Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Spellforce 3 im Vorab-Test im Test - Ziemlich beste Freunde

Ist es Echtzeit-Strategie? Ist es ein Rollenspiel? Nein, es ist Spellforce 3! Im exklusiven Vorabtest finden wir heraus, wie gut es die halbtote Echtzeit-Strategie mit dem quicklebendigen Rollenspielgenre verkuppelt.

von Martin Deppe,
18.11.2017 08:00 Uhr

Spellforce 3 im Vorab-Testvideo - Eine Solo-Kampagne zum Verlieben PLUS 11:27 Spellforce 3 im Vorab-Testvideo - Eine Solo-Kampagne zum Verlieben

Spellforce 3 ist ein bisschen wie der Kinofilm »Ziemlich beste Freunde«: Da kümmert sich der coole Ex-Knacki Driss um den gelähmten Philippe, der früher mal sehr erfolgreich war, aber mittlerweile im Rollstuhl sitzt. Eigentlich passen die beiden ja so gar nicht zusammen, aber Gegensätze ziehen sich bekanntlich an - aus dem ungleichen Paar wird ein Dream Team.

Bei unserem exklusiven Vorabtest von Spellforce 3 ist daher die spannendste Frage: Funktioniert der Genremix wieder so prima wie in Spellforce (2003) und Spellforce 2 (2006)? Oder wird die schwächelnde Echtzeit-Strategie zum Klotz am Rollenspielbein?

Klare Antwort: Der Genremix funktioniert wunderbar. Das hat gleich mehrere Gründe, der wichtigste ist aber, dass Spellforce 3 sich stark auf die Helden fokussiert. Im Verlauf der starken Solokampagne sind wir nämlich statt mit einer Armee oft nur mit einer Party unterwegs, die sich anfangs aus unterschiedlichen Archetypen wie Haudrauf, Kampfmagier, Heiler und Bogenschütze klassisch zusammensetzt.

Aber, und das ist jetzt ganz wichtig: Im Storyverlauf ändert sich die Zusammenstellung immer wieder mal - aus unserem Quartett wird etwa ein Duo. Wir wollen euch hier echt nicht viel verraten, darum drücken wir uns zugebenermaßen etwas nebulös aus. Was wir jedoch sagen können: Die Storywendungen sind klasse!

Spellforce 3 und Co. - Sind Strategiespiele zu kompliziert für den heutigen Markt? - GameStar TV PLUS 34:09 Spellforce 3 und Co. - Sind Strategiespiele zu kompliziert für den heutigen Markt? - GameStar TV

Auftritt Echtzeit-Strategie

Feuerzauber in der starken Kampagne: Mit Fackelwerfern, vier Helden und heftigen Feuerbällen fallen wir in eine Elfenbasis ein. Dabei wollten wir dem Dorf doch nur helfen! Das Symbolrad in der Mitte erklären wir im Infokasten »Das Kampfsystem« und natürlich im Video.Feuerzauber in der starken Kampagne: Mit Fackelwerfern, vier Helden und heftigen Feuerbällen fallen wir in eine Elfenbasis ein. Dabei wollten wir dem Dorf doch nur helfen! Das Symbolrad in der Mitte erklären wir im Infokasten »Das Kampfsystem« und natürlich im Video.

Spellforce 3 lebt nicht nur von der wendungsreichen Story, sondern auch von den vielfältigen Missionen, die sich daraus ergeben. Der rote Faden ist dabei der »Blutbrand«, der das Fantasyreich heimsucht: Ganze Dörfer werden davon befallen, wie bei der Pest sterben dann fast alle Bewohner, nur wenige scheinen immun zu sein.

Mit unserem selbstgebauten Helden, den wir recht frei anlegen können, erleben wir ein Wechselbad der Ereignisse: Gerade noch erkunden wir als Unteroffizier den Grund für die Seuche, ein Kapitel später hocken wir in einer Zelle, müssen uns mit einer Mitgefangenen durch einen Kerker kämpfen. Kurz darauf holen wir uns das Kommando über eine kleine Armee und retten ein Dorf vor einst friedlichen Orks, die plötzlich ganz aggressiv unterwegs sind - seht euch dazu auch die Bilderstrecke »Schlacht gegen die Orks« und unser Vorab-Testvideo an.

Ist die Echtzeit-Strategie tot? Das sagen die Macher von Age of Empires, C&C und Warcraft 3