Angriffssteuerung - Passen

Ein Spiel bei FIFA 09 ist nur so schön, wie die Pässe, die du schlägst. Die richtigen Entscheidungen im richtigen Moment sind die Voraussetzung für ein schönes...

von GameStar-Team am: 19.01.2009

Ein Spiel bei FIFA 09 ist nur so schön, wie die Pässe, die du schlägst. Die richtigen Entscheidungen im richtigen Moment sind die Voraussetzung für ein schönes Fußballspiel. Um erfolgreich zu sein, ist es sehr empfehlenswert, mit einem Auge das Spiel und mit dem anderen das Radar zu beobachten. Manchmal ist es am besten einem Spieler zu passen, der sich gerade so außerhalb des Bildschirms befindet. Mithilfe des Radars kannst du die Position dieses Spielers herausfinden. Es gibt fünf verschiedene Passtypen, die du einsetzen kannst, um dir eine Schussmöglichkeit zu erarbeiten, dich aus der gegnerischen Umklammerung zu befreien oder um deinen Gegner einfach zu frustrieren.

FIFA 09-Guide erstellt von: Electronic Arts
_____________________________________

Kurzpass

Kurzpässe sind ein Mittel, das diesen Sport wirklich schön macht. Brasilien ist normalerweise das erste Team, das genannt wird, wenn es um Kurzpässe geht. Sie sind ein sehr effektives Mittel, das eingesetzt werden kann, um die gegnerische Verteidigung zu überwinden, wenn der Gegner die Räume eng macht. Wenn sich ein Mitspieler genau vor deinem Spieler befindet, ist ein Kurzpass sehr präzise, wenn sich der Spieler dagegen neben deinem Spieler befindet, nimmt die Präzision ab. Versuche den Körper deines Spielers so auszurichten, dass er einen präzisen Pass spielen kann. Das unten stehende Diagramm zeigt, wie die Blickrichtung deines Spielers die Präzision eines Passes beeinflusst. Stell dir das Ziffernblatt einer Uhr vor. Die Blickrichtung deines Spielers ist immer 12 Uhr. Alle Pässe, die in die Richtungen zwischen 10 und 2 Uhr gespielt werden, sind ziemlich präzise, während Pässe zwischen 2 und 5 bzw. 7 und 10 Uhr um einiges unpräziser sind. Willst du einen Pass zwischen 5 und 7 Uhr spielen, solltest du schon Ronaldinho sein. Und auch dann ist ein Blick auf das Radar immer noch unerlässlich.

Weiter Pass

Wie wir alle wissen, sind weite Pässe David Beckhams Lieblingswaffe. Sie können einen eher harmlosen Angriff innerhalb einer Sekunde in eine Großchance verwandeln. Der Schlüssel hierzu ist, deine Spieler weite Angriffswege ohne Ball laufen zu lassen. Finde einen Spieler auf dem Radar, der auf dem Weg in den freien Raum ist und lege dann vorsichtig die Stärke deines Passes fest. Ist die Stärke zu hoch, fängt der Torhüter den Ball ab, ist sie zu niedrig, läufst du Gefahr einen Konter auszulösen. Verwende diese Pässe, wenn du „das Spiel öffnen“ willst. Je weiter entfernt sich der Passempfänger von deinem Spieler befindet, desto ungenauer wird der Pass. Je nachdem, wie lange du die Pass-Taste gedrückt hältst, fällt dein Pass kürzer oder länger aus. Spiele den Pass in den Lauf des Spielers und nicht direkt auf ihn, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Wenn er den Pass im Laufen annehmen kann, könnte ihm dies eine Torchance ermöglichen.

Steilpass

Steilpässe sind eines der effektivsten Mittel im Spiel, und wenn sie korrekt eingesetzt werden, können wunderschöne Spielzüge entstehen. Der Schlüssel zum Erfolg ist, sich nicht nur auf seinen Spieler, sondern auch auf den freien Raum und die Mitspieler zu konzentrieren. Du musst einen Schritt voraus denken. Dieser Pass wird normalerweise eingesetzt, um einen Spieler durch die gegnerische Abwehr hindurch schlüpfen und aufs Tor zulaufen zu lassen. Auch hier hängen die Stärke und die Weite des Passes davon ab, wie lange du die Pass-Taste gedrückt hältst. Ist der Steilpass-Assistent auf „Manuell“ gesetzt, bestimmst du sowohl die Richtung als auch die Stärke des Passes. Stelle sicher, dass du den Ball in den Raum vor deinem Spieler spielst, so dass er ihn im Lauf annehmen kann. Einige sehr gut bewertete Spieler können einen angeschnittenen Steilpass spielen, der für die Verteidiger nur sehr schwer einzuschätzen ist. Oft grätscht der Verteidiger vorbei und der Stürmer muss nichts Anderes mehr tun, als seine Abschlussfähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Hoher Steilpass

Hohe Steilpässe sind genauso schön wie Steilpässe, aber sie zwingen die gegnerischen Verteidiger dazu, dreidimensional zu denken. Es gibt unendliche Möglichkeiten, einen Mitspieler mit einem hohen Steilpass anzuspielen. Hohe Steilpässe können bei Angriffen und Kontern eingesetzt werden, um die Angriffsseite zu wechseln. Setze diesen Pass ein, um einem Mitspieler, der diagonal läuft, den Ball zuzuspielen. Auf diese Weise kannst du große Torchancen herausspielen.

Doppelpass

Dieser Pass wird auch Bandenpass genannt und eingesetzt, um Raum zu schaffen und mithilfe eines Mitspielers einen Verteidiger zu umspielen. Wenn du auf einen Gegner zuläufst, time den Pass so, dass sich der Verteidiger auf dich konzentriert und spiele dann den Ball zu einem Mitspieler, während du die L1/LBTaste gedrückt hältst. Dein Spieler wird sofort an seinem Gegenspieler vorbeiziehen, um den Direktpass des Mitspielers anzunehmen. So kannst du dir schnell freien Raum vor dir schaffen. Setze ihn aber nicht zu oft ein, da sonst Löcher in deiner Abwehr entstehen.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.