Der Hardware-Laberthread Vol. 2

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von hugehand, 6. Juli 2016.

  1. nofxman

    nofxman
    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.262
    Mein RIG:
    CPU:
    i9 9900K @ 4,5Ghz & -85mV
    Grafikkarte:
    ASUS TUF RTX 3070 @0,850V
    Motherboard:
    Asus Prime Z370A
    RAM:
    32GB 3200Mhz Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    2x 1TB NVME SS
    1TB SATA SSD
    4GB HDD
    1GB HDD
    Gehäuse:
    BeQuiet SilentBase
    Maus und Tastatur:
    Logitech G213 + Anker Vertical Mouse
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Acer Predator 144Hz WQHD Gsync
    AHA! Hast du? Mehrfach? :spahn:
    Jo das kann schief gehen. Gilt auch für Smartphones.
    Ich glaube bei AA Batterien/Akkus ist es nicht so schlimm wie bei manch modernen Li/Ionen Akkus.
    Bei Auto Batterien isses ja (aus anderen Gründen) glaub auch nicht so förderlich.
     
  2. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.080
    Bei modernen Akkus sollte man die Tiefenentladung tunlichst vermeiden, das kann richtig Kapazität kosten. Wobei eine vernünftige Ladeelektronik eine echte Tiefenentladung eh verhindern sollte.
     
    HK-Argeon gefällt das.
  3. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    87.949
    Error 1011
    Access denied
    What happened?
    The owner of this website (www.kitguru.net) does not allow hotlinking to that resource (/wp-content/uploads/2022/01/Screenshot-2022-01-18-at-10.55.07.png).

    Ist zwar das Failboard, aber hier liegt das Problem eindeutig beim Bild bzw. woher das Bild herstammt.

    Korrekt.
     
  4. HK-Argeon

    HK-Argeon
    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    6.156
    Ort:
    Borg
    Kurz bevor die Probleme aufgetreten sind :spahn:. War mir wirklich nicht bewusst, dass das gleich solche Konsequenzen haben kann. Werde wohl nen neuen Akku brauchen :battlestar:.
     
  5. Freystein Microsoft Tech Support

    Freystein
    Registriert seit:
    16. April 2020
    Beiträge:
    3.167
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 5700 XT Red Dragon
    Motherboard:
    MSI B450 TOMAHAWK MAX
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    Crucial MX 500
    Samsung 970 EVO
    Ja, jetzt wirds auch nicht mehr angezeigt. Zum Zeitpunkt des rumgemeckers hier war das BIld bei mir definitiv noch sichtbar und ich werde wohl kaum unter Hallus leiden und mir irgendetwas einbilden :ugly:

    Ist auch scheißegal jetzt...
     
  6. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.964
    God of War ist allerdings auch ein sehr guter Port. Das wird man nicht von jedem Spiel erwarten können und es ist unendlich ätzend wenn man mit einer 350-400€ Karte genug Leistung für mittlere bis hohe Einstellungen in 1080p hätte, aber trotzdem die Texturen auf ein Minimum runterdrehen muss weil AMD dringend ein paar Cent pro Karte einsparen musste... :ugly: Man wird sich vielleicht an die Preise gewöhnen müssen, aber solche Müllprodukte haben jede Verachtung verdient die selbst diverse Hardwaremagazine nicht mehr zurückhalten konnten. Vielleicht noch ein, zwei iGPU Generationen und die iGPUs stehen besser da als die 6500 XT...

    Wenn man daher schon zu viel bezahlt führt imho kein Weg mehr an einer RTX Karte vorbei, nicht nur wegen DLSS, sondern weil nvidia kurioserweise ausgerechnet im unteren Leistungssegment die bessere Ausstattung anbietet als AMD. Umso lustiger wird es falls nvidia auch noch eine 4GB Variante der 3050 anbietet. Ich weiß nicht was dran ist, but bear with me: Techpowerup listet die 3050 4GB mit Release am 27. Januar und 16 Lanes! Das kann natürlich falsch sein, wäre aber der Hammer, weil die Karte damit sogar auf uralten PCIe 2.0 Boards besser da stehen würde als die 6500 XT auf PCIe 3.0 Boards. (und bei PCIe 4.0 wäre sie on par)

    Time will tell... Unterhaltsam wäre es allemal.
     
