DayZ Standalone - Welche Fortschritte es 2016 gab

Bohemia Interactive blickt auf das Entwicklungsjahr 2016 zurück und führt noch einmal auf, was sich in den vergangenen zwölf Monaten in der DayZ-Standalone alles getan hat. Der neue Renderer gilt als wichtigster Meilenstein.

von Tobias Ritter,
28.12.2016 10:43 Uhr

DayZ Standalone - Gameplay-Video zeigt neue Charakter-Animationen 2:06 DayZ Standalone - Gameplay-Video zeigt neue Charakter-Animationen

Manch einer mag der Standalone-Version von DayZ eine jahrelange Stagnation vorwerfen. Die Entwickler selbst argumentieren hingegen mit gravierenden Fortschritten an der im Hintergrund arbeitenden Spiel-Engine, die nicht direkt für jeden ersichtlich seien.

Doch auch im Vordergrund hat sich durchaus greifbares getan, wie ein Jahresrückblick der Community-Managerin Baty Alquawen auf die Entwicklungsfortschritte rund um die DayZ-Standalone zeigt.

Neuer Renderer als Meilenstein

Einer der größte Fortschritte für DayZ dürfte 2016 die Implementierung des neuen Renderes gewesen sein. Laut Alquawen haben sich den Entwicklern dadurch für neue Türen geöffnet - unter anderem hielten etwa neue Effekte wie volumetrischer Nebel, dynamisches Licht und dynamische Schatten Einzug. Außerdem konnte die Client-Framerate verbessert werden.

Als eher kleinen Teil im großen Gameplay-Puzzle wird die neue Loot-Verteilung bezeichnet. Ausrüstungsgegenstände spawnen in DayZ nun nämlich nicht mehr nur irgendwo in der Gegend, sondern auch an Infinzierten, in Kleidung und in »Containern« wie Kisten.

Dynamisches Zombie-Spawnen

Aber nicht nur beim Loot- sondern auch beim Zombie-Spawn hat sich 2016 etwas getan: Wurde anfangs noch einfach nur eine große Anzahl von Zombies in der gesamten Spielwelt gespawnt, passen sich die Zombie-Spawns nun der Spieleraktivität an.

Heißt also: Befinden sich zum Beispiel gerade viele Spieler in der Stadt Elektrozavodsk, spawnen dort deutlich mehr Zombies. Von Spielern gar nicht frequentierte Regionen beheimaten hingegen gar keine Zombies.

Die Zombie-Gefahr wird so für die Spieler allgegenwärtiger, weil die Infizierten geballter auftreten. Und mit zunehmender Performance-Optimierung soll ihre Zahl pro Server sogar noch weiter steigen.

Netzwerk, Sound, Wölfe und mehr

Die weiteren Neuerungen an DayZ im Jahr 2016 umfassen die Implementierung der Raubtier-KI (Wölfe in der Spielwelt), eine neue Sound-Engine (Eden) für noch realistischere Waffen-Sounds sowie Verbesserungen der Netzwerk-Synchronisation.

Insbesondere Letztgenanntes hat das Spielerlebnis merklich verbessert, so dass sich die Spieler-Charaktere aufgrund von Lags nun nicht mehr zufällig die Beine brechen oder Gegenstände verlieren. Weitere Verbesserungen sind für die Beta-Version geplant.

Ebenfalls neu sind einige Sound-Effekte und Animationen. Hinzu kamen Änderungen an der Spielwelt Chernarus, so dass sich das Spielgeschehen nicht mehr nur auf einige Loot-Hotspots konzentriert, sondern breiter fächert.

DayZ befindet sich bereits seit einigen Jahren in der Early-Access-Phase. Das jüngste Update auf die Version 0.61 hat nach zuvor anhaltender Kritik wieder positive Reaktionen bei vielen Spielern hervorgerufen. Als nächstes steht nun das Erreichen des Beta-Status als Meilenstein für die DayZ-Standalone an.

Auch interessant: Weniger Loot für faule Wanderer in DayZ

DayZ - Entwicklervideo zu den Meilenstein-Zielen für Version 0.61 21:53 DayZ - Entwicklervideo zu den Meilenstein-Zielen für Version 0.61

DayZ - Screenshots der Standalone-Version ansehen


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.