Third Person Shooter trifft auf Taktik - Ein einzigartiges Spielerlebnis

Worlds of Tanks ist ein Free to Play Multiplayer Shooter indem 15vs15 und auf bestimmten Maps und in bestimmten Modi auch 30vs30 Spieler antreten. Gespielt...

von DerschöneFritz am: 05.04.2019

Anno 2011 habe ich über Gamestar erfahren das der unbekannte Entwickler Wargaming an einem Panzerspiel mit dem Setting WW2 arbeitet.

Die ersten Bilder wirkten interessant, aber ich rechnete mit keinem großen Hit. Da ich gerne Spiele mit dem Setting des zweiten Weltkriegs spiele, habe ich mir dennoch das Free to play Spiel herunter geladen. Ausprobieren kostet nichts. Eines vorweg das Spiel ist nicht nur für hardcore Panzer Fans geeignet, ich persönlich kannte nur den Tiger und einige andere ikonische Panzer aus Spielen wie BF, Cod, Company of Heroes usw.

 

Nach vier Stunden sah ich das erste mal auf die Uhr und der Wot Virus hatte mich erwischt. Bevor ich weiter schreibe, ich habe das Spiel die ersten Monate umsonst gespielt - als Free User - und kann daher auch nachher noch ein paar Worte verlieren, ob es sich hier um ein Pay to Win Spiel handelt oder nicht. Ich will hier über World of Tanks berichten, ein Spiel das mich seit 2011 fesselt wie kein zweites und in das ich sicherlich schon über tausend Stunden investiert habe.

 

Die Faszination ist die Mischung aus Shooter und der taktischen Komponente. Während in vielen Shootern hauptsächlich die Reflexe zählen machen diese in World of Tanks höchstens 50% des Spiel Erlebnis aus.

Wer keine Ahnung von seinem Panzer, den Maps, den gegnerischen Panzern, den Schwachstellen und dem Gameplay Mechanismen hat (Stichwort Sicht- und Camo System) wird trotz super Reflexe untergehen. Das Spiel ist leicht zu verstehen und bietet eine sehr flache Lernkurve, aber bis man es gemeistert hat gehen mehrere Monate ins Land. Ich denke das spricht für ein Spiel, wenn es mehrere Jahren fesseln kann.

 

Wie anfangs angesprochen handelt es sich um ein Spiel mit WW2 Thematik, die Maps erinnern an Schlachtfelder aus dem zweiten Weltkrieg. Sei es die Normandie, die nordafrikanische Wüste, Russland, Italien und Deutschland. Selbst China, Japan und die USA sind mit Maps vertreten. Der Content ist gewaltig, es gibt ungefähr um die 40 Maps.

 

Die über 400 Panzer sind in Nationen unterteilt. Wir haben die bekannten Kriegsparteien Deutschland, USA, UK, Frankreich, Japan, Russland, Italien. Dazu gesellen sich die Schweden, Tschechien, Polen und China.

Die 400 Tanks spielen sich teils gravierend unterschiedlich. Es gibt die Panzerklassen schwerer Panzer, mittlerer, leichter, Panzerjäger, Artillerie und seit ein paar Wochen die Radpanzer. Innerhalb dieser Klassen unterscheidet sich die Spielweise der Panzer auch relativ stark von Nation zu Nation. Während die Russen sich zum Beispiel mit ihren Medium Tanks sich gerne vorne wohl fühlen und teils eine starke Panzerung bieten, spielen sich die deutschen Mediums eher als Fernkämpfer und Unterstützer. Je nach Situation muss man aber auch improvisieren und aus seiner Rolle ausbrechen um das Spiel zu gewinnen. Das ganze ist also ziemlich vielseitig und erfordert ständiges nach - und umdenken.

Die Panzerklassen sind jeweils in ein Level von 1 bis 10 unterteilt. Während man auf Level 1, Tier 1 genannt noch einen gefühlten Traktor von 1937 mit Mini Gun fährt, darf man auf Level 10 mit dem schweren deutschen Panzer der Maus seine Runden drehen.

