Sacred besser als Diablo2?

Also ich habe viel, sehr viel Zeit mit Sacred verbracht. Und im Prinzip ist es ganz anders als Diablo2 auch wenn es oft damit verglichen wird.Abgesehen davon...

von - Gast - am: 01.04.2008

Also ich habe viel, sehr viel Zeit mit Sacred verbracht. Und im Prinzip ist es ganz anders als Diablo2 auch wenn es oft damit verglichen wird.




Abgesehen davon das ich es grafisch viel besser finde hat es auch spielerisch einiges zu bieten. Was ich sehr gut an Sacred fand ist das man überhaupt nich an die Hauptquest gebunden ist. Man kann also fast überall hin ohne sich um die Hauptquest zu kümmern. Außerdem hat es extrem viele sehr abwechslungsreiche Nebenquests. Es gibt nur selten die aus WoW bekannten „bring mir soviel von dem“ Quests.




Wenn man mal nicht weiterkommt ist das überhaupt kein Problem da die Nebenqeusts so motivierend sind und auch viel Spass machen.




Auserdem kann man es problemlos 6 mal durchspielen denn die 6 Charackter die zur Auswahl stehen sind alle komplett unterschiedlich und damit jedes mal ein neues Erlebnis.




Der Onlinemodus ist supergut und es gibt sogar einen Hardcore Modus bei dem, wenn man einmal stirbt der Held für immer tot ist. Das macht einen irsinnigen Spass. Und das Beste nicht wie z.B. in Titan Quest indem man nur bis etwa lv 70 spielen kann kann ein Held in Sacred bis lv 206 und in Sacred Underworld sogar bis lv 216 aufsteigen.




Um einen Held auf dieses lv zu bringen dauert es ewig und was gibt es denn besseres als einen lv 216 Held im Hardcore Modus?




Von der Anzahl der Gegenstände brauchen wir gar nicht erst reden denn sie sind unzählbar.




Am meisten Spass macht es setteile zu sammeln. Und es gibt sage und schreibe 5 verschieden Schwierigkeitsgrade. Bronze, Silber, Gold, Platin und Niob. Und je nachdem auf welchem Schwierigkeitsgrad man spielt werden die Gegenstände besser oder schlechter. Also kann genau der selbe Gegenstand auf dem Selben lv in Niob mehr als 5 mal so gut sein wie auf Bronze.




Ich kann dieses Spiel nur jedem dem ein bisschen Action-Rollenspiele am Herz liegen empfehlen.




Inzwischen kostet es nur noch zwischen 10 und 5 Euro (Sacred Gold =Sacred+Underworld für ca. 15 Euro)

Multiplayer

Der Multiplayer ist meiner Meinung nach extrem gut. Man startet auf einer extra Insel von der man sich fast überall hin teleportieren kann.

Ist man in einer Gruppe kann man sich zu jedem Mitglied der Gruppe sofort teleportieren.

Leider gibt es in den offenen Severn viele Cheater aber es gibt auch geschlossene Server auf denen man komplett Cheaterfrei spielen kann.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: Viele Details,
  • Sound: Alle Figuren geben (teils lustige) Sätze von sich
  • Balance: Unterlegene Gegner rennen weg
  • Atmosphäre: Musik passt immer, Städte sehen immer ander aus
  • Bedienung: Schnellen wechseln der waffen möglich
  • Umfang: Die 6 Charackter unterscheiden sich Gundlegend
  • Quests und Handlung: Quest motivierend, immer spannend, nie langweilig
  • Charakter / Teamwork: Gegner stärker je mehr in einer Gruppe sind
  • Kampfsystem / Dialoge: Dialoge sehr gut deutsch vertont
  • Items / Rätsel: Unedlich viele Waffen Rüstungen Ringe...
  • Grafik: Inzwischen veraltet
  • Sound: Wiederhohlt sich
  • Balance: Drachen sind Anfangs zu stark
  • Atmosphäre: nix
  • Bedienung: Keine Hotkeys für Magieattacken
  • Umfang: nix
  • Quests und Handlung: Hauptquest ist nicht unbedingt wichtig
  • Charakter / Teamwork: Wenn ein gutesItem droppt zählt der schnelle Klick
  • Kampfsystem / Dialoge: aber trotzdem teilweise langweilig
  • Items / Rätsel: Rästel gibt es eher selten

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.