  7. DaHell63

    DaHell63
    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    365
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 3930K @4.2GHz
    Grafikkarte:
    GTX 980
    Motherboard:
    X79-GA UD3
    RAM:
    4x4GB 2133MHz DDR3 G.Skill
    Laufwerke:
    256GB 850 Pro
    Soundkarte:
    Onboard
    Betriebssystem:
    WIN 10 pro
    Was durchaus möglich ist.

    GOD of War in 1080p/orginal

    Brandneue Hardware i5 12600K/RX 6500 XT...PCI-E 4.0
    https://ibb.co/6tFLmKs

    gegen uralt Hardware i7 3930K/GTX 980...PCI-E 2.0
    https://ibb.co/HGhy8pR

    Ich glaub jetzt mal nicht, daß die RTX 3050 langsamer als eine alte GTX 980 (2014) ist.
     
  8. KTelwoot

    KTelwoot
    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    7.542
    Mein RIG:
    CPU:
    Xeon 1230 V3/AMD Ryzen 5600X
    Grafikkarte:
    GTX 1060/RTX3070
    Motherboard:
    Gigabyte H87 D3H/Asus ROG Strix B550 F
    RAM:
    16 GB DDR 3/32GB DDR4 3600 CL16
    Laufwerke:
    Manche
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    Coolermaster Cavalier 2006/LianLiLancool 202 Mesh
    Maus und Tastatur:
    IBM Modell M + Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10 + Ubuntu (LTS)
    Monitor:
    Vorhanden
    Selbst wenn dir das OS "Akku 0%" anzeigt, sind die Zellen nicht tiefenentladen. Die Ladeopionen gibts im Thinkpad seit über 15 Jahren.

    Solltest du mal eine Zelle unter Mindestspannung entladen, dann "brickt"dir das Batteriemanagement in der Regel den ganzen Akku.
    Den kann man dann weder Laden noch entladen.
     
  9. nofxman

    nofxman
    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.262
    Mein RIG:
    CPU:
    i9 9900K @ 4,5Ghz & -85mV
    Grafikkarte:
    ASUS TUF RTX 3070 @0,850V
    Motherboard:
    Asus Prime Z370A
    RAM:
    32GB 3200Mhz Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    2x 1TB NVME SS
    1TB SATA SSD
    4GB HDD
    1GB HDD
    Gehäuse:
    BeQuiet SilentBase
    Maus und Tastatur:
    Logitech G213 + Anker Vertical Mouse
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Acer Predator 144Hz WQHD Gsync
    Klar Anzeige ist das eine, aber wenn du den Laptop halt bswp. bis zur Abschaltung betreibst und dann ggf. nicht halbwegs zeitnah auflädst ist halt mit Pech das Kind in den Brunnen gefallen.
    Ich glaube auch leider nicht, dass hier jeder Hersteller die gleichen Sicherheitsmaßnahmen fährt wie Lenovo bei den Thinkpads.

    Ich weiß aus Erfahrung, das auch heute noch längst nicht jedes aktuelle Laptop Modell diese 60% Option bietet. Gilt selbst für Geräte ab 800€ Aufwärts.
     
  10. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    24.649
    Das glaube ich schon. Ohne BMS kann man Li-Ion sowieso nicht betreiben. Lenovo macht den Chip dafür auch nicht selber.

    Auf 0% entladen und dann liegen lassen ist natürlich denkbar schlecht für den Akku. :ugly:
     
  11. KTelwoot

    KTelwoot
    Registriert seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    7.542
    Mein RIG:
    CPU:
    Xeon 1230 V3/AMD Ryzen 5600X
    Grafikkarte:
    GTX 1060/RTX3070
    Motherboard:
    Gigabyte H87 D3H/Asus ROG Strix B550 F
    RAM:
    16 GB DDR 3/32GB DDR4 3600 CL16
    Laufwerke:
    Manche
    Soundkarte:
    Keine
    Gehäuse:
    Coolermaster Cavalier 2006/LianLiLancool 202 Mesh
    Maus und Tastatur:
    IBM Modell M + Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10 + Ubuntu (LTS)
    Monitor:
    Vorhanden
    Ich weiß es nicht genau was Lenovo für Grenzen bei dem BMS bestellt, aber bei den billigsten "Ladechips" ist der Cut-Off für eine LiPo/LiIon Zelle bei ca. 3 Volt, also richtung 5-10% "echte" restkapazität. Wenn die Spannung einer Zelle unter 3 Volt fällt, dann gibt der Akku insgesamt 0V raus.

    Sehr idealisiert:
    [​IMG]

    Wenn das Batteriemanagement "Ausmacht" dann haste noch ~10% echte Restkapazität.

    Was haben Lipo/LiIon für selbstentladung? 10% (also nicht 10% von 100% sondern 10% von 10%..) im Jahr? dann haste noch 9%... und so weiter.
     
  12. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    70.316
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Aqua Computer cuplex kryos NEXT
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 2 TB
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Nubert nuBox A-125, Bose QC 35 II, Sony WH-1000XM4
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Logitech G915 TKL
    Logitech G Pro X Superlight
    Thrustmaster HOTAS Warthog
    Thrustmaster Pendular Rudder
    Thrustmaster TCA Sidestick Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Airbus Edition
    Thrustmaster TCA Quadrant Add-On
    Honeycomb Alpha Yoke
    Honeycomb Brava Throttle
    Virpil WarBRD Base
    Virpil Constellation Alpha-R
    Virpil MongoosT-50CM3
    VKB Gunfighter III + MCG Ultimate
    VKB Gladiator NXT Premium
    VKB T-Rudder Mk. IV
    MFG Crosswind V3 mit Hydraulikzylinder
    WinWing Super Libra + F/A-18 Stick
    Betriebssystem:
    Windows 11 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Die Selbstentladung von hängt der Zellchemie ab. Alles unter 2,5 V ist jedenfalls pures Gift, unter 1,5 V ist die Zelle komplett hinüber. Den Cutoff bei 3 V zu machen, ist daher schon schlau. So hat man eine gewisse Reserve bis zu den 2,5 V.
     
  13. GeN2Mo

    GeN2Mo
    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    2.921
    Man kann die Sache mit der 6500XT übrigens noch ein klein wenig absurder werden lassen, wenn man hinzuzieht, dass es von Seiten Nvidia tatsächlich eine neue low-end GPU gibt, die einen ähnlichen Preisbereich abdeckt. Nur nicht im Gaming-Bereich, sondern im Workstation Bereich, in der Quadro-Linie.
    Die Nvidia T600 ist eine 4GB GDDR6, 128 bit Speicherbus, 40 Watt, PCIe 3.0 x16 -Karte mit H.264 und HVEC Encodern auf Basis des 1650-Chips in Kombination mit RTX-Architektur (aber ohne Tensor-Kerne). Das Teil holt damit aus seinen 40 Watt Gaming-Performance zwischen einer 1050ti und einer 1650, braucht keinen separaten Stromanschluss, ist zukunftssicher was Encoding und Decoding angeht und ist noch immer uninteressant für Mining... und *Trommelwirbel* kostet aktuell weniger als eine 1050ti.
    Einziges Problem ist die deutlich nicht für Gaming ausgelegte Kühllösung, an der man vermutlich noch etwas schrauben müsste, wenn man das Ding regelmäßig unter hohe Last bringen wollte. Davon abgesehen und wenn man die geringere Performance verkraften kann, ist eine T600 fast ein besserer Deal in Sachen Preis/Leistung als eine 6500XT, besonders für ältere Rechner, Office-Rechner mit nur gelegentlichen Gaming-Ambitionen und E-Sports-Titel.
     
    nofxman gefällt das.
  14. DaHell63

    DaHell63
    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    365
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 3930K @4.2GHz
    Grafikkarte:
    GTX 980
    Motherboard:
    X79-GA UD3
    RAM:
    4x4GB 2133MHz DDR3 G.Skill
    Laufwerke:
    256GB 850 Pro
    Soundkarte:
    Onboard
    Betriebssystem:
    WIN 10 pro
    MediaMarkt ist ja schon auf Kundenfang mit dem Tretroller....
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ruckelfreier Spielspass dank intelligent zusammengestellter Komponenten


    Volle kontrolle über die Beleuchtung dank intergrierter RGB Steuerung am PC

    Erstklassiger Service, bei Problemen helfen dir unsere Spezialisten jederzeit weiter


    Highlights System:
    • AMD Ryzen 9 5950X mit bis zu 16x 4,9GHz für sehr gute Gaming Performance
    • AMD Radeon RX 6500 XT mit 4GB Speicher ermöglicht ruckelfreies FullHD Gaming und Echtzeit-Raytracing
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Für schlappe 1829€ :atomrofl:

    https://www.mediamarkt.de/de/product/dcl24de-ll30-rgb-gaming-pc-mit-amd-ryzen-9-pr-90778461.html
     
    badtaste21 gefällt das.
  15. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.080
    Echtzeit Raytracing mit 3 fps.
     
  16. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.964
    Ich habe es deshalb auch schon häufiger gesehen dass manche einfach einen Komplett-PC kaufen, die RTX 3060, 3070 oder was eben drin ist snatchen, eine der günstigen T400 oder T600 dazu stecken und den PC wieder entsprechend teuer als Neuware weiterverkaufen. (was dadurch technisch korrekt ist, weswegen es auch gemacht wird)
     
  17. 25Minus

    25Minus
    Registriert seit:
    8. August 2021
    Beiträge:
    366
    Man muss aber zugeben: Das sind wirklich HIGHLIGHTS!

    Man stelle sich vor, die CPU ist für die Geradeausfahrt und die Grafikkarte für die Kurvenlage und Traktion, dann ist das ein serienmäßiger Kleinwagen mit 165/80 R14 Ganzjahresreifen* und Frontantrieb, aber einem 500 PS Motor (Edit: inkl. Antriebsstrang) für eine Winterrallye in Schweden. :yes:

    Solange man damit zwischen den Wertungsprüfungen innerhalb des Tempolimits (und mit angepasster Geschwindigkeit) von Austragungsort A nach Austragungsort B fährt, wunderbar. Wenn man damit jedoch in der Wertungsprüfung mitfährt, wird man sich wundern, dass die anderen Fahrer Kreise um einen drehen. Nun, diese Schlaumeier haben eben nur einen 200 PS Motor, aber dafür Allrad und Winterreifen (und dann gibt´s da noch die Schummler mit DLSS Spikes).

    *die modernste Ganzjahresreifentechnologie ermöglicht jederzeit eine gute Fahrt und höchste Traktion auch im Schnee
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2022
  18. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.964
    Der Flaschenhals wäre in dem Fall bereits das serienmäßige Getriebe und die Kardanwelle. Solche kleinen Reifen auf Schnee würden wahrscheinlich zunächst Schlimmeres verhindern, weil die Kraftübertragung gar nicht richtig stattfindet und sie bestenfalls einfach nur durchdrehen. Richtig spannend wäre es erst mit Breitreifen auf trockenem Asphalt. Dadurch würden die Chancen gut stehen dass sich die Antriebswelle um sich selbst bzw. um das Getriebe wickelt oder einfach nur reißt und wild um sich schlägt. Sowas kann einem bei einer 6500 XT immerhin nicht passieren. Pluspunkt für die 6500 XT. :ugly:
     
  19. 25Minus

    25Minus
    Registriert seit:
    8. August 2021
    Beiträge:
    366
    Natürlich wurde für Getriebe und Antriebswelle Mainboard, RAM und Netzteil bei Mediamarkt etwas Passendes gewählt und sehe ich bei meinem Rallye-Auto-Vergleich in der Form natürlich auch mitinbegriffen. Bis zu den Rädern ist also alles haltbar, wenn auch nicht Luxusklasse. :hoch:

    Ein A520er Mainboard wird den 5959X schon aushalten (keine PCIe 4.0 Unterstützung?!). Der 3200er RAM mit 32 GB (2x16) ist vermutlich nicht der allerschnellste, aber immerhin hat das Board nur zwei Steckplätze, womit der auch im Auslieferungszustand schon auf Dualchannel laufen sollte. Außerdem hat man dem Ding immerhin ein 720 Watt Netzteil spendiert. Marke ist da auch erst einmal egal, sofern man später nicht aufrüsten möchte.

    Dass die Grafikkarte in meinem Vergleich wirklich "nur" mit den Reifen gleichgesetzt wird, spiegelt zwar in der aktuellen Marktsituation nicht das Verhältnis der Kaufpreise (Auto/Reifen; Komponenten/Grafikkarte) wieder, aber doch ist es bezeichnend:

    Die Reifen sind die einzige Verbindung zur Straße und damit eines der wichtigsten Bauteile überhaupt. Wer daran spart...
    Jetzt ernsthaft, würgt Mediamarkt die 6500 XT noch zusätzlich ab, in dem man ein A520er Mainboard nimmt? Sehe ich das richtig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2022
  20. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    24.611
    Wer bei MM Komplett-PCs kauft, hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren. Zur Ehrenrettung des Ladens sei aber gesagt, dass besagter PC nicht direkt von MM ist:

    Verkauf und Versand durch dercomputerladen
     
  21. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    87.949
    :rotfl:
     
  22. 16_volt

    16_volt
    Registriert seit:
    13. März 2021
    Beiträge:
    2.039
    Ort:
    Cerritos, California.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD 5900x
    Grafikkarte:
    MSI 3080ti Gaming X Trio
    Motherboard:
    Asus x570 PLUS
    RAM:
    32gb Corsair 3600Mhz
    Laufwerke:
    3x SSD 2x NVME 2x HDD
    Soundkarte:
    Creative SB AE-9PE/ HD650
    Gehäuse:
    Be Quiet!
    Maus und Tastatur:
    Logitech Wireless/Blackwidow v2
    Betriebssystem:
    Win 11
    Monitor:
    LG C1 48"
    krass mein Rechner den ich mit 2080ti und 8700k verkauft habe für 1050 euro war schon fasst geschenkt im momentanen Klima.
     
  23. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.071
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium 8GB
    Motherboard:
    ASUS PRIME X370-PRO
    RAM:
    2x Corsair CMK16GX4M2B3000C15 (16 GB)
    Laufwerke:
    Samsung SSD 960 EVO 500GB
    Crucial MX500 CT500MX500SSD1
    HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS40
    Soundkarte:
    Asus Essence STX II
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 PCGH-Edition
    Maus und Tastatur:
    Roccat Kone XTD
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Education (x64)
    Monitor:
    Acer Predator XB271HK UM.HX1EE.001
    Ich habe vor ewiger Zeit eine 1080 GTX für 400€ gebraucht gekauft, die immer noch im Rechner werkelt.. das wirkte damals fast wie Nepp. So viel Geld für eine Gebrauchtkarte? Und jetzt sowas. :ugly:
     
  24. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    87.949
  25. Soldier224

    Soldier224
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    466
    Mein RIG:
    CPU:
    R7 5800X
    Grafikkarte:
    KFA2 GeForce RTX™ 3070 EX 1-Click
    Motherboard:
    MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI
    RAM:
    Patriot Viper Steel DDR4-4000 8GB x 4 (32GB)
    Laufwerke:
    1x SAMSUNG 860 EVO, 500 GB SSD
    1x SAMSUNG 870 QVO, 2 TB SSD
    1x Samsung SSD 980 1 TB M.2
    Soundkarte:
    - , Netzteil: 750 Watt be quiet! Pure Power 11 FM Modular 80+ Gold
    Gehäuse:
    Corsair Obsidian Series 500D RGB SE ; Kühlung: be quiet! Dark Rock Pro 4 Tower Kühler
    Maus und Tastatur:
    G502 Hero
    Logitech G910 Orion Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 11 Home
    Monitor:
    27' MSI MAG271CQR (WQHD+144HZ+VA Curved)
  26. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    41.621
  27. nofxman

    nofxman
    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.262
    Mein RIG:
    CPU:
    i9 9900K @ 4,5Ghz & -85mV
    Grafikkarte:
    ASUS TUF RTX 3070 @0,850V
    Motherboard:
    Asus Prime Z370A
    RAM:
    32GB 3200Mhz Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    2x 1TB NVME SS
    1TB SATA SSD
    4GB HDD
    1GB HDD
    Gehäuse:
    BeQuiet SilentBase
    Maus und Tastatur:
    Logitech G213 + Anker Vertical Mouse
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Acer Predator 144Hz WQHD Gsync
    Teste grad eine RX 6500 XT :D

    Die 4GB VRAM der RX 6500XT sind "kleiner" als die 4GB VRAM der RTX 3050.

    Ich habe SEHR viele RTX 3050 Laptops gebenchmarkt.
    Die DESKTOP RX 6500 XT ist langsamer als die Laptop RTX 3050. Kein Witz.
    Zudem scheint die Speicherverwaltung/Auslastung auch noch schlechter zu sein. Oder es liegt an den beschnittenen Lanes und dem Speicherdurchsatz.

    Bei Cyberpunk 2077 Läuft die Karte selbst Bei LOW manchmal ins VRAM Limit. Die Laptop! RTX 3050 kommt in dem Titel sogar noch mit Medium klar.
    Gleiches gilt für AC Valhalla auf Medium bzw. High.

    Da die Desktop RTX 3050 ja 8GB hat und zudem ne höhere TDP wird sie tatsächlich schnurstrax dran vorbeiziehen und vermutlich auch Preislich wesentlich teurer.


    Hm naja wie HK-Argeon selbst zugegeben hat, wurde der Laptop wohl vor dem Problem mehrfach (oder zumindest einmalig) Tiefenentladen.
    WIe die Umstände waren und ob der Akku dann direkt geladen wurde wissen wir nicht.
    Aber 50% Kapazität nach 6 Monaten ist schon sehr verdächtig nah am Defekt.
     
  28. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.080
    Das VRAM Management bei AMD ist schlechter als bei nVidia, das ist lange bekannt.
     
  29. Soldier224

    Soldier224
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    466
    Mein RIG:
    CPU:
    R7 5800X
    Grafikkarte:
    KFA2 GeForce RTX™ 3070 EX 1-Click
    Motherboard:
    MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI
    RAM:
    Patriot Viper Steel DDR4-4000 8GB x 4 (32GB)
    Laufwerke:
    1x SAMSUNG 860 EVO, 500 GB SSD
    1x SAMSUNG 870 QVO, 2 TB SSD
    1x Samsung SSD 980 1 TB M.2
    Soundkarte:
    - , Netzteil: 750 Watt be quiet! Pure Power 11 FM Modular 80+ Gold
    Gehäuse:
    Corsair Obsidian Series 500D RGB SE ; Kühlung: be quiet! Dark Rock Pro 4 Tower Kühler
    Maus und Tastatur:
    G502 Hero
    Logitech G910 Orion Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 11 Home
    Monitor:
    27' MSI MAG271CQR (WQHD+144HZ+VA Curved)
    Führen diese Billig Grafikkarten zu überhöhten Preisen nicht am Ende dazu, dass die ohnehin besseren und schon teuren nicht noch teurer werden? Ich meine wenn eine RTX 3050 oder eine RX 6500 XT schon 200-400 Euro kosten, dann wird man sicher Händler ermutigen den Preis der 6600XT über die 600 Euro schlittern zu lassen und soweiter. Schließlich würde sonst keiner eine so schlechte Grafikkarte für so viel Geld bezahlen wenn schon 50 Euro drüber eine doppelt so schnelle Grafikkarte wartet.
     
  30. 25Minus

    25Minus
    Registriert seit:
    8. August 2021
    Beiträge:
    366
    Ja und nein.

    Einerseits meine ich dieses Problem bei AMD zu erkennen:

    Dort ist der 3600 ein Auslaufmodell und man bietet ihn für über 260 € an. Das liegt nicht an der Verfügbarkeit und vermutlich auch nicht an der Nachfrage (außer es gibt wirklich so viele AMD-Early-Adopter, die jetzt ihren 1600X ersetzen und keinen 5600X in ihr Mainbaord stecken können). Das macht man, weil man es kann. Gleichermaßen läuft der 5600X mit über 280 €, obwohl auch der inzwischen sehr gut und jederzeit verfügbar ist. Den 5600G hat man bei 230 € platziert.

    Indem man immer ein paar € drunter ein anderes Produkt platziert, kann man auch das nächst bessere immer noch etwas teurer anbieten. Ich nehme stark an, dass speziell bei AMD CPUs die günstigeren (langsameren) CPUs gerne genutzt werden, um den Preis der schnelleren CPUs zu stützen. Ich sehe hier auch einen gewissen Platzhirsch als Problem, der bei CPUs eigentlich immer den niedrigsten Preis "vorgeben" kann. Natürlich kauft man dann genau dort, nimmt dankend an, dass er die CPU noch 1 oder 2 € billiger anbietet. (und gleichzeitig AMD-Werbung im eigenen Shop schaltet) :nixblick:

    Wer sich für knapp 300 € eine Sechskern-CPU holt, hat scheinbar - richtig - Not. :huh:

    Das klappt so natürlich auch bei Intel, wobei man den 10400F und den 11400F dann doch einfach auf den Markt wirft und unbedingt loswerden möchte. (wenn´s bei 130 € losgeht, tut´s auch nicht weh, wenn dann noch je unter 30 € für die nächste Generation draufgeschlagen werden)

    Bei Grafikkarten gibt´s grundsätzlich (noch) einen Mangel (in allen Bereichen) bzw. eine höhere Nachfrage (scheinbar auch Kaufkraft), womit die sich kaum gegenseitig stützen müssen. Es wird schlicht das genommen, was die Leute gerade noch bereit sind, zu bezahlen.

    Anders als bei CPUs hat man hier auch nicht die Wahl. Man stelle sich vor, AMD-GPUs würden einem für weniger als UVP nachgeworfen, so wie Intel CPUs. (wobei hier die Generationen wirklich sehr schnell nacheinander auf den Markt geworfen wurden; der 5600X ruht sich (zu recht) aus)
     
  31. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.080
  32. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.964
    Sie wird wahrscheinlich in etwa das kosten was die 3070 ursprünglich mal kosten sollte... ca. 450-500€. Das ist natürlich uninteressant, aber bei der Karte ist wenigstens nur der Preis uninteressant der sich über Zeit (gegen Ende des Jahres? :nixblick:) vielleicht doch mal verbessern kann und nicht wie bei der 6500 XT gleich die ganze Karte. Die ersten kolportierten Benchmarks lassen jedenfalls vermuten dass die RTX 3050 in den Leistungsbereich einer 1660S fällt, nur eben mit DLSS.
     
  33. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    17.041
    Vielleicht hält sich der Aufpreis ja in Grenzen, da sie anscheinend nicht zum Minen taugt:

    https://www.pcgameshardware.de/Graf...-nicht-fuer-ethereum-mining-tauglich-1387750/
     
  34. nofxman

    nofxman
    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    1.262
    Mein RIG:
    CPU:
    i9 9900K @ 4,5Ghz & -85mV
    Grafikkarte:
    ASUS TUF RTX 3070 @0,850V
    Motherboard:
    Asus Prime Z370A
    RAM:
    32GB 3200Mhz Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    2x 1TB NVME SS
    1TB SATA SSD
    4GB HDD
    1GB HDD
    Gehäuse:
    BeQuiet SilentBase
    Maus und Tastatur:
    Logitech G213 + Anker Vertical Mouse
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Acer Predator 144Hz WQHD Gsync
    Jupp, eben genau wie am Laptop :)
    Aber diesmal mit 8gb. Damit wird die Karte richtig und wichtig.
    Werde sie auch ausführlich testen und spaßeshalber sogar ein 4K benchmark vergleichsvideo posten. Bei älteren Spielen und Titeln mit dlss ist das nämlich tatsächlich denkbar. Wenn man mit 30 - und 60 fps auskommt ‍♂️
     
  35. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.080
    https://www.reddit.com/r/AMD_Stock/comments/s864i3/charlie_demerjian_on_twitter_call_with/
     
  36. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    87.949
    :schreiben:

    https://www.pcgameshardware.de/Gefo...um-Miner-umgeht-Hashrate-Limitierung-1376917/
    *hust*hust* :ugly:
     
  37. Knarfe1000 Homecomputer Veteran

    Knarfe1000
    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.025
    Ich hatte die 1080 vor 4 Jahren für 500 Euro gekauft und vor ein paar Monaten für 440 Euro vertickert.

    Gleichzeitig eine 3060 Ti relativ günstig für 560 Euro bekommen. Diese ist jetzt meine Ersatzkarte, falls die andere abrauchen sollte. Gegenüber der 1080 ein deutliches Upgrade, v.a. RTX und DLSS-fähig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2022
  38. Knarfe1000 Homecomputer Veteran

    Knarfe1000
    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    7.025
    16_volt gefällt das.
  39. HK-Argeon

    HK-Argeon
    Registriert seit:
    27. April 2002
    Beiträge:
    6.156
    Ort:
    Borg
    Die handelsübliche Außenhülle meines Laptops hat ein paar Kratzer (nichts tragisches, aber schaut halt nicht toll aus) und ich will das Ding nicht gleich ganz ersetzen. Gibt's da irgendein Mittel für Plastik-Kratzer zum draufschmieren das da wirken würde?
     
  40. 16_volt

    16_volt
    Registriert seit:
    13. März 2021
    Beiträge:
    2.039
    Ort:
    Cerritos, California.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD 5900x
    Grafikkarte:
    MSI 3080ti Gaming X Trio
    Motherboard:
    Asus x570 PLUS
    RAM:
    32gb Corsair 3600Mhz
    Laufwerke:
    3x SSD 2x NVME 2x HDD
    Soundkarte:
    Creative SB AE-9PE/ HD650
    Gehäuse:
    Be Quiet!
    Maus und Tastatur:
    Logitech Wireless/Blackwidow v2
    Betriebssystem:
    Win 11
    Monitor:
    LG C1 48"
    car scratch remover!
     
Top