Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

RAM-Benchmarks in Spielen - Wieviel Arbeitsspeicher braucht man?

Lohnt es sich, 32 GByte RAM in einem Spiele-PC zu verbauen? Und wie groß sind die Unterschiede zwischen 8 und 16 GByte? Wir geben mit Benchmarks antworten.

von Nils Raettig,
24.03.2017 16:59 Uhr

Laut der jüngsten Hardware-Umfrage von Steam nutzen ein Drittel aller Spieler 8,0 GByte RAM. Wir testen, ob das heutzutage in Spielen wirklich noch genug ist.Laut der jüngsten Hardware-Umfrage von Steam nutzen ein Drittel aller Spieler 8,0 GByte RAM. Wir testen, ob das heutzutage in Spielen wirklich noch genug ist.

Ohne Arbeitsspeicher geht auch in einem Spiele-PC nichts - aber wie viel RAM braucht man wirklich? Reichen 8,0 GByte, die momentan ungefähr 60 Euro kosten? Sollten es mindestens 16,0 GByte sein, die bei etwa 110 Euro liegen? Oder machen sogar 32,0 GByte noch einen nennenswerten Unterschied aus, die derzeit mit circa 210 Euro zu Buche schlagen?

Um diese Frage zu klären, haben wir in unterschiedlichen Konfigurationen und Spielen die Performance mit jeweils 8,0 GByte, 16,0 GByte und 32,0 GByte Arbeitsspeicher gemessen. Für die Tests nutzen wir den immer noch weit verbreiteten DDR3-RAM mit einer Taktrate von 1.600 MHz. Kurze Gegentests haben aber gezeigt, dass sich eine Vergrößerung der Speichermenge beim aktuelleren DDR4-Standard sehr ähnlich auswirkt.

Messungen mit nur 4,0 GByte RAM lassen wir bewusst außer Acht, da wir eine so geringe Speichermenge für einen aktuellen Spiele-PC generell nicht mehr empfehlen. Außerdem können auch der RAM-Takt und die Timings Einfluss auf die Leistung haben, in diesem Artikel konzentrieren wir uns aber ausschließlich auf den Aspekt der Speichermenge.

Grundsätzlich ist es zu guter Letzt zu empfehlen, mindestens zwei (möglichst identische) Module zu verwenden, um vom Dual-Channel-Modus profitieren zu können (was wir auch in unseren Messungen berücksichtigt haben). Der noch etwas schnellere Quad-Channel-Modus setzt sogar vier Module voraus, er wird im Desktop-Bereich momentan aber nur von Intels sehr teuren Sockel 2011-3-Mainboards und CPUs unterstützt.

RAM-Bedarf: Spiele-Benchmarks

Full HD: Mass Effect Andromeda
Detailstufe Ultra, TAA

  • durchschnittliche fps
  • minimale fps
110,0
95,5
109,2
95,0
108,3
94,3
GTX 1060 @ 32 GB DDR3 (3 GB VRAM)
55,3
46,3
GTX 1060 @ 16 GB DDR3 (3 GB VRAM)
54,7
45,3
GTX 1060 @ 8 GB DDR3 (3 GB VRAM)
53,0
45,0
RX 480 @ 32 GB DDR3 (8 GB VRAM)
49,3
41,3
RX 480 @ 16 GB DDR3 (8 GB VRAM)
49,0
40,7
RX 480 @ 8 GB DDR3 (8 GB VRAM)
48,5
39,0
  • 0,0
  • 22,0
  • 44,0
  • 66,0
  • 88,0
  • 110,0

Rise of the Tomb Raider (DX 11)
Sehr hohe Details, SMAA

  • durchschnittliche fps
  • minimale fps
68,5
51,0
68,7
52,0
69,0
52,0
GTX 1060 @ 8 GB DDR3 (3 GB VRAM)
40,7
22,7
GTX 1060 @ 16 GB DDR3 (3 GB VRAM)
43,7
32,0
GTX 1060 @ 32 GB DDR3 (3 GB VRAM)
44,0
32,7
RX 480 @ 8 GB DDR3 (8 GB VRAM)
48,3
28,0
RX 480 @ 16 GB DDR3 (8 GB VRAM)
48,5
38,0
RX 480 @ 32 GB DDR3 (8 GB VRAM)
49,0
40,0
  • 0,0
  • 14,0
  • 28,0
  • 42,0
  • 56,0
  • 70,0

Watch Dogs 2
Detailstufe Ultra, SMAA

  • durchschnittliche fps
  • minimale fps
77,7
54,3
79,5
56,0
80,0
57,5
GTX 1060 @ 8 GB DDR3 (3 GB VRAM)
36,0
22,0
GTX 1060 @ 16 GB DDR3 (3 GB VRAM)
36,3
25,3
GTX 1060 @ 32 GB DDR3 (3 GB VRAM)
36,5
26,7
RX 480 @ 8 GB DDR3 (8 GB VRAM)
36,6
29,0
RX 480 @ 16 GB DDR3 (8 GB VRAM)
36,7
32,0
RX 480 @ 32 GB DDR3 (8 GB VRAM)
37,0
32,0
  • 0,0
  • 16,0
  • 32,0
  • 48,0
  • 64,0
  • 80,0

Basis für unsere Messungen ist der Core i7 4790K. Im ersten Testlauf verwenden wir die momentan schnellste Grafikkarte für Spieler, die Geforce GTX 1080 Ti von Nvidia mit 11,0 GByte VRAM. Im zweiten Durchlauf kommt die spürbar langsamere Radeon RX 480 von AMD zum Einsatz, die mit 8,0 GByte VRAM immer noch eine große Menge an Videospeicher besitzt.

Den Abschluss bildet die Geforce GTX 1060. Sie ist ähnlich schnell wie die Radeon RX 480, wir verwenden hier aber bewusst das Modell mit nur 3,0 GByte VRAM, um zu überprüfen, ob der zusätzliche Arbeitsspeicher bei einer Karte mit viel weniger Videospeicher größeren Einfluss hat als bei den Karten mit mehr VRAM. Weiter unten finden Sie außerdem noch Vergleiche von Frametime-Verläufen, um Unterschiede aufzuzeigen, die in der reinen Angabe der durchschnittlichen und der minimalen fps nicht oder nur schlechter erkennbar wären.

Der Blick auf eben diese fps-Werte macht schnell deutlich, dass es bei den von uns getesteten Spielen Mass Effect: Andromeda, Rise of the Tomb Raider und Watch Dogs 2 zwischen 8,0, 16,0 und 32,0 GByte Arbeitsspeicher meist nur sehr geringe Unterschiede gibt.

Die minimalen fps profitieren dabei tendenziell etwas stärker von der höheren Speichermenge. Vor allem in Rise of the Tomb Raider ist der Sprung von 8,0 GByte zu 16,0 GByte bei den beiden langsameren Grafikkarten in Full HD (1920x1080) nicht mehr nur mess-, sondern auch spürbar. Die Unterschiede zwischen 16,0 und 32,0 GByte sind dagegen so gering, dass sie keine nennenswerte Rolle spielen.

In WQHD (2560x1440) sind die beiden langsameren Grafikkarten mit der Kombination aus hoher Auflösung und Detailstufe ganz unabhängig von der Speichermenge etwas überfordert, der zusätzliche Arbeitsspeicher macht hier aber auch bei der deutlich flotteren GTX 1080 Ti kaum einen Unterschied.

WQHD: Mass Effect Andromeda
Detailstufe Ultra, TAA

  • durchschnittliche fps
  • minimale fps
86,5
73,5
85,5
72,5
85,3
71,0
GTX 1060 @ 32 GB DDR3 (3 GB VRAM)
37,5
30,5
GTX 1060 @ 16 GB DDR3 (3 GB VRAM)
37,2
29,3
GTX 1060 @ 8 GB DDR3 (3 GB VRAM)
37,0
29,0
RX 480 @ 32 GB DDR3 (8 GB VRAM)
34,3
28,0
RX 480 @ 16 GB DDR3 (8 GB VRAM)
34,0
27,0
RX 480 @ 8 GB DDR3 (8 GB VRAM)
33,8
28,0
  • 0,0
  • 18,0
  • 36,0
  • 54,0
  • 72,0
  • 90,0

Rise of the Tomb Raider (DX 11)
Sehr hohe Details, SMAA

  • durchschnittliche fps
  • minimale fps
67,5
51,5
70,0
54,0
71,5
55,0
GTX 1060 @ 8 GB DDR3 (3 GB VRAM)
31,7
21,3
GTX 1060 @ 16 GB DDR3 (3 GB VRAM)
32,3
24,7
GTX 1060 @ 32 GB DDR3 (3 GB VRAM)
33,0
25,0
RX 480 @ 8 GB DDR3 (8 GB VRAM)
35,0
30,5
RX 480 @ 16 GB DDR3 (8 GB VRAM)
35,5
30,0
RX 480 @ 32 GB DDR3 (8 GB VRAM)
36,0
30,0
  • 0,0
  • 16,0
  • 32,0
  • 48,0
  • 64,0
  • 80,0

Watch Dogs 2
Detailstufe Ultra, SMAA

  • durchschnittliche fps
  • minimale fps
66,0
53,0
66,3
53,0
67,0
54,0
GTX 1060 @ 8 GB DDR3 (3 GB VRAM)
23,5
18,5
GTX 1060 @ 16 GB DDR3 (3 GB VRAM)
25,5
19,0
GTX 1060 @ 32 GB DDR3 (3 GB VRAM)
26,5
20,5
RX 480 @ 8 GB DDR3 (8 GB VRAM)
27,5
24,0
RX 480 @ 16 GB DDR3 (8 GB VRAM)
28,0
24,0
RX 480 @ 32 GB DDR3 (8 GB VRAM)
28,2
25,0
  • 0,0
  • 14,0
  • 28,0
  • 42,0
  • 56,0
  • 70,0

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(78)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.