Nintendo Switch - Online-Service erst 2018, Preis bekannt, Klassiker doch unbegrenzt

Nintendo hat nähere Details zur Preispolitik und den Gratis-Spielen des neuen Online-Dienstes »Nintendo Switch Online« verraten. Der wird erst ab 2018 kostenpflichtig sein.

von Linda Sprenger,
02.06.2017 10:38 Uhr

Nintendo Switch Online wird erst im nächsten Jahr kostenpflichtig.Nintendo Switch Online wird erst im nächsten Jahr kostenpflichtig.

Im Rahmen der Nintendo-Switch-Enthüllung Anfang des Jahres kündigte Nintendo einen neuen kostenpflichtigen Online-Service nach dem Vorbild von PS Plus und Xbox Gold Live an, über den wir bislang aber noch nicht viel wussten. Jetzt bringt der Konzern Licht ins Dunkel und verrät Details zu Preis und Umfang. Neuigkeiten gibt es außerdem zum Launch des Bezahlmodells - der verzögert sich nämlich. Nintendo Switch Online wird nicht wie zuerst geplant im Herbst 2017, sondern erst ab 2018 kostenpflichtig.

Nintendo Switch Online - Preis

Nintendo Switch Online wird uns demnach 20 US-Dollar im Jahr kosten. Der Preis deckt sich damit ungefähr mit der Aussage des Nintendo-Präsidenten Tatsumi Kimishima, der uns im Februar bereits eine Vorstellung von der Preisgestaltung eines Jahresabos für den Nintendo Switch-Online Service gab.

Damit ist Nintendo Switch Online deutlich günstiger als die Online-Services von Sony und Microsoft, für die wir circa 50 beziehungsweise 60 Euro im Jahr bezahlen müssen. Wir können außerdem ein einmonatiges Abo für vier US-Dollar und ein dreimonatiges Abo für acht US-Dollar abschließen.

Nintendo Switch Online - Umfang

Aber was bringt uns überhaupt ein Nintendo-Switch-Online-Abo? Die monatliche beziehungsweise jährliche Gebühr ermöglicht uns das Spielen von Online-Titeln, Zugriff auf besondere Deals im eShop, die Nutzung von Voice-Chat und den Zugriff auf die Classic Games Selection.

Wir wissen bereits, dass die Nintendo Switch selbst nicht mit einer Voice Chat-Funktion ausgestattet ist, sondern wir stattdessen auf eine bestimmte App für unser Smartphone zurückgreifen müssen. Die kostenlose Voice-Chat-App will Nintendo im Sommer 2017 herausbringen. Über die Applikation können wir Freunde zum Online-Spiel einladen und während des Spielens miteinander kommunizieren.

Klassiker bleiben dauerhaft

Außerdem ist bereits bekannt, dass Abonnenten des Online-Dienstes im Rahmen der Classic Games Selection NES- und SNES-Klassiker zur Verfügung stellen wird. Allerdings ändert sich laut Kotaku nun das Modell. Ursprünglich kündigte der Konzern an, dass uns der Online Service pro Monat je ein NES- und SNES-Spiel gratis herunterladen lässt, die uns am Ende des Monats aber wieder weggenommen werden.

Wie Nintendo gegenüber Kotaku bestätigt, haben »Nintendo Switch Online-Abonnenten laufenden Zugriff auf eine Bibliothek von klassischen Titel zuzüglich Online-Funktionen. In anderen Worten: Solange wir für den Service bezahlen, stehen uns auch die Gratis-Spiele zur Verfügung.

Mehr: Nintendo Switch - Verkaufszahlen übertreffen Erwartungen

Zum Launch des Dienstes sollen aber zunächst nur NES-Spiele in der Bibliothek Einzug halten. Zu den SNES-Klassiker will sich Nintendo erst einmal nicht äußern. Der Konzern verspricht eine große Sammlung an klassischen Spielen wie Super Mario Bros. 3, Balloon Fight und Dr. Mario. In welchen Abständen die Spiele veröffentlicht werden sollen, gibt Nintendo nicht bekannt.

Weiterhin unklar ist, ob Nintendo Switch Online den Virtual-Console-Service ersetzen wird, über den wir alte DS-, Wii- und Wii-U-Spiele erwerben können.

Rekordstart für Nintendo Switch - Video: Warum die neue Konsole so erfolgreich ist 14:21 Rekordstart für Nintendo Switch - Video: Warum die neue Konsole so erfolgreich ist

Nintendo Switch - So sieht Nintendo NX aus (Hardware-Bilder) ansehen


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.