Die beste Taktik gegen jeden Feind

Grineer Die meisten Spieler halten die Grineer für die mit Abstand gefährlichste Gegner-Fraktion. Die Gründe dafür: es sind viele sie...

von Eronaile am: 10.04.2015

Grineer


Die meisten Spieler halten die Grineer für die mit Abstand gefährlichste Gegner-Fraktion. Die Gründe dafür:

  • es sind viele
  • sie sind mit großer Mehrheit Fernkämpfer
  • die Waffen treffen sofort (Hit-Scan, Projektile treffen praktisch immer)
  • sie suchen oft Deckung und sind nur selten in dichten Gruppen unterwegs, die man im Nahkampf gut zerlegen könnte
  • dicke Rüstungen aber keine Schilde
  • die schweren Grineer-Einheiten (Bombard, Heavy Gunner, Napalm) richten situationsabhängig sehr viel Schaden an und haben andere gefährliche Effekte im Petto

Wie überall in Warframe ist der Nahkampf gegen Grineer zwar möglich und wird normalerweise auch mehr Schaden anrichten. Aufgrund der oben genannten Eigenschaften sollten aber nur gut ausgerüstete und gegen Fernkampf resistente Warframes die Grineer im Kampf Mann gegen Mann angreifen. Außerdem brauchen Melees besonders gegen Grineer eine Lifeleech-Quelle, also entweder Valkyr spielen (Ultimate hat Lifeleech), eine Trinity dabei haben oder das teure und seltene "Life Strike"-Upgrade einbauen.
Für den Nahkampf gegen Grineer sind schnelle Waffen mit Mobilität ein Vorteil. So kann man fix von einem zum nächsten Gegner gelangen und verschwendet auch keine Zeit mit unnötig langsamen Angriffen. Viel Reichweite bzw. eine große Menge getroffener Gegner ist zweitrangig, da Grineer selten "kuscheln".

Weit sicherer ist der Fernkampf. Hier sollte man gegen Grineer starkem Einzelziel-Schaden den Vortritt vor Flächenschaden geben. Da Grineer selten dichte Gruppen bilden sind auch Waffen mit allzuviel Streuung und/oder Rückstoß nicht empfehlenswert. Ein No-Go sind Waffen mit begrenzter Reichweite, außer man vergrößert diese per Upgrade. Merke: Grineer-Waffen haben fast immer unbegrenzte Reichweite!

Egal of Nah- oder Fernkampf, die gentechnisch verbesserten Klone sind besonders empfindlich gegen Angriffe mit den Schadentypen Corrosive (Säure) und Radiation (radiaktive Strahlung). Dabei gilt, dass Säure sehr effektiv gegen die Standard-Körperpanzer der niederen Grineer-Einheiten ist, während radioaktive Strahlung einen heftigen Schadenboost gegen die hochwertige Legierung in den Rüstungen der schweren Grineer-Truppen erhält. Da diese normalerweise die größte Gefahr für den Spieler darstellen sollte man, wenn man sich zwischen den beiden Schadentypen entscheiden muss, in Richtung Radioaktivität tendieren.
Alle humanoiden Grineer (99%) sind außerdem gleichermaßen anfällig gegen Viren, also den Schadentyp "Viral".
Viral erfordert Kälte und Toxin.
Radioactive ist Elektrizität + Feuer.
Corrosive wird aus Elektrizität + Toxin gewonnen.
Wie man unschwer erkennt wird Toxin doppelt benötigt, daher kann man nur entweder Radioactive + Viral oder Corrosive und sonst keinen Bonus-Schadentyp einsetzen.
Damit ist die Wahl eindeutig: am besten gegen Grineer ist es, Radioactive und Viral einzupacken, zumal Corrosive nur gegen die Standardtruppen effektiv ist.
Corrosive hat allerdings gegen bestimmte Bosse letztendlich die Nase vorne, weil es mit entsprechend hoher Proc-Chance die Rüstung stark reduzieren kann. Alle anderen Grineer jedoch leben eh nicht lange genug, als dass der Corrosive-Proc großartig von Vorteil wäre. Radioactive-Procs verwirren übrigens den Feind und lassen ihn den nähesten Mob (d. h. seine Kumpels) angreifen - auch nicht schlecht!

Der beste physische Schadentyp ist Piercing (durchdringend), denn durchschlagskräftige Munition (oder Klingen) wirkt am besten gegen die schwere Grineer-Rüstung. Nutzlos ist Schnittschaden (Slash).

Wer gerne eine elementare Waffe (hat keinen physischen sondern elementaren Grundschaden) einsetzen möchte sollte sich eine mit Toxin schnappen, da es sich prima in Viral/Corrosive umwandeln lässt.

 

 

Corpus


Das riesige Händlersyndikat, das sich (die) Corpus nennt setzt im Kampf auf Körperschilde und Unterstützung durch viele autonome Roboter-Truppen.

In Sachen Schwierigkeit liegen die Corpus zwischen Grineer und Infested. Sie zeichnen sich durch folgende Stärken und Schwächen aus:

  • sie treten in nicht ganz so großen Gruppen wie Grineer und bei weitem nicht in der Masse der Infested auf
  • es sind hauptsächlich Fernkämpfer
  • Corpus-Einheiten tragen Energie-Waffen, deren Projektile oft langsam fliegen und teilweise begrenzte Reichweite haben. Das macht sie weniger gefährlich als die "Low-Tech" aber brutal effizienten Grineer-Waffen.
  • Alle Corpus sind durch Schilde geschützt.
    Schilde regenerieren sich wenn die Einheit für einige Sekunden keinen Schaden genommen hat - Corpus muss man ausschalten oder sie kommen mit vollen Schilden wieder!
  • Keine Rüstung
  • nur humanoide Corpus suchen Deckung
  • die humanoiden Corpus-Truppen werden von vielen verschiedenen Roboter-Modellen im Kampf unterstützt, darunter fliegende Osprey-Drohnen und mit schadenträchtigen Energiewaffen ausgestattete Kampfläufer (MOAs).


Bei gemischten Humanoid/Maschine-Gruppen sollte man immer die Roboter zuerst ausschalten. Sie richten mehr Schaden an (vor allem die schnell feuernden Energie-Waffen können sehr unangenehm werden) und schwere Roboter können z. B. umwerfen oder kritische "Sniper"-Schüsse abgeben. Dagegen sind humanoide Corpus eher Mittelmaß, mit Ausnahme des "Nullifier Crewman" (schützt nahe Corpus gegen Fernkampfangriffe und entfernt Spieler-Buffs) kann man sie erstmal ignorieren.

Die sinnvollsten Schadentypen gegen Corpus sind Magnetic (richtet viel Schaden gegen Schilde an und kann diese per Proc auch noch auf einen Bruchteil der normalen Stärke senken) und in gewissem Maße Radioactive (leichter Schadenboost gegen Roboter, sobald deren Schilde down sind). Viral ist zwar toll gegen Gewebe (also humanoide Corpus wenn die Schilde weg sind) aber den Kälteschaden benötigt man bereits für Magnetic-Schaden, der insgesamt viel nützlicher ist (alle Corpus haben Schilde aber nicht alle bestehen aus Gewebe).

 

Der Nahkampf ist gegen Corpus leichter als gegen Grineer, auch durchschnittlich ausgerüstete Warframes sollten erst spät im Spiel auf Lifeleech zurück greifen müssen. Den häufig verzögerten Schaden der Corpus, dem man auch noch ausweichen kann können auch Schilde relativ zuverlässig abfangen - und die regenerieren sich im Gegensatz zu Trefferpunkten wieder selbstständig.

Wen eine elementare Waffe reizt: Elektrizität ist super, da man sie (mit Kälte zusammen) in magentischen Schaden umwandeln kann.

Corpus-Schilde (nicht aber die Trefferpunkte) reagieren empfindlich auf Hiebschaden (Impact), daher sollte man bei der Waffenwahl darauf achten. Stichschaden (Puncture) ist dagegen nutzlos.

 

 

Infested


Die Infizierten (Infested) sind korrumpierte Corpus und Grineer-Einheiten, die von einem gefährlichen Virus überwältigt wurden. Der Virus hat sowohl biologische als auch mechanische Truppen befallen und in entstellte Schatten ihrer selbst verwandelt.

Obwohl Infested meistens in sehr großer Zahl angreifen sind die dennoch die von Spielern als am einfachsten zu besiegende eingeschätzte Fraktion in Warframe. Das erklärt sich, wenn man einen Blick auf die Eigenschaften der Infizierten wirft:

  • keine Schilde
  • keine Rüstung
  • mit wenigen Ausnahmen Nahkämpfer
  • sehr starke Nahkampfangriffe
  • treten in Massen auf
  • stürzen sich ohne Intelligenz oder Taktik wie die Berserker stumpf und geradlinig auf die Spieler
  • suchen keine Deckung
  • Infested sind promovierte Gruppenkuschler und damit höchst anfällig gegen jede Art von Flächenschaden
  • Infested sind die einzigen Gegner, die teilweise schild-umgehende Giftangriffe besitzen, die direkt die Trefferpunkte reduzieren (schlecht für jeden, der sich in der Defensive nur auf Schilde verlässt)


Das Profil der gehirnlosen Zombiehorde drängt sich auf, wenn man den ersten Kampf mit Infested hinter sich hat.

Der sehr hohe Nahkampfschaden klingt nur auf dem Papier gefährlich. Tatsächlich ist die Infested-Einheit entweder tot, bevor sie in Reichweite gelangt (Fernkampf-Spieler) oder sie ist dauerhaft betäubt und kann nichts machen (Nahkampf-Spieler).

Gegen Infested ist Nahkampf einfach und höllisch effektiv. Je größer die Reichweite und je mehr Feinde man damit treffen kann, desto besser. Eine der besten Waffen ist das Galatine-Zweihand-Schwert, da es a) Schnittschaden zufügt (Bonus gegen Infested), b) viele 360°-Angriffe bietet, c) sehr hohen Grundschaden hat und d) beliebig viele Gegner in einem Streich verwunden kann.
Tatsächlich könnte man sagen, dass Nahkampf sogar sicherer ist, denn viele Nahkampfwaffen betäuben getroffene Gegner. Das ist besser als mit einem Gewehr darauf angewiesen zu sein, dass man die Infested schnell genug tötet!

Wer trotzdem partout einen Shooter will sollte sich Fernkampfwaffen mit möglichst viel Flächenschaden besorgen. Extrem fies ist z. B. das Ampex-Gewehr, das ein wahres Blitzgewitter entfesselt, wenn Feinde nah beieinander stehen. Pflicht ist auch Punch-Through, so dass Feinde hinter dem primären Ziel ebenfalls Schaden abbekommen.

Die besten Schadentypen gegen Infested sind Gas (teuflisch hoher Bonus gegen niedere Infested), Feuer und Corrosive (teuflisch hoher Bonus gegen schwere Infested).
Es stellt sich hier mal wieder die "Qual der Wahl", denn sowohl Corrosive als auch Gas benötigen Toxin-Schaden. Bedenkt man aber, dass die schweren Infested sehr unangenehme Effekte bewirken können und dass die niederen Infested sowieso sehr schnell sterben, so ist Corrosive definitiv die bessere Wahl. Dazu dann noch reinen Feuerschaden (auf keinen Fall kombinieren! Blast oder Radioactive haben MALI gegen Infested!!!) und man ist perfekt aufgestellt gegen jede Art von Infested.

Wer gern eine elementare Waffe trägt sollte daher Toxin ( --> Corrosive) wählen.

Der beste physische Schadentyp ist wie erwähnt Schnittschaden (Slash), den viele Nahkampf- aber nicht so viele Fernkampfwaffen bieten. Da Infested aber keine Mali bei Impact- oder Puncture-Schaden haben kann man zur Not auch diese nehmen.

 

 

Viel Spaß beim Metzeln wünscht

 

Eronaile

 

 

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.