Bohemia Interactive - »Ohne digitalen Vertrieb würden wir keine PC-Spiele mehr machen«

Der Chef des ARMA-3-Entwicklers Bohemia Interactive, Marek Spanel, verrät im Interview, dass das Überleben des PC-exklusiven Unternehmen inzwischen vom digitalen Vertrieb abhängig ist.

von Christian Fritz Schneider,
14.06.2011 18:15 Uhr

Die Addons British Armed Forces und Private Military Company wurden zunächst als DLCs zum Download angeboten, bevor mit ARMA 2: Reinforcements eine Retailversion der Erweiterungen erschien.Die Addons British Armed Forces und Private Military Company wurden zunächst als DLCs zum Download angeboten, bevor mit ARMA 2: Reinforcements eine Retailversion der Erweiterungen erschien.

Die englischsprachige Webseite Rock, Paper, Shotgun hat auf der Spielemesse E3 2011 mit Marek Spanel, dem Chef von Bohemia Interacite, gesprochen. In dem Interview geht es unter anderem um die neuen Spiele des Studios, von ARMA 3 bis Take On Helicopters . Bislang wurde das komplette Interview aber noch nicht veröffentlicht. Allerdings gibt es schon ein erstes Zitat aus der Befragung. Und dass lässt aufhorchen. So sagt Spanel: »Ohne den digitalen Vertrieb würden wir keine PC Spiele mehr entwickeln. So einfach ist das.«

Spanel geht damit auf die schwindende Zahl von klassischen Retailläden ein, die PC-Spiele anbieten. Der Einzelhandel, besonders in den USA, hat sich von PC-Spielen verabschiedet. Ohne den digitalen Vertrieb, haben Firmen wie Bohemia Interactive, die exklusiv für den PC entwickeln, kaum eine Chance, ihre Kunden zu erreichen. In Deutschland, einer klassischen Hochburg für PC-Spiele, sieht das natürlich noch etwas anders aus. Aber auch bei uns greifen immer mehr Spieler zu Xbox, Playstation oder Nintendos Geräten.

Bohemia hatte mit seiner letzten Militärsimulation ARMA 2: Operation Arrowhead zudem angefangen kostenpflichtige Download-Erweiterungen (DLC) anzubieten. Erst einige Monate nach dem Digital-Release erschienen die beiden DLCs British Armed Forces und Private Military Company als allein lauffähige DVD-Version unter dem Titel ARMA 2: Reinforcements .

Im Rahmen der E3 2011, die in der vergangenen Woche in Los Angeles stattfand, hat Bohemia Interactive auch neue Projekte angekündigt. So soll eine abgespeckte Version von ARMA 2 unter dem Namen ARMA 2: Free als kostenlos spielbare Fassung noch im Juni erscheinen. Mit ARMA 2: Firing Range arbeitet das Team sogar an einem Mobile-Ableger für Android und iOS. Auf der Messe gab es zudem neues Bild und Videomaterial zu Take On Helicopters und ARMA 3. Von letzterem können wir Ihnen sieben Minuten Spielszenen auf GameStar.de anbieten.

ARMA 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...