Tier 1-4 bezeichnet man als Low tier, Level 5-7 ist Mid Tier und Level 8-10 ist High Tier. Das Gameplay unterscheidet sich recht stark zwischen den Tier Levels. Während im Low Tier sehr viele Anfänger unterwegs sind und das Gameplay eher chaotisch und schnell ist wird das Spiel - meistens zumindest - im High Tier taktischer und überlegter.

Jeder Panzer hat eine Crew, die verschiedene Fähigkeiten und Skills erlernen kann. Zum Beispiel schnellere Ketten Reparatur, schnellere Brand Eindämmung oder erweitere Sichtweite.

Diese Crew kann man von Panzer zu Panzer mitnehmen, es lohnt sich allerdings nur wenn man diese innerhalb einer Tank Linie verschiebt. Also die deutsche Medium Crew sollte eine deutsche Medium Crew bleiben, zwischen den Nationen kann man keine Crew Member verschieben.

 

Ein Gefecht dauert im Standard Modus maximal 15min. Gewonnen hat das Team das entweder alle Panzer zerstört oder die gegnerische Basis einnimmt. Pro Gefecht hat man ein Leben, sodass hier noch Spannung dazu kommt. Auch wenn das Spiel einige Zeit verlangt bis man alles versteht, kann man doch schnell ein, zwei oder drei Gefechte einschieben und seinen Spaß haben.

 

Die Panzer haben je nach Klasse und Nation einen Trefferpunkte Pool. Ist er auf 0 geschossen worden, explodiert der Panzer und man ist raus. Man kann dann entweder seinem Team noch zusehen oder mit einem anderen Panzer in der Garage das nächste Spiel starten. Bis ein Match zustande kommt dauert es unter Tage meistens keine 3 Sekunden, in bestimmten Modi und zu bestimmten Zeiten wie um 5 Uhr in der Nacht kann es unter Umständen 1min -2min dauern.

Die Spielerzahl ist recht hoch, es gibt US Server, EU Server, RU Server und asiatische Server. Auf den EU Servern sind täglich immer um die 50.000-190.000 Spieler gleichzeitig online.

 

Die Panzer haben verschiedene Weakspots /Trefferzonen, die man treffen muss um den Panzer zu beschädigen. Manche Panzer wie der Panzerjäger haben mehr Durchschlag und können diese Punkte leichter durchschlagen und teilweise sogar ignorieren, andere Panzer wie der Radpanzer und der leichte Panzer müssen ihre Mobilität nutzen und den Gegner flankieren, um Schaden zu machen. Ein Tutorial im Spiel erklärt das wichtigste, Hilfe findet man im Forum oder bei Youtubern wie Quickybaby und im deutschen den Spieler Mailand.

 

Zur Grafik, Performance und den Bugs. Die Grafik wurde letztes Jahr im Update 1.0 massiv aufgebessert und Wot kann sich leicht als einen der schönsten Multiplayer Shooter bezeichnen. Die Maps und Panzer sind detailliert gestaltet, bieten eine schöne Szenerie, gute Weitsicht und knackige Texturen. Macht euch selbst ein Bild und schaut bei youtube den Trailer von Wot zu dem Update 1.0 an.

Die Performance ist sehr gut, Wot lässt sich wirklich an jeden Rechner anpassen. Bugs. Gibt es sehr sehr wenige, mir fallen nur zwei, drei Ecken ein an denen der Schutt an der Seite von Straßen nicht richtig modelliert ist. Hier muss man wirklich mit der Lupe drüber gehen. Von der technischen Seite gibts eigentlich nichts zu meckern.

 

Das Spiel bietet übrigens Mod Support, was ziemlich einzigartig in einem so großen Multiplayer Spiel ist. Welche Mods erlaubt sind hat WG klar gesagt. Panzer Skins, Sound Mods solche Dinge sind sehr beliebt.

Sollte sich jemand trotzdem einen unfairen Vorteil durch Mods verschaffen wollen indem er sich zum Beispiel Büsche transparent anzeigen lässt, droht ihm ein Ban wenn WG das entdeckt. Mods werden im Mods Ordner hinterlegt und WG kann diesen natürlich überprüfen. Die Spiel relevanten Infos werden alle serverseitig berechnet.

Ein klassischer Aimbot bringt nicht viel, da die Tanks alle unterschiedliche Trefferzonen haben. Einige versuchen trotzdem sich einen Vorteil zu verschaffen, aber WG hat das relativ gut im Griff und ein Cheater Problem besteht nicht. Von jedem Gefecht kann man sich übrigens automatisch ein ca. 1 MB großes Replay speichern lassen, sollte man etwas komisches bemerken kann man dies also sofort dem Support mitteilen.

 

Zum Free to play Modell. Ist Wot pay to win? NEIN, es ist PAY to faster progress. Das heißt mit einem Premium Account, der ca. 10€ pro Monat kostet erhaltet ihr 50% mehr XP und 50% mehr Credits pro Gefecht. Credits ist die Spielwährung mit der man zum Beispiel neue Tanks kauft.

Das heißt mit einem Premium Account kommt man schneller zu seinem Wunschpanzer, ohne dauert es einfach länger. Ich habe wie oben bereits erwähnt die ersten Monate OHNE Premium Account gespielt. Ich habe mir den Tiger H erspielt, der auf Tier 7 zu finden ist. Ging alles ohne Probleme. Ich habe mich nie gezwungen gefühlt Geld auszugeben.

 

Aber als ich dann mehrere Panzer gleichzeitig gegrindet habe und auch mehrere T10 haben wollte, bin ich auf den Premium Account umgestiegen. Mehrere male im Jahr gibt es auch % auf diese Premium Zeit Angebote, sodass man effektiv im Monat weniger zahlt als 10€.

Ingame merkt man keinen Unterschied ob jemand Premium Kunde ist oder nicht. Die Premium Ammo kann jeder mit erspielbaren Credits kaufen. Allerdings haben die verschiedenen Ammo Typen so auch die "Premium Ammo" auch Nachteile, sodass es nicht immer ratsam ist auf diese Premium Ammo zuzugreifen. Sie ist auch relativ teuer im Vergleich zur Standard Ammo, sodass man diese meistens nur in bestimmten Situationen und sparsam einsetzt. Im Laufe dieses Jahres soll diese noch überarbeitet werden.

Es gibt auch Premium Panzer für Echtgeld zu kaufen, mit denen man mehr Credits verdienen kann als mit Standard Panzern. Das heißt mit einem Premium Account und einem Premium Panzer habe ich mehr Credits zur Verfügung und kann somit schneller meine Wunschpanzer kaufen.

Hier muss man WG einen kleinen Pay to Win Vorwurf machen. Sie haben auf Tier 8 den russischen Defender Panzer herausgebracht, der besser als der Standard Panzer des russischen T8 der Is3 ist.

Da das Match Making allerdings die Panzer manchmal in Gefechte mit 2 Tier höhere Panzer schiebt, kann man damit natürlich nicht locker durch fahren. Er ist besser als die Standard Variante, aber nicht unzerstörbar.

Ein T8 Premium Panzer kostet von 25€ - 40€, allerdings muss man WG hier zu Gute halten das sie mehrmals im Jahr sogenannte Marathons anbieten, in denen man sich gratis einen solchen T8 Panzer erspielen kann. Und diese sind sogar recht stark wie im Falle des Progettos, eines T8 Italiener Mediums.

 

Im großen und ganzen ist Wot also Pay to faster Progress mit einem leichten Touch von Pay to win im Falle des Defenders.

 

Wie wird das Spiel supportet? Die Devs sind sehr aktiv, es kommen regelmäßig Updates und alle 4-8 Wochen größere Content Patches, die entweder neue Nationen, Panzer, Maps, Game Modes oder sonstigen interessanten Content beinhalten.

Jeder Woche gibts es zig Events oder Aufträge, die das grinden beschleunigen und bestimmte Panzer Forschungs Bäume in den Vordergrund rücken oder Belohnungen freigeben. Auch kann man sich sehr oft ingame Gegenstände erspielen.

Es sind auch aktuell sechs besondere freischaltbare Panzer im Spiel, die man nur erhält wenn man bestimmte Aufträge absolviert. Ebenso ist natürlich ein Clan System mit an Bord, ein Clan kann maximal 100 Leute beinhalten.Man kann natürlich Allianzen schmieden und Zweit Clans erstellen, falls man mehr Leute findet.

Man kann auch einfach mit Freunden in einem maximal Dreier Platoon zusammen spielen und erhält dafür sogar noch einen Grind Bonus von 20%. Ganz ohne Clan.

Im Clan Wars ist es dann 15vs15, allerdings werden meistens mehrere Gefechte zur gleichen Zeit oder kurz nacheinander gespielt, sodass alle aktiven Spieler im Clan zum Zug kommen. Es gibt noch diverse andere Clan Modi und als Clan hat man Zugriff auf eine Militär Basis, die man mit gewonnen Ressourcen ausbauen kann und dann Boni erhält, die den Clan Membern zum Beispiel einen 20% Credit Bonus für zwei Stunden gewähren.

 

Ihr seht schon das ganze ist ein Umfangs Monster, aber lasst euch davon nicht abschrecken. Der Einstieg ist unkompliziert.

Wenn ihr gerne einen spannenden Shooter mit mehr Tiefgang und Taktik spielen wollt und euch die Thematik rund um den 2. Weltkrieg interessiert dann probiert doch Wot einfach mal aus.

 

Meine Wertung ist 95%. Ja, das ist hoch aber ein Spiel das mich seit 2011 fesseln kann und immer noch begeistert hat so eine Wertung verdient.

Mein Background. Ich bin seit 1998 mit dem Gameboy ein begeisterter Zocker. Seitdem habe ich von den großen Konsolen N64, Ps2, Xbox 360, die PS4 und die Switch besessen bzw. besitze diese noch. Seit Age of Empires 2 bin ich auch auf dem PC daheim.

Ich spiele eigentlich so gut wie alles. Mein Lieblings Genre sind vor allem Ego Shooter und Rpgs. Aber auch Rennspiele wie Forza Horizon und Strategie Spiele wie Total War, Anno und Age of Empires begeistern mich.

 

Ich hoffe ich konnte euch eine gute Einsicht in World of Tanks geben.

 

 

 

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Gewaltiger Umfang mit 400 teils sehr verschiedenen Panzern aus über 10 Nationen
  • Sehr gute Mischung aus Shooter und Taktik Spiel
  • Reflexe und Hirn werden beansprucht
  • Spannende PVP Kämpfe
  • Herausforderndes Gameplay, das sich befriedigend anfühlt
  • Motivierender Grind, der Weg ist das Ziel
  • Easy to learn, hard to master
  • Schöne detaillierte Grafik und flüssige Performance selbst auf älteren Rechnern
  • 15min Gefechte kann man mit wenig Zeit immer gut einschieben
  • Platoon Gefechte mit Freunden
  • Ständige Events vor allem am Wochenende, regelmäßige Updates und neuer Content
  • Mod Support
  • Premium Ammo macht teilweise die Panzerung obsolet
  • einige Pay to Win Elemente wie der Panzer Tier 8 Defender
  • Entwickler könnte mehr auf Community hören und schneller reagieren
  • Die Artillerie Klasse spielt sich zu einfach und beeinflusst teilweise das Gameplay zu stark

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Nur sehr wenige

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen