Beyond Good & Evil 2 - PC

Action-Adventure  |  Entwicklung eingestellt  |   Publisher: Ubisoft

Ubisoft - »Free2Play wird mit den anderen Modellen koexistieren«

Der Ubisoft-Chef Yves Guillemot wagt einen Blick in die Zukunft. Neben seinem Optimismus zur neuen Konsolengeneration spricht der CEO auch über einen möglichen Download-Release von Beyond Good & Evil 2.

Von Maximilian Walter |

Datum: 14.09.2012 ; 13:50 Uhr


Ubisoft : Ubisoft wird sich in Zukunft nicht ausschließlich auf Free2Play konzentrieren. Ubisoft wird sich in Zukunft nicht ausschließlich auf Free2Play konzentrieren. Auch für den französischen Publisher Ubisoft befindet sich die Spieleindustrie im Umbruch. Sich den neuen Trends und Gegebenheiten anzupassen, steht auch für den Ubisoft-Chef Yves Guillemot im Vordergrund. Im Interview mit der englischsprachigen Nachrichtenseite guardian.co.uk sprach er über die Zukunftspläne seines Unternehmens.

Dabei sieht er die neuen Vertriebsmodelle wie Free2Play nicht in Konkurrenz zu den etablierten. »Ich glaube, dass alle Modelle koexistieren und verschiedene Erlebnisse bieten werden. Free2Play