netter Mystery-Krimi mit kreativen Rätseln

Baphomets Fluch 5 bietet insgesamt gesehen einen solide ausgearbeiteten Kriminalfall mit einem Hauch Mystery, und eine ganze Menge abwechslungsreicher...

von daWernz am: 29.12.2014

Baphomets Fluch 5 bietet insgesamt gesehen einen solide ausgearbeiteten Kriminalfall mit einem Hauch Mystery, und eine ganze Menge abwechslungsreicher Rätsel fordern das logische Denkvermögen und die Kreativität des Spielers / der Spielerin heraus.

Auf der Suche nach den Tätern erkunden der Amerikaner George Stobbart und die Französin Nicole Collard zahlreiche Schauplätze Europas und begegnen dabei ganz unterschiedlichen Charakteren. Die Handlung und das Rätseldesign sind durchgehend abwechslungsreich geraten. Allerdings fällt in der Gesamtschau auf, dass die erste Hälfte des Spiels ein recht gemächliches Erzähltempo und eher einfache Rätsel kennzeichnen. In der zweiten Hälfte haben die Entwickler/innen diese Schwächen jedoch konsequent ausgemerzt: Eine packende Handlung, echte Rätselperlen und eine auffällige Extrabrise Humor sorgen für ein hochklassiges Adventure-Vergnügen. Wozu wir im Spiel z. B. eine Kakerlake alles gebrauchen können, erinnert uns wahrlich an den Hamster aus "Day of the Tentacle".
Die Grafik besteht aus detailiert gezeichneten, farbenfrohen Schauplätzen und Figuren im stilsicheren Comic-Look. Die orchestrale Musik hält sich dezent im Hintergrund und passt immer zur jeweiligen Situation. Die deutsche Synchronisation ist sehr gut gelungen: George, Nicole und die meisten übrigen Figuren wurden von passenden, professionellen Sprecher/-innen vertont. Die Kritik der GameStar, die Dialogregie wirke unbeholfen, können wir nicht nachvollziehen.

Kommen wir schließlich zur Stellung von Baphomets Fluch 5 in der Tradition der Computerspiele. Zum einen kommt es in der Tat recht nahe an den 1. und 2. Teil heran. Zm zweiten gibt es so wenig neue, hochklassige Adventure-Spiele, dass das Erscheinen des 5. Teils ein wahrer Grund zur Freude ist. Und schließlich erkennen wir im Vergleich, wie dünn und ideenlos die Handlungen vieler FPS und RPGs mittlerweile geraten sind. Das Adventure-Genre bleibt unverzichtbar.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Bugs:

Nein

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.