangen habe zu spielen, bin ich wie ein heisses Messer durch die Butter gegangen.. Kein Widerstand oder ähnliches. Eine coole Funktion wäre ein Bot, welcher für mich läuft und den selben Button klickt, so dass ich nebenbei saugen, essen machen kann und solche Sachen.
Technisch leider nicht möglich, spielerisch wäre es aber.
Jetzt entgegnen wieder alle, es gibt aber die super harten Stufen, wenn man das Spiel einmal durchgespielt hat?!! Also ich muss erst das Spiel einmal durchspielen um endlich herausgefordert zu werden?
Ein weiteres Beispiel an wen Blizzard seine Produkte bringen will, an Schüler, Arbeitslose und Menschen die aus ihrem Leben nichts machen wollen. Ich habe keine Zeit ( von Lust ganz zu schweigen ) ein Spiel 1x durchzuzocken nur um endlich den Schwierigkeitsgrad freizuschalten, den ich will. Es gibt deutlich geilere Spiele auf dem Markt die sich lohnen, es öfters durchzuspielen, aber wenn ich schon ein Spiel anfange was wohl um die 20-30h gehen soll, auf dem vorhandenen "Schwierigkeitsgrad", dann will ich doch nicht das gleiche Spiel nochmal 50h durchspielen.

Online Zwang: erbärmlich. Sorry, aber wenn ich mit meinem Laptop unterwegs bin und bestenfalls eine Internetflat ( Flat hesst bei mobilem Internet idR 500MB high Speed und dann 28.6k Modem Geschwindigkeit ) besitze, dann will ich meine 500MB nicht verbrauchen, weil Blizzad im Hintergrund Datenaustausch macht und wenn man online ist, werden nun mal Datenpakete ausgetauscht.
Ich habe keine Lust auf das online Geplänkel, auch nicht auf den MP Part des Spieles, weil mich Item bzw Pixeljagd nicht befriedigt, daher hätte ich gern, und da bin ich nicht allein, den SP Modus offline.. aber gut, so unterstützt Blizard selbst Raubkopien, denn so ein Vorgehen ist nicht angesehen in der Community.

MP Part: neutral. Kann ich nichts berichten, da ich an keinem teilgenommen habe und mich das nicht interessiert. Mit seinen Kumpels durch die Horden schnätzeln ist für viele bestimmt spaßig, auch wenn ich lieber mit meinen Kumpels grillen geh, basketball spielen, in die Stadt, FIFA zocke, als jeder für sich in seinem Zimmerche.. was mich zu dem fehlendem LAN Modus bringt. Wie bei SC2, sehr sehr sehr schlecht von Blizzard...

Berichterstattung "NEUTRALER" Magazine: bezahlt. Jeden Tag kommen 10 neue Diablo 3 Beiträge, die eigentlich nichts neues aussagen. "Neue Screenshots von xyz in Nahaufnahme"... "Screenshots von xyz von links oben".. "Der Ladebalken - seine Geschichte und was er bedeutet".. "Diablo 3 - alles wissenswerte (über Sachen die schon vor Jahren und vor etwa 4h berichtet wurden, Anm. der Redaktion :) )"..
Solche Berichterstattung, die lieber nichts neues wieder und wieder erzählt, als über Neuerscheinungen, Previews und aktuell laufende Spiele. Davon gibts nämlich einige und man könnte ein interessanten Beitrag darüber verfassen.
Wirds aber nicht, wieso? Weil Blizzard viel Geld springen lässt für ihre Marketingoffensive und dazu gehören auch gewisse Gefälligkeiten an bestimmte Gamermagazine, insbesondere eins bestimmtes mit einem Stern - oder auf englisch Star.
So was macht für mich ein Spiel - das Magazin sowieso - unsympathisch. Ein gutes Spiel braucht nicht übersättigung an täglichen "News". Jeder kennt Diablo, jeder wird schon wissen ob er sich das Spiel holen wird.
Das Magazin an sich erhofft sich neben den kleinen Gefälligkeiten seitens des Entwicklers mehr Klicks auf deren Seite, heisst wieder mehr Werbeeinnahmen. Ok, das hat jetzt nicht viel mit dem Spiel zu tun, aber diese Magazine bewerten nun mal auch Spiele und daher sollte man vielleicht sich nicht zu sehr von ihren Bewertungen beeinflussen. Ich sage gleich, es wird bei dem erwähnten Magazin eine 90er+ Wertung sein. Man wird Macken verschönern, einige lapidare wird man alibimässig erwähnen, ansonsten wird es zum Himmel gelobt.

Persönliches Fazit:
Vielen wird die Bewertung nicht gefallen, ich kenne die Blizzard Community, die sind oft Argumentressistent. Meistens schreibt/sagt man viel, bringt tatsächliche Argumente und es wird mit einem "wayne" "mimi" und anderen inhaltlich wertvollen Aussagen nidergeschmettert.
Für alle anderen, die etwas persönlichkeit und Grips haben, werden meine Punkte nachvollziehen können.
Ich bin mir sicher, das Spiel kann man auch mit Spass spielen. Es ist ganz einfach, vorm PC hocken, die Rosa Brille anziehen und plötzlich hat man ein geniales Spiel vor sich.

Ich für meinen Teil werde dieses Spiel nicht kaufen, denn ich unterstütze weder die unmoralische Weise, mit der Blizzard ihr Geld macht, noch die Suchterzeugung, die Blizzard gezielt betreibt um labile Menschen als Kundenkreis an sich zu binden.
Ich hoffe andere sehen das auch und lassen sich nicht von dem üblichen "wieso soll ich damit anfangen es nicht zu kaufen, andere machen es ja auch nicht" davon abbringen. Falls es doch dazu kommt, dann denkt daran, dass es zumindest ein amazon Kunde das Spiel auch nicht gekauft hat, also zieht der Spruch nicht :).

 

(Anmerkung der Redaktion: Pro/Contra-Liste bearbeitet. Bitte auf Beleidigungen zukünftig verzichten, ansonsten müssen wir den gesamten Beitrag entfernen und den Account sperren.)

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • dass man es leicht deinstallieren kann
  • so ziemlich alles:
  • - Auktionshaus
  • - Grafik
  • - Story ( öööhh gibts die? )
  • - Spielprinzip = Goldfarmen und Grinding
  • - lahmer Schwierigkeitsgrad
  • - wenns schwerer wird, wird man fast gezwungen Items zu kaufen ->laaaahm
  • - Solo Modus offline -> erbärmlich

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

zu leicht

Bugs:

Ständig

Spielzeit:

Weniger als 5 Stunden



Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen