Komplettlösung Call of Duty: Modern Warfare 2

In dieser Komplettlösung zum aktuellen Ableger der Call of Duty-Reihe, Modern Warfare 2, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat für die Missionen der Kampagne zur...

von GameStar-Team am: 08.12.2009

Komplettlösung Modern Warfare 2: Akt I

Akt I, Kapitel 1: Die alte Leier/S.S.D.D.


In der Einführung gibt es nicht viel zu beachten. Folgen Sie den Anweisungen Ihres Vorgesetzten und gehen Sie anschließend in die Grube. Dort rüsten Sie eine Pistole Ihrer Wahl aus, um eine möglichst hohe Präzisionswertung zu erhalten. Versuchen Sie, jeden Terroristen mit einem Schuss auszuschalten und die Zivilisten nicht zu treffen, dann erhalten Sie eine möglichst hohe Wertung. Allerdings hat dieser Test keinen direkten Einfluss auf den weiteren Spielverlauf, sondern gibt Ihnen lediglich eine Empfehlung für den Schwierigkeitsgrad.

Akt 1, Kapitel 2: Teamspieler/Team Player


Laufen Sie in das Haus links und schalten Sie die Gegner oben auf der Brücke aus, sobald diese erscheinen. Anschließend laufen Sie die Treppe hinauf zur Brücke und steigen in den Hummvee ein. Sie dürfen nun das Feuer erst eröffnen, wenn auf Sie geschossen wird, daher sollten Sie wachsam bleiben, aber den Finger zunächst vom Abzug lassen. Nach einiger Zeit wird das Hummvee zerstört und Sie sind wieder zufuß unterwegs. Betreten Sie das Haus rechts und schalten Sie sämtliche Gegner im Inneren aus, insbesondere im ersten Stock. Wenn Sie hier Blendgranaten nutzen, kommen Sie zügig zum Zielpunkt.

Nutzen Sie hier Fenster und Türen als Deckung und feuern Sie auf die Gegner vor der Schule. Rücken Sie anschließend ins Innere des Gebäudes vor und neutralisieren Sie sämtliche Gegner, wobei Sie auch auf die Klassenräume achten sollten, da Sie von dort leicht flankiert werden können. Sobald Sie das Gebäude gesäubert haben, folgen Sie ihrem Zielmarker zu General Shepherd, wobei Sie unterwegs auf die Gegner achten müssen, die sich Ihnen noch entgegenstellen. Achten Sie insbesondere auf die Feinde, die sich durch das offene Gebäude links an der Kreuzung in ihre Flanke schleichen.

Akt 1, Kapitel 3: Cliffhanger


Nachdem Sie die Kletterpartie absolviert und die vereinzelten Wachposten auf dem Weg zur Basis ausgeschaltet haben, nutzen Sie den dichter werdenden Schneesturm, um unbemerkt vorzurücken. Sie können auf zweierlei Art vorgehen: entweder schalten Sie jeden Gegner aus, oder Sie schleichen sich an möglichst allen vorbei. Falls Sie es schaffen, unbemerkt und ohne zu schießen bis zu den Treibstofftanks zu gelangen, erhalten Sie dafür sogar einen Erfolg. Nachdem der Sprengstoff plaziert ist, schleichen Sie zum nächsten Zielpunkt und dringen zusammen mit Soap in das Gebäude ein, wo Sie im ersten Stock das ACS-Modul aufsammeln. Anschließend bleiben Sie unbedingt außer Sichtweite der feindlichen Truppen, bis Soap Ihnen die Ausführung von Plan B befiehlt.

Nun müssen Sie aus der feindlichen Anlage fliehen. Schalten Sie dabei nur die Gegner aus, die Ihnen unmittelbar gefährlich werden können und rücken Sie ansonsten so schnell wie möglich zu den jeweiligen Zielpunkten vor. Sobald Sie den vereisten Abhang heruntergerutscht sind, drehen Sie sich um und schalten die Gegner an der Klippe, sowie das kurz danach erscheinende erste Schneemobil aus. Gehen Sie nun an der Hütte in Deckung und warten Sie, bis die anderen Schneemobile nah genug sind, um die Besatzung herunterzuschießen. Haben Sie das geschafft, steigen Sie sofort auf das bereitstehende Fahrzeug und fahren mit Vollgas und Dauerfeuer den Berg hinab.

Während Sie die normalen Gegner weitgehend ignorieren können, sollten Sie aber unbedingt darauf achten, nicht von den Geschosssalven des Helikopters erwischt zu werden!

Akt 1, Kapitel 4: Kein Russisch/No russian
Achten Sie im ersten Teil dieser Mission darauf, nicht auf Zivilisten zu schießen, falls Sie die deutsche Version von Modern Warfare 2 besitzen. Zwar können Sie auf die Polizeieinheiten im Flughafen feuern, das ist allerdings auch nicht erforderlich, sodass Sie einfach Makarov folgen können.

Die Gegner hinter den Krawallschilden/Riot Shields schalten Sie mit dem Granatwerfer Ihres Sturmgewehrs aus, indem Sie die Granaten knapp hinter den Gegnern einschlagen lassen. Im weiteren Verlauf werden zwei gepanzerte Fahrzeuge in Ihrer Nähe anhalten und weitere Gegner ausspucken. Schicken Sie hier eine gut plazierte Granate in den Pulk, um alle Feinde auf einen Schlag zu erwischen. Danach folgen Sie Makarov zum letzten Zielpunkt.

Akt 1, Kapitel 5: Zugriff/Takedown
Diese Mission ist unabhängig des gewählten Schwierigkeitsgrades sehr herausfordern, da Sie es häufig mit vielen Gegnern gleichzeitig aus unterschiedlichen Richtungen zu tun bekommen. Während der Fahrzeugsequenz ducken Sie sich hinter das Handschuhfach und warten, bis Sie automatisch aussteigen.

Jetzt rennen Sie zum Zielpunkt und schalten den Flüchtigen mit einem gezielten Beinschuss aus.
Anschließend rücken Sie in die Favelas vor, wo Ihnen einige harte Gefechte bevorstehen. Suchen Sie sich eine sichere Deckung, etwa hinter dem grünen Auto, und schalten Sie zunächst die Gegnerwellen aus, die sich Ihnen entgegenwerfen. Achten Sie dabei insbesondere auf die Dächer zu Ihrer Rechten, da die Gegner von dort ein freies Schussfeld haben. Rücken Sie anschließend langsam vor und behalten Sie ständig die Straße und die Dächer im Auge, da regelmäßig neue Gegner auf Sie lauern. Als zusätzliche Schwierigkeit laufen allerdings auch noch einige Zivilisten durch die Gassen, sodass Sie nicht einfach auf alles schießen dürfen, das sich bewegt. Sie sollten versuchen, möglichst lange in der Nähe ihrer Kollegen zu bleiben, um mit geballter Feuerkraft vorzurücken. Sichern Sie sich auch regelmäßig nach hinten ab, da einige Feinde versuchen werden, Ihnen in den Rücken zu fallen. Kämpfen Sie sich weiter durch die Häuserschluchten und achten Sie im späteren Verlauf unbedingt auf die RPG-Schützen, die sich in unregelmäßigen Abständen auf den Dächern versteckt haben; besonders auf den höheren Schwierigkeitsgraden kann selbst ein indirekter Treffer schnell tödlich enden.

Folgen Sie Rojas über die Dächer des Slums, indem Sie sich auf den Zielpunkt ausrichten und unterwegs wieder sämtliche Feinde ausschalten. Ab diesem Zeitpunkt lassen Tempo und Feindaufkommen glücklicherweise etwas nach, sodass Sie nun etwas schneller vorankommen. Allerdings müssen Sie sich nicht hetzen und können die Funkanweisungen getrost ignorieren, da die Mission kein Zeitlimit hat und Rojas Ihnen nicht entkommen kann. Da gerade im letzten Abschnitt die meisten Gegner sehr nah vor Ihnen postiert sind, empfiehlt sich der Einsatz ihrer Sekundärwaffe, der Schrotflinte, oder einer großkalibrigen Pistole. Sobald Sie sich dem letzten Zielpunkt nähern, wird Rojas automatisch von einem ihrer KI-Kollegen gefangen genommen.

Komplettlösung Modern Warfare 2: Akt II

Akt 2, Kapitel 6: Wolverines!


Folgen Sie hier zunächst den KI-Kollegen, bis Sie im Rücken eines BTR stehen. Auf Anweisung ihres Vorgesetzen werfen Sie eine Rauchgranate direkt vor das BTR und folgen anschließend erneut ihrem Zug in die Seitengasse. Hier erwarten Sie einige feindliche Truppen, die häufig hinter Deckung versteckt sind. Säubern Sie die Gasse rechts und rücken Sie zum Parkplatz vor, den Sie ebenfalls von Feinden befreien. Im Diner auf der linken Seite haben sich weitere Einheiten verschanzt, die Sie ausschalten sollten, bevor Sie in Richtung Nate's Restaurant vorrücken. Bekämpfen Sie auch dort die Feinde im Inneren des Gebäudes und begeben Sie sich anschließend auf das Dach. Dort stellen Sie das Geschütz etwas weiter rechts auf, sodass die gesamte Südseite des Gebäudes abgedeckt ist. Nachdem die automatische Kanone alle Feinde auf dieser Seite ausgeschaltet hat, tragen Sie sie zur Nordseite hinüber und wiederholen das Spiel. Mit dem Thermal-Scharfschützengewehr können Sie zusätzlich einige Feinde von Hand ausschalten. Sobald die Meldung erscheint, dass die Feinde das Dach erreicht haben, drehen Sie sich nach rechts zu der Luke, durch die Sie das Dach betreten haben. Durch diese und die Leiter weiter dahinter werden nun einige feindliche Soldaten auf das Dach klettern, die Sie mit gezielten Schüssen ausschalten. Anschließend verlassen Sie das Gebäude und begeben sich zu ihrem nächsten Zielpunkt. Um den BTRs auszuweichen, nutzen Sie die vorhandene Deckung und werfen jeweils eine Rauchgranate pro Straßenabschnitt. Arbeiten Sie sich nun vorsichtig in Richtung des Zielpunktes vor und schalten Sie die Gegner möglichst mit dem Scharfschützengewehr aus der Distanz aus.

Sobald Sie das Gebäude gesäubert haben, schnappen Sie sich die Predator-Steuerung und beginnen, Raketen auf ihre Feinde regnen zu lassen. Sobald Sie eines der explosiven Geschosse abgefeuert haben, können Sie es mit der Maus ins Ziel lenken. Feuern Sie zunächst nicht auf die BTRs, sondern versuchen Sie, möglichst viele Soldaten auszuschalten. Anschließend zerstören Sie die feindlichen Fahrzeuge, verlassen das Gebäude und folgen den Anweisungen ihres Vorgesetzen. Sobald Sie im Burger Town angekommen sind und es gesichert haben, nutzen Sie auch hier wieder die Predator-Raketen, um Foley beim Transport des VIP zu sichern. Feuern Sie dazu einfach mit den Raketen auf sämtliche Feinde in der Nähe des Laufweges zwischen Nate's Restaurant und Burger Town. Anschließend werden mehrere große Feindwellen über Sie hereinbrechen, die Sie auf gleiche Art ausschalten. Achten Sie darauf, die Raketen möglichst zentral in die Gegnergruppen zu lenken, um maximale Wirkung zu erzielen. Nach einiger Zeit wird die Drohne jedoch zerstört und sie müssen die restlichen Einheiten auf konventionelle Art ausschalten. Verschanzen Sie sich auf dem Dach von Burger Town und nutzen Sie das Scharfschützengewehr, bis Sie per Funk vor feindlichen Hubschraubern gewarnt werden. Folgen Sie den Anweisungen, um die Stinger-Raketen zu finden und bekämpfen Sie das feindliche Fluggerät. Nachdem der zweite Helikopter zerstört ist, halten Sie die Stellung noch für kurze Zeit, bis der rettende Konvoi eintrifft.

Akt 2, Kapitel 7: Hornissennest/The Hornet's Nest


Folgen Sie Soaps Anweisungen und kämpfen Sie sich einen Weg durch die Häuserschluchten und Straßen in Richtung der Landezone. Achten Sie auch hier wieder auf Gegner, die von den Dächern auf Sie schießen oder sich hinter Deckungen verschanzen. Sobald Sie die Fahrzeuge vor Ihnen entdecken, schalten Sie möglichst schnell die MG-Schützen auf der Ladefläche aus. Rücken Sie nun bis zur nächsten größeren Kreuzung vor, wo Sie links abbiegen. Rechts von Ihnen werden Sie eine Treppe finden, die nach oben führt. Schalten Sie die Feinde in den Gebäuden oberhalb der Treppe aus und rücken Sie weiter vor, bis Sie wieder zu Soap aufgeschlossen haben. Rücken Sie nun wieder gemeinsam vor und achten Sie auf Schützen in den Fenstern der Gebäude.

Auf diesem Platz sind die primären Ziele die Raketenschützen und der MG-Schütze auf der rechten Seite. Anschließend rücken Sie weiter in Richtung der ersten Landezone vor und achten verstärkt auf Gegner auf den Dächern. Da sich die erste Landezone als zu heiß erweist, müssen Sie zur nächsten Abholmöglichkeit gelangen. Folgen Sie dazu Soap, sobald dieser losrennt, und arbeiten Sie sich über die Dächer vor. Den letzten Sprung können Sie allerdings nicht schaffen, sodass Sie kurzzeitig auf sich allein gestellt sind. Da sämtliche Waffen bei dem Sturz verloren gegangen sind, bleibt Ihnen nur die Flucht. Folgen Sie den Zielmarkern durch die Gänge und Flure und bleiben Sie niemals stehen.

Akt 2, Kapitel 8: Exodus


Der erste Teil dieser Mission ist recht leicht. Bleiben Sie einfach in Deckung und geben Sie dem Stryker Ziele vor, die dieser dann effektvoll und Feuer nimmt. Bei einzelnen Fußsoldaten sollten Sie allerdings selbst das Feuer eröffnen, da sich der Stryker eher gegen in Gebäuden eingenistete Einheiten eignet. Etwas weiter entlang der Straße werden Sie einige automatische Geschütze entdecken, nahe eines Kontrollpunktes. Bleiben Sie hier möglichst in Deckung und lassen Sie erneut den Stryker sprechen. Arbeiten Sie sich bis zu dem Brunnen auf der rechten Seite vor und befehlen Sie dem Fahrzeug, den Kontrollpunkt vor Ihnen unter Beschuss zu nehmen. Danach stürmen Sie das Gebäude auf der linken Seite und folgen ihrem Vorgesetzten, Foley. Zurück auf der Straße befehlen Sie dem Stryker, das Gebäude beim "Police line - do not cross"-Schild unter Beschuss zu nehmen, während Sie wiederum die Fußtruppen ausschalten. Anschließend betreten Sie das Gebäude mit ihrem Trupp und gehen geordnet Raum für Raum vor, da sich noch etliche Gegner versteckt halten.

Verlassen Sie das Haus durch die Gartentür und nähern Sie sich den Flugabwehr-Stellungen. Markieren Sie diese mit dem Lasermarker für die Artillerie und rücken Sie anschließend zur Absturzstelle vor. Betreten Sie dort das Gebäude und suchen Sie im oberen Stockwerk nach dem Aktenkoffer des VIP.

Akt 2, Kapitel 9: Der einzig schöne Tag ... war gestern/The only easy day ... was yesterday


Schalten Sie die Wachen unbemerkt aus und arbeiten Sie sich anschließend nach oben vor. Nutzen Sie auch hier so lang wie möglich die schallgedämpften Waffen, um keinen Alarm auszulösen. Sobald Sie am ersten Raum mit Geiseln angekommen sind, positionieren Sie sich an einer der mit "Vorstoßen/Breach" markierten Türen und sprengen diese auf. In der nun folgenden kurzen Zeitlupe-Sequenz erschießen Sie zunächst die Wachen, die unmittelbar bei den Geiseln stehen und anschließend die restlichen Gegner. Anschließend folgen Sie Soap nach oben und wiederholen das Ganze bei Raum Nummer 2. Nachdem Soap den Befehl erteilt hat, verstecken Sie etwas Sprengstoff zwischen den Leichen und ziehen sich dann auf die erhöhte Position links der Tür zurück. Aktivieren Sie auf Kommando den Plan B und schalten Sie die anstürmenden Gegner mit dem Scharfschützengewehr aus. Nun folgen Sie wieder Soap und schalten unterwegs die Gegner per Scharfschützengewehr aus, die sich von einem Hubschrauber auf die Plattform abseilen.

Dann betreten Sie das Gebäude auf der rechten Seite, um die Stinger-Raketen auszurüsten. Begeben Sie sich nun in die Nähe der linken Tür und warten Sie, bis das MG-Feuer des Hubschraubers kurzzeitig verstummt. Schauen Sie nun aus der Deckung, visieren Sie den Feind an und holen Sie ihn mit einem gezielten Treffer vom Himmel. Danach folgen Sie Soap in Richtung des dritten Geiselraums. Unterwegs werden Sie zu einigen Tanks gelangen, bei denen Sie noch einmal unter schweren Beschuss geraten. Rüsten Sie eine Waffe mit Thermalvisier aus und warten Sie, bis die KI-Kollegen die Rauchgranaten geworfen haben. Nun stürmen für kurze Zeit sehr viele Gegner auf Sie zu, besonders die rechte Flanke sollten Sie gut im Auge behalten. Sobald dieser Ansturm überstanden ist, rücken Sie weiter in Richtung des dritten Raumes voller Geiseln vor. Nutzen Sie auch hier wieder den Überraschungsmoment, um die Gegner schnell auszuschalten, bevor Sie Soap zum Landeplatz folgen und den Hubschrauber besteigen.

Akt 2, Kapitel 10: Der Gulag/The Gulag


Zielen Sie hier einfach auf die Gasflaschen, um mit wenigen Schüssen möglichst viele Gegner gleichzeitig zu erledigen. Nach der Landung folgen Sie Soap in Richtung des Nebengebäudes und erledigen die Feinde oben auf der Brüstung. Folgen Sie weiterhin ihrem Anführer, bis Sie zu einer Sackgasse geraten. Hier müssen Sie die Stellung halten, bis Ghost die Türen geöffnet hat.

Sobald Sie in der Waffenkammer angekommen sind, rüsten Sie sich sofort mit einem Krawallschild aus und gehen geduckt dahinter in Deckung. Sobald das Tor geöffnet ist, folgen Sie Soap und erledigen unterwegs die Gegner. Seilen Sie sich anschließend nach unten ab und aktivieren Sie das Nachtsichtgerät. Schalten Sie nun sämtliche Feinde im dunklen Gang aus, sichern Sie die Zellen auf beiden Seiten und deaktivieren Sie anschließend das Nachtsichtgerät wieder. Folgen Sie den Gängen und sprengen Sie die Mauer zu ihrer Linken auf. Nachdem Sie die unmittelbaren Feinde in Zeitlupe erledigt haben, müssen Sie sich auf einige herausfordernde Gefechte gefasst machen. Auf den oberen Rängen links uns rechts stehen etliche Schützen, die Sie nur sehr schwer treffen können, unten bekommen Sie es zusätzlich mit einigen Einheiten zu tun, die sich hinter Schilden verstecken. Werfen Sie zunächst sämtliche Granaten in die Feindgruppe und ziehen Sie sich dann in den ersten Raum zurück. Nun warten Sie, bis die restlichen Schildträger zu ihrer Position laufen und versuchen, die Gegner zu flankieren. Kommt einer der Angreifer frontal auf Sie zu, müssen Sie schleunigst die Position wechseln. Nachdem dies überstanden ist, folgen Sie Soap durch das Loch im Boden und sprengen unten eine letzte Wand. Danach rennen Sie nur noch so schnell wie möglich zum letzten Zielpunkt dieser Mission.

Akt 2, Kapitel 11: Auf eigene Verantwortung/Of their own account


Folgen Sie Foley in das große Gebäude und arbeiten Sie sich durch die Flure vor. Sobald sich der Weg gabelt, folgen Sie dem linken Durchgang und schalten alle Feinde aus. Anschließend folgen Sie erneut ihrem Vorgesetzten. Schalten Sie die Gegner rings um das Flugabwehrgeschütz aus und sprengen Sie die Kanone anschließend. Achten Sie auch auf Feinde auf dem gegenüberliegenden Balkon. Arbeiten Sie sich nun weiter die Flure entlang vor, bis Sie zur nächsten Zielmarkierung gelangen.

Sobald die Gegner ausgeschaltet sind, klemmen Sie sich hinter das montierte Scharfschützengewehr und schalten sämtliche Raketenschützen aus, die sich am Horizont positionieren. Vergessen Sie nicht, dass Sie mit diesem Gewehr stark heranzoomen können. Die Feinde in Bewegegung zu treffen, ist wegen der Entfernung sehr schwer, daher sollten Sie warten, bis sie sich hinknien, um einen Schuss abzufeuern. Kurz darauf wird ihr Standort von Gegnern angegriffen, also drehen Sie sich um und verteidigen die Stellung. Anschließend schnappen Sie sich ein Javelin-Raketensystem und zerstören die Panzer und Hubschrauber, die nun das Schlachtfeld betreten. Sobald die Position verteidigt und ein Großteil der Feinde vernichtet ist, verlassen Sie die Stellung schnellstmöglich und folgen den weiteren Zielpunkten bis zum Hubschrauber, mit dem Sie die verbliebenen Feindgeräte zusammenschießen.

Komplettlösung Modern Warfare 2: Akt III

Akt 3, Kapitel 12: Notfall/Contingency


Zunächst folgen Sie Price durch den verschneiten Wald und orientieren sich an seinen Befehlen. Kurze Zeit später stoßen Sie auf eine Straße, die von gegnerischen Fahrzeugen bewacht wird. Rennen Sie hier sofort in Richtung des Waldes, hinter Price her, da Sie ansonsten sehr schnell vom Feindfeuer erwischt werden. Achten Sie auch hier weiter auf Price; versteckt sich dieser, sollten Sie sich ebenfalls verstecken. Rücken Sie nun weiter in Richtung des feindlichen Lagers vor, bis Sie an einem Vorsprung die Kontrolle über eine Predatordrohne erhalten. Die Drohne wird nach kurzer Zeit von einem Luftabwehrgeschütz zerstört und Sie müssen zunächst mit konventionelleren Mitteln die Gegner in Schach halten. Greifen Sie sich unten das Scharfschützengewehr und schalten Sie die heranstürmenden Gegner von einer erhöhten Position aus. Achten Sie aber darauf, immer in Deckung zu bleiben, da Sie es mit etlichen Feinden aus verschiedenen Richtungen zu tun bekommen.

Sobald die Predatordrohne wieder verfügbar ist, gehen Sie in Deckung und nutzen die ferngesteuerten Raketen, um mit den Gegnern aufzuräumen. Achten Sie dabei auch verstärkt auf Fahrzeuge, die erscheinen, sobald Price das feindliche U-Boot betreten hat. Irgendwann wird auch diese Drohne abgeschossen, daher sollten Sie dann auf das Gebäude in der Nähe des U-Boots klettern und die dort positionierten Raketenwerfer benutzen.

Akt 3, Kapitel 13: Zweite Sonne/Second Sun


Nach den ersten, sehr bekannten, Szenen dieser Mission sind Sie kurzzeitig als Astronaut der I.S.S. unterwegs und haben den Auftrag, die gestartete Rakete mit ihrer Helmkamera zu verfolgen. Nach dieser kurzen Pause werden Sie, zurück auf der Erde, aus dem Wrack befreit und müssen sich über die trümmerverseuchten Straßen zu einem schützenden Gebäude durchschlagen. Achten Sie hier insbesondere auf herabstürzendes Fluggerät! Folgen Sie nun ihrem Trupp, bis Sie zu dem Gebäude mit den großen Doppeltüren gelangen. Ab hier bekommen Sie es wieder mit Gegnern zu tun. Nutzen Sie die zahlreichen Deckungsmöglichkeiten und achten Sie auf Gegner in Nebenräumen, die Ihnen ansonsten in die Flanke fallen können. Sobald Sie den großen Saal und den angrenzenden Raum gesäubert haben, verlassen Sie das Gebäude und rücken in Richtung Zielpunkt vor. Die Einheiten am Bus sind feindlich, allerdings dürfen Sie das Feuer erst eröffnen, sobald Foley es Ihnen erlaubt. Betreten Sie anschließend das nächste Gebäude und gehen Sie in den Keller durch die Bunkertür.

Akt 3, Kapitel 14: Weißes Haus/Whiskey Hotel


Sobald Sie hier angekommen sind, suchen Sie sich eine stabile Deckung und feuern auf die Einheiten unmittelbar vor dem Weißen Haus. Achten Sie dabei auf Feinde, die versuchen, Sie zu flankieren oder auch frontal anzugreifen. Sobald der Eingangsbereich gesäubert ist, stürmen Sie das Gebäude. Für eine kurze Zeit haben Sie dann eine Verschnaufpause, neue Gegner erscheinen erst, wenn Dunn die Tür geöffnet hat. Arbeiten Sie sich nun Raum für Raum vor, bis Sie den größeren Raum erreichen, in dem ein beleuchtetes Pult steht. Versuchen Sie hier, möglichst viele Feinde noch von außerhalb des Raumes zu erledigen, bevor Sie ihn betreten. Folgen Sie Foley in Richtung Ihres Zielpunktes und erledigen Sie unterwegs die Feinde. Achten Sie nun auf den einsetzenden Countdown! Ihnen bleiben wenige Sekunden, um auf das Dach des Gebäudes zu gelangen und eine Signalfackel zu zünden, bevor die noch verblienenen Kampfjets das ganze Gebiet bombardieren; ignorieren Sie also so viele Gegner wie möglich und nutzen Sie besonders häufig das Messer, um Gegner in ihrer unmittelbaren Nähe schnell auszuschalten und rennen Sie auf das Dach!

Akt 3, Kapitel 15: Lose Enden/Loose Ends


Sobald die Zeitlupe einsetzt, drücken und halten Sie sofort die Ducken-Taste, um der tödlichen Explosion zu entgehen. Kurze Zeit später fliegen etliche Rauchgranaten auf das Feld und feindliche Artillerie eröffnet das Feuer. Halten Sie sich hier ganz links und umgehen Sie so den vernebelten Bereich der Karte. Sobald der Rauch sich auflöst, schalten Sie die verbliebenen Feinde aus und rücken auf das Gebäude vor. Die beiden Fahrzeuge lassen Sie passieren und bereiten sich anschließend auf das Stürmen des Unterschlupfes vor. Sobald das Erdgeschoss gesichert ist, erhalten Sie Befehl, die obere Etage zu durchsuchen. Direkt oberhalb der Treppe versteckt sich ein feindlicher Soldat, von dem Sie sich nicht überraschen lassen sollten. Die Tür neben der Treppe brechen Sie auf und nutzen hier entweder ein MG, oder eine Granate, um den größten Teil der Gegner schnell auszuschalten. Anschließend gehen Sie in den Keller und verfahren dort auf die selbe Weise.

Sobald Sie das DSM an Makarovs Computer angeschlossen haben, wird die Mission schwer. Sichern Sie zunächst die beiden Eingänge im Erdgeschoss mit Claymore-Minen und positionieren Sie sich anschließend am Fenster im Nordteil des Hauses. Dort können Sie mit einem Scharfschützengewehr einen Teil der ersten Feindwelle bereits aus der Distanz ausschalten. Sobald sich die Gegner dem Haus nähern, beziehen Sie Position in dem Raum, der dem Haupteingang gegenüberliegt, in dem sich auf dem Boden etliche Waffen befinden. Konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf den Haupteingang, achten Sie aber auch auf vereinzelt über die rechte Flanke eindringende Gegner. Wichtig ist, dass Sie als Erstes immer diejenigen Feinde ausschalten, die das Feuer auf das DSM eröffnen; gelingt Ihnen dies nicht schnell genug, ist die Mission gescheitert. Wenn die Anzeige oben rechts auf etwa 500 steht, lässt der Ansturm kurz etwas nach, sodass Sie neue Claymores legen und die Munition auffrischen können. Anschließend bekommen Sie es mit einer recht starken Gegnerwelle zu tun, die Sie bis zu einem Stand von etwa 1000-1100 in Schach halten müssen. Danach haben Sie bereits das Schlimmste überstanden, da nun lediglich einige Raketenwerfer-Truppen direkt hinter ihrer Position in Stellung gehen. Drehen Sie sich einfach um und erledigen Sie die Feinde mit einem Scharfschützengewehr, bis die Datenübertragung abgeschlossen ist. Dann schnappen Sie sich sofort das DSM und rennen zum Zielpunkt. Die Gegner können Sie ignorieren, solang Sie ihnen nicht den Weg versperren. Sobald Sie auf eine größere Gegnergruppe stoßen, rennen Sie einfach in einem großen Bogen um sie herum, da nun die eigene Artillerie das Feuer eröffnet hat und Sie mitten in der heißen Zone stehen.

Akt 3, Kapitel 16: Der Feind meines Feindes/The enemy of my enemy


In dieser Mission sind Sie allein unterwegs und umgeben von Gegnern. Im Gefecht haben Sie daher keine guten Überlebenschancen, vielmehr müssen Sie versuchen, so schnell wie möglich aus dem Kampfgebiet zu entkommen. Weichen Sie den Gegnern daher so gut wie möglich aus und halten Sie nur dann an, wenn Sie ihre Gesundheit oder Sprintenergie wieder aufladen müssen. Sobald Sie unter Feuer geraten, suchen Sie sich sofort Deckung und warten ab, bis sich die betreffenden Gegner selbst dezimiert haben. Halten Sie weiter direkt auf den Zielpunkt zu, bis Sie endlich das rettende Fahrzeug erreichen. Wechseln Sie nun zum SMG und schalten Sie die Besatzungen der verfolgenden Fahrzeuge aus.

Sobald es ihren Fahrer erwischt hat, müssen Sie den Jeep genau mittig auf die Laderampe des Flugzeuges steuern, um zu entkommen.

Akt 3, Kapitel 17: Wie in alten Zeiten/Just like old times


Folgen Sie auch hier wieder Prices Anweisungen und schießen Sie auf sein Kommando. Erledigen Sie so die ersten beiden Gegnergruppen und seilen Sie sich anschließend ab. Unten folgen Sie Price in die Höhle hinein und gehen leise vor. Achten Sie auf die Befehle und befolgen Sie sie, um nicht vorzeitig aufzufliegen. In der rotbeleuchteten Höhle werden Sie aber zwangsläufig entdeckt und müssen sich gegen eine Gruppe Gegner zur Wehr setzen. Wenn Sie hier dem linken Gang folgen, können Sie die Feinde flankieren und so leichter ausschalten. Außerhalb der Höhle liegt ein Krawallschild, das Sie aufnehmen und als mobile Deckung für Price verwenden sollen. Alternativ rüsten Sie ein Scharfschützengewehr aus und erledigen die verschanzten Feinde oben hinter den Sandsäcken selbst. Sobald die Position gesichert ist, wird Price einige Meter weiter wieder in Deckung gehen. Nun bekommen Sie es mit einer kleinen Gegnergruppe zu tun, die ihrerseits Krawallschilde einsetzt. Tauschen Sie ihren Schild also gegen das herumliegende MG und betreten Sie die Höhle ganz links. Dort warten einige normale Feinde hinter Deckung auf Sie, die Sie mit präzisen Schüssen ausschalten. Anschließend folgen Sie dem Gang auf der rechten Seite, um den Krawallschild-Einheiten in den Rücken zu fallen. Nun geht es weiter in Richtung Norden; in einem größeren Abschnitt des Höhlensystems werden Sie von vorne unter Feuer genommen und Price befiehlt Ihnen, über die rechte Flanke vorzurücken. Schnappen Sie sich von dem Waffenstapel das Gewehr mit Thermalvisier und brechen Sie über die Flanke aus, um die Gegner zu überraschen. Halten Sie in jedem Fall einige Granaten bereit, falls noch weitere Krawallschild-Einheiten erscheinen. Sind diese Gegner erledigt, tauschen Sie die vermutlich ohnehin beinahe leergeschossene Thermalvisier-Waffe gegen ein MG aus und brechen die Tür zum Kontrollraum auf. Hier müssen Sie besonders auf den Gegner direkt vor Ihnen mit dem Messer und auf die explosiven Tanks achten. Sobald der Raum gesäubert ist, gehen Sie zur rechten Seite des Raumes an die Computeranlage neben der Tür. Sobald die Anlage golden leuchtet, benutzen Sie sie und rennen anschließend durch die Tür nach draußen. Sobald das Bombardement beendet ist, werden einige Feinde von Hubschraubern abgesetzt. Sofern Sie noch eine Distanzwaffe haben, können Sie hier bereits versuchen, die Gegner beim Abseilen zu erwischen, ansonsten machen Sie es auf die herkömmliche Art. Achten Sie darauf, sämtliche Explosivfässer auf dem Weg aus sicherer Entfernung zu zerstören, damit Sie nicht im Feuergefecht davon überrascht werden können. Arbeiten Sie sich so durch das Camp bis zum Höhleneingang auf der linken Seite vor, den Sie mit Granaten und Dauerfeuer von der letzten Gegnerwelle befreien. Anschließend betreten Sie die Höhle.

Akt 3, Kapitel 18: Endphase/End Game


Vollgas und Dauerfeuer, so bewegen Sie sich durch den ersten Teil der letzten Mission. Konzentrieren Sie sich vorallem auf die feindlichen Boote, wobei Sie Shepherds Boot getrost ignorieren können; in diesem Teil der Mission ist der General unverwundbar.

Nach dem Sturz in die Tiefe arbeiten Sie sich zum Wrack des Hubschraubers vor und verfolgen den flüchtenden Shepherd zu einem Auto. Laufen Sie auf ihn zu und folgen Sie den gelegentlich eingeblendeten Anzeigen auf dem Bildschirm, um das Spiel zu beenden.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.