Review zu Planetside 2

Review zu Planetside 2   Planetside 2 ist ein MMOFPS sowie die Welt es noch nicht kannte. Mit einer extrem großen Map verteilt auf 3 Kontinenten,...

von - Gast - am: 21.12.2012

Review zu Planetside 2

 

Planetside 2 ist ein MMOFPS sowie die Welt es noch nicht kannte. Mit einer extrem großen Map verteilt auf 3 Kontinenten, mit 2000 Mitspielern und verschiedenen Einheiten (Infanterie, Artillerie und Luftwaffe) kann man monströse Schlachten nachspielen, die sich kaum mit realen unterscheiden.

Auf dem Planeten Auraxis bekriegen sich drei verschiedene Nationen, mit dem Ziel die Hauptmacht zu sein und ihre Ideologie durchzusetzen.  Die „Vanu-Souveränität“, eine der drei Nationen, werden als „religiöse Spinner“, „Techno-Jünger“ und „transhumanistische Sekte“ bezeichnet. Sie sind davon überzeugt, dass Technologie und Wissen die Antworten auf alle Probleme der Menschheit parat halten.  Die zweite Nation heißt  „Neues Konglomerat“. Sie werden als Verräter, Rebellen, Terroristen, bezeichnet, doch viele sehen im Neuen Konglomerat jedoch etwas völlig anderes: Helden. Freiheitskämpfer. Beschützer. Das Neue Konglomerat schätzt Freiheit über alles und betrachtet alles, was diese Freiheit beeinträchtigt, als eine Verletzung seiner Grundrechte. In Laufe der Zeit konnten sich die Freiheitskämpfer ein eigenes Reich etablieren. Die dritte Fraktion, die „Terranische Republik“, ist eine totalitäre, liberale und nach Macht strebende Nation. Im Zentrum der Gesinnung der Terranischen Republik stehen Loyalität und Ergebenheit, welche die Basis für die Entwicklung eines ausgeprägten Kameradschaftsgeists unter den stolzen Kriegern der Terranischen Republik bilden.

Es gibt genau sechs Klassen in Planetside 2:  Ingenieure, Leichte Angriffseinheit, Schwere Angriffseinheiten, Spione, Sanitäter und Mechanischer Angriffs-Exo-Anzug (MAX). 

Die einzelnen Klassen unterscheiden sich durch ihre Fähigkeiten und Stärken. Sanitäter z.B. können, wie der Name schon sagt, andere Heilen oder Wiederbeleben. Ingenieure können Fahrzeuge wie Panzer und Kampfjets reparieren. Leichte Angriffseinheiten haben ein Jetpack auf dem Rücken, damit sie einen schnellen Sturmangriff starten können, falls es nötig ist. Schwere Angriffseinheiten sind gut gepanzert und besitzen neben ein starkes Sturmgewehr noch einen Raketenwerfer. Spione sind die Scharfschützen im Spiel. Der Mechanische Angriffs-Exo-Anzug ist ein laufender Panzer der sehr stark gepanzert ist und dazu sehr starke Geschütze wie z.B. Gatling Guns und Raketenwerfer bei sich trägt. Den „Max“ kann man sich wie im Film „Iron Man“ vorstellen. Man kann auch Panzer und Kampfjets benutzen.

Ziel im Spiel ist es Territorien von feindlichen Nationen einzunehmen. Dazu muss man deren Kernreaktoren zerstören um ein Gebiet einzunehmen. Umso mehr Gebiete die eigene Nation besitzt, umso mehr Ressourcen hat man, mit denen man Waffen und Fahrzeuge bauen kann.

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher schwer

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 10, weniger als 20 Stunden



Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen