Nächster Schritt führt über San Andreas

Die nächste Station der Entwickler Rockstar Games führt über San Andreas, einem Bundesstaat, riesig und offen, wie man ihn sich 2007 kaum...

von - Gast - am: 05.10.2013

Die nächste Station der Entwickler Rockstar Games führt über San Andreas, einem Bundesstaat, riesig und offen, wie man ihn sich 2007 kaum vorstellen konnte. Auch wenn man wenige Minuten fahren muss, um vom typisch-amerikanischen Kleinstadtleben (mit wirklich allen Klichess bedient) in den Bergen Richtung verlassene Wüste zu gelangen, überzeugen doch die insgesamt detailverliebten Momente. 

Hat man also genug an der Story gespielt, kann man jederzeit eine Nebenmission beginnen, die gerade zur Verfügung steht, also freigeschaltet ist. Aber auch Erkundungen oder das Einsammeln von bestimmten versteckten Objekten laden zu vielen Stunden guter Unterhaltung in einer letztlich dichten Atmosphäre ein, in der man sich tolle Wettermomente oder schicke Wagen anladen kann.

Je weiter das Geschehen reift, welches man als Gangmitglied und Kleinkrimineller mit schlimmen Vorwürfen im Nacken beginnt, umso intensiver lässt sich das Geschehen begleiten, welches Rockstar auf dem Weg zum logischen Showdown entwickelt. Auf diesem Weg kreuzen viele Klischees euren Weg, da trefft ihr korrupte Polizisten, für die ihr den Laufburschen spielen müsst, einen Hippy, der einfach in den Bergen leben muss und trefft einen hochrangigen Polit, der euch die Weichen stellt. Allgemein sind diese Momente die, die GTA zum Ruf wie schwarzer Humor und Satire, vielleicht auch einem Szeneportrait verhelfen. CJ und co. bleiben dabei nie im Dunkeln, entwickeln sich.

Damit aber nicht genug, die mit steigender Dauer eintönigen Nebenmissionen, die aus allen vorherigen GTAs bekannt sind, liefern wichtige Belohnungen, das Quälende Gegurke mit dem Krankenwagen wird schnell durch nötiges Fingerspitzen bei euren Freundinnen ausgeglichen. 

Die Fahrphysik ist cooler, gewöhnungsbedürftig und einfach mal ok - das Fliegen mit dem Heli aber ist genauso schlecht wie in VC. Der Fuhrpark ist riesig und mit allerhand Neuerungen bestückt. 

Neu und eigentlich einmalig sind die Rollenspielelemente, die wohl in GTA 5 erst wieder eine große Rolle spielen. Ob ihr mit einer Waffe bequem die Widersacher zum Reißaus bewegen könnt, hängt von euren Fertigkeiten ab, die jede Waffe vorraussetzt. Geübt kann je nach Freischaltung im Waffenladen. Ob ihr dabei auch gut aussehen könnt, hängt von Geldbeutel ab, der sich bis in den Mittelteil sehr schmal verhalten wird. Kaufen könnt ihr euch davon endlich etwas: Waffenläden, Detailverliebte Kleidungsgeschäfte, Autoimport und Immobilien stehen bereit. 

Ein sehr kurzer Einblick zeigt, was Rockstar mit uns vorhat - GTA V griff die Fehler auf und entwickelte wohl das erste Supergame - für den Moment...

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Große Spielwelt
  • Unzählige Nebenbeschäftigungen
  • Klichess und ernste Story ergänzen sich
  • Intensive, spannende Story und Geschichten
  • Interessante, durchdachte Charaktere
  • kompakter Nachbau von San Francisco, Las Vegas und Los Angeles
  • Highways, verlassene Straßen und vergessene Orte
  • Fordernde Missionen
  • neues Missionsdesign, Abwechslung
  • Rollenspiel-Elemente
  • Rennen, Fahr- und Flugschulen
  • Soundtrack
  • Atmosphäre
  • Spieldauer
  • Übersichtliche Texthilfen
  • Wetter: Sandstürme, Nebel und Hitzeflimmern
  • ständig wiederholende Personen, von Cop bis zum Passant (alte Technik )
  • ...dadurch oft leblose Spielwelt
  • ... eintönige Nebenmissionen
  • Dank Savegame-Trick sind geraten Casinos zum Gelddruck
  • Helisteuerung ungelenk

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 40, weniger als 100 Stunden



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.