League of Legends - Einfach nur ein Online-Spiel?

Warte.... ist dieses LoL nicht so ein Suchtspiel für das viele junge Leute ihr Taschengeld auf den Tisch legen? Ja... irgendwie schon, aber so ganz trifft...

von Atomdex am: 21.09.2015

Warte.... ist dieses LoL nicht so ein Suchtspiel für das viele junge Leute ihr Taschengeld auf den Tisch legen? Ja... irgendwie schon, aber so ganz trifft das den Punkt nicht.

In League of Legends treten 2 Teams je 5 Spieler auf einer Karte an, dabei können sie zwischen sog. Champions mit unterschiedlichen Fähigkeiten zurückgreifen, im Spiel spezialisieren die Spieler ihre Charaktere um den Gegner bezwingen zu können. Zurzeit sind 126 Champions, alle mit einem verschiedenen Kit an Fähigkeiten, verfügbar und Riot erweitert diesen Championpool stetig. 

Ok gut, LoL ist also recht umfangreich oder wie?

Diese Frage ist auch recht schwer zu beantworten, zum Einen: Ja, es gibt viele Möglichkeiten wie man LoL spielt, welchen Champion man spielt, welche Gegenstände man kauft und so weiter, allerdings findet das Meiste auf einer einzigen Karte statt, der Kluft der Beschwörer, hier werden die meisten Spiele gespielt und das ähnelt dem MOBA-Prinzip und Dota sehr:

Summoers Rift

Dies ist ein Bild aus der Vogelperspektive, der momentan bereits überarbeiteten Version der Kluft der Beschwörer, allerdings sind die grundlegenden Wege und Pfade gleich geblieben, nur das Design hat sich verändert. Bei einem genauen Blick erkennt man schnell 3 breitere Wege: Oben("top"), Mitte("mid") und Unten("bot"), dazwischen befindet sich der Wald("jungle"), der Obere Teil der Karte mit dem roten Team und der untere mit dem Blauen sind durch einen Fluss("river") voneinander getrennt und dort auch Symmetrisch gespiegelt, zumindest bis auf einige kleinere Unterschiede.

Alles klar! Doch warum spielt jeder League of Legends?

League of Legends ist für neue Spieler teilweise die Hölle, man hat keine Ahnung wie etwas funktioniert, welchen Champion man spielen sollte, welche Gegenstände man kaufen sollte, man muss sich in diese Materie erstmal einarbeiten. Dabei nervt vor allem die Community, viele "gute" Spieler machen sich ihren Spaß daraus ein neues Konto zu erstellen, anzugeben man hat noch nie ein MOBA gespielt um dann die Einsteiger fertig zu machen. Das vernünftige Zusammenarbeiten im Team erwartet einen erst in höheren Skillklassen, doch vor allem diese Teamarbeit ist ein großer Pluspunkt für LoL, wenn man bereits seit 50 Minuten in einem Spiel festsitzt, man als Team kurz vor der Niederlage steht und man es dann schafft durch vernünftige Kommunikation das Spiel doch noch zu gewinnen sorgt das für unglaublich viele Glücksgefühle. Ja, ich weis das hört sich sehr merkwürdig an... Glücksgefühle in LoL, es ist doch nur ein Spiel sagen viele immer. Doch es ist mehr als nur das.

Allerdings kann LoL uns Spielern die Laune auch richtig verderben, wenn man selbst gerade einen guten Start in das Spiel hat, doch deine Teammitglieder verlieren haus-hoch und man genau weis, ich habe nicht verloren, weil ich schlecht gespielt habe; oder man gerade Troller oder Flamer in seinem Team hat und man sich richtig darüber aufregt, da hilft uns die Ausrede: "Das ist doch nur ein Spiel" auch nicht viel weiter.

Doch wenn man einfach weiterspielt, sich über die Niederlagen nicht zu sehr beschwert, ist League of Legends ein unglaublich fesselndes Spiel.

Und was unterschiedet League of Legends von anderen Onlinespielen?

Um diese Frage besser zu beantworten werde ich etwas zum Spiel an sich und deren Mechaniken erzählen.

Was ist die Meta? Meta bedeutet ja nicht umsonst most effective tactit available und beschreibt somit die momentan stärkste Konstellation von verschiedenen Champions in Verbindung mit verschiedenen Gegenständen.

Das Level-Ranking-System:

Wenn man in LoL startet beginnt man mit Level 1, mit jedem Spiel bekommt man Erfahrungspunkte und steigt ab einem bestimmten Wert ein Level auf. Dabei schaltet man neue Taktische Mittel frei um das Spiel leichter zu gewinnen: d.h. ein Spieler mit Level 11 hat generell bessere Chancen ein Spiel zu gewinnen als ein Spieler Level 3. Das ist ein großer Nachteil an diesem System der den Einstieg in das Spiel noch schwerer macht, allerdings ist die Freude umso größer wenn man erst das höchste Level erreicht. Bei 30 Ist Ende, dann hat man alles Mögliche Freigeschaltet und kann sich das für Einflusspunkte(die InGame-Währung) erkaufen. In diesem Fall rede ich für die Könner von Runen, darauf werde ich in diesem Thread allerdings nicht länger eingehen. Diese Einflusspunkte können durch simples Spielen erlangt werden, allerdings sind die Riot Points nicht zu vernachlässigen. Diese muss man sich mit Echtgeld kaufen, dadurch kann man sich Champions oder Skins aneignen, diese Skins verändern aber lediglich das Aussehen der Champions und nicht den Spielverlauf, der Preis der Skins und Champions kann variieren, die teuersten Champions kann man in Euro umgewandelt für etwas weniger als 8 Euro kaufen, doch für den teuersten Skin muss man 20 Euro auf den Tisch legen, recht happig wenn man bedenkt das dies keine spielerischen Änderungen aufbringt.

Das Ranking ist nochmal etwas ganz anderes, Riot teilt die Spieler abhängig von ihrem jeweiligen Können in Divisionen auf, angefangen mit Bronze, dann Silber, Gold, Platin, Diamant, Meister und Herausforderer. Alle bis auf Meister und Herausforderer sind auf 5 kleinere Divisonen beschränkt, z.B. Bronze 5, Bronze 4, Bronze 3, Bronze 2, Bronze 1, dann steigt man auf Silber 5 auf. Meister und Herausforderer sind momentan nicht weiter wichtig.

Die Pro-League:

League of Legends wird auch professionell gespielt, viele Leben bereits davon und einige sind sogar Millionäre. Dabei gibt es viele Unternhemen die Spieler anheuern und ein eigenes Team zusammenstellen, gleichzeitig Bilden und suchen sie Sponsoren. Ein Team besteht aus 5 Hauptspielern, mehreren Ersatzspielern und einem Trainer, manche Teams haben sogar einen Psychologen und einen Ernährungsexperten, fast wie beim Fußball. Dabei leben diese meistens in einer WG zusammen in einem Haus und spielen rund um die Uhr League of Legends oder stellen neue Taktiken auf, beheben Fehler die in den letzten Spielen aufgetreten sind. Bekannte Teams sind z.B. auch in anderen ESL Spielen vertreten wie CS:GO oder Dota, Teams wie Fnatic, Team SoloMid, Team Dignitas, etc. sind wiederzufinden.

Aber um bei LoL zu bleiben versuchen alle Teams in die LCS zu kommen, dabei gibt es abhängig vom Standort unterschiedliche Ligen. In Amerika ist das die NA-LCS, in Europa die EU-LCS, in Korea die LCK und so weiter. Es gibt 4 "Splits" also Winter, Frühling, Sommer, Herbst in denen die besten Teams gegeneinander antreten, nach dem Sommer Split werden die besten Teams in den "playoffs" gegeneinander antreten und versuchen zu den Weltmeisterschaften zu gelangen, das ist eine der wenigen Internationalen ebenen, dort treten Teams aus Europa gegen welche aus China oder Korea an, alle mit dem Ziel die Weltmeister zu werden.

Zurück zur Frage was ist so besonders an LoL?

LoL ist so aufgebaut das von Gelegenheitsspielern bis zu Hardcorezockern alle bedient sind, klar wenn man richtig gut werden will und sogar Geld verdienen will muss mann sehr viel spielen, aber auch wenn man mal so 1-2 Mal die Woche nur so 2 Stunden Zeit hat ist League of Legends auch gut geeignet. 

Viele Spieler reizt aber auch der Schwierigkeitsfaktor, klar man muss viel spielen um gut zu sein, allerdings ist LoL schwerer als andere MOBA Vertreter wie Heroes of the Storm oder Dota. Man muss unglaublich viele Dinge als Grundlage beherrschen und diese dann mit Wissen über jeden Champion, also welche Fähigkeiten der hat, wie viel Schaden diese ungefähr mit welchen Items machen, füllen. 

Also League of Legends begeistert mich jeden Tag aufs Neue, ob es die Wöchenentlichen Änderungen sind, ob es der neue Champion ist oder ob ich gerade einfach Lust habe diesen Champion wegen seinem Kit an Fähigkeiten zu spielen oder ob ich einfach mit meinen Freunden zusammen spielen möchte, es fasziniert mich immer wieder. Klar gibt es einige Defizite, vor allem Die Community aber darüber kann ich hinwegsehen wenn ich gerade mal wieder ein Spiel mit 17/0/15, freundlichen Mitspielern und ehrenhaften Gegenspielern beendet habe. Mit etwas mehr als 1000 Spielstunden bin ich kein Experte in League of Legends aber ich habe bereits einige Erfahrung gesammelt und habe mit dieser Rezension versucht Nicht-Kennern das Spiel zu erörtern und einen kleinen Einstieg zu geben. Ich hoffe ich kann mehr Menschen anregen dieses Spiel zu spielen und ich hoffe auch das sich die Community zum Guten entwickelt

In diesem Fall habe ich League of Legends eine Bewertung von 89 Punkten gegeben.

Eine klare Empfehlung dieses Spiel auszuprobieren!

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • der Schwierigkeitsgrad
  • die Pro-Szene
  • das Zusammenspiel mit Freunden
  • die Emotionen
  • die Community
  • das Ranking System
  • die Einsteigerunfreundlichkeit

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen