Gelungene Rückkehr auf den Golfplatz

Es war sehr bewölkt auf den digitalen Golfplätzen, denn außer The Golf Club waren keine aktuellen Produkte auf dem Markt. Das hat sich nun mit dem neuen Spiel...

von Eric_Little am: 24.08.2020

Die von den H.B. Studios produzierte Golf-Simulation ist eine gelungene Neu-Auflage des "Golf Club" die nun unter neuem Namen von 2K als PGA 2K21 vertrieben wird. Wer also "The Golf Club 2019" gespielt hat, wird sich auch in der neusten Fassung sofort zurechtfinden, aber auch Neueinsteiger werden keine Probleme haben, sich am virtuellen Golf zu erfreuen.

Zum Einstieg erstellt man seinen eigenen Charakter/Spieler und gestaltet diesen. Die Möglichkeiten reichen vom ähnlich aussehenden Ebenbild des kraftstrotzenden Spielers bis hin zum wirklich hässlichen Vogel. Natürlich besteht auch die Möglichkeit einen weiblichen Spieler für die LPGA, das ist die Liga der Damen, zu erstellen. Nachdem wird man im Rahmen eines Tutorials an die neuste Fassung des Spiels bzw. an den Golfsport herangeführt, gerade für Neueinsteiger bietet sich hier die Chance, diesen Sport kennen zu lernen.

Nun geht es auf den Platz........., wer glaubt gleich auf der PGA-Tour einsteigen zu können, ist im Irrtum, dieses muss man sich erst einmal verdienen und in der Q-School (Qualifikationsturnier) anfangen. Wenn man dann erst einmal ein paar Tourniere gewonnen hat, erhält man später den Zugang zur Tour und trifft da auf die großen Namen, mit denen man sich dann messen kann. Aufgrund der Lizenz sind das dann tatsächlich aktuelle Spieler der PGA-Tour, davon sind 9 auch virtuell abgebildet und es stehen 15 Plätze der PGA zur Verfügung, darüber hinaus auch noch weitere, frei erstellte.

PGA 2K21 eignet sich für alle Spieler, vom Anfänger bis zum Profi, da der Schwierigkeitsgrad in 5 Stufen eingestellt werden kann und das für die Bereiche Gegner-Schwierigkeit und Platzbedingungen. Darüber hinaus kann man auch Einstellungen manuell vornehmen und seinen Vorlieben entsprechend anpassen. Diese Möglichkeiten sind vorbildlich und lassen weder Frust für den Beginner oder Langeweile bei Profis aufkommen. Natürlich kann man vom Hauptmenü aus auch ständig und wiederholt trainieren und sich so erheblich verbessern, das lohnt sich auf jeden Fall.

Die neue Version PGA 2K21 ist eine deutlich verbesserte Fassung vom Golf Club 2019 und die war schon nicht schlecht. Die Grafik bietet Golfplätze teils in atemberaubender Schönheit, die Animation des Spielers ist ebenfalls sehr gelungen. Die verschiedenen Plätze bieten reichlich Abwechslung und fordern unterschiedliche Herangehensweise des virtuellen Protagonisten, die je nach eingestellter Schwierigkeit sehr fordernd sein kann. Das Spiel lässt wirklich keine Wünsche offen und hat nur sehr wenige Schwachpunkte wie z. B. die animierten Zuschauer, die nicht der Weisheit letzter Schluss sind oder auch die Charakterentwicklung, die es insofern nicht gibt, dass sich die Fähigkeiten nicht verbessern, sondern "nur" Ausstattung freigeschaltet wird. Für mich ist das aber Jammern auf hohem Niveau. Das Spiel auf den Fairways und Grüns wird von Luke Elvy und Richard Beem auf Englisch kommentiert und vom Platz direkt von John McCarthy, mal mehr mal weniger interessant, aber allemal besser als die deutschen Kommentatoren bei FIFA. Alle Menüs sind aber komplett auf Deutsch.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Kurs-Designer, mit dessen Hilfe man sich eigene Plätze erstellen kann. Dieses erfordert ein wenig Einarbeitung, führt aber relativ schnell zu ersten Ergebnissen. Diese Kurse kann man dann veröffentlichen und somit anderen Spielern zugänglich machen. Nach 300 Runden wird der Platz dann sogar geratet und damit offiziell. Es ist also für zukünftiges Futter bereits jetzt gesorgt. Das führt uns zum Abschluss zu der Möglichkeit auch online mit und gegen andere Spieler anzutreten und dadurch mehr Erfahrung sammeln, aber auch noch mehr Spielspaß zu erfahren. 

Insgesamt ist PGA 2K21 eine sehr gelungene Neuauflage der bekannten Golfsimulation "The Golf Club" und bietet Freunden des Golfsports und denen die es werden wollen sehr viel Raum, Abwechslung und Spielspaß der gerade online kaum enden wird.

 

Die Rezension basiert auf der Xbox X - Fassung des Programms.

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Die Grafik
  • Die Animationen
  • Der einstellbare Schwierigkeitsgrad
  • Die PGA-Lizenz
  • Der Kurs-Designer
  • Die Charakterentwicklung

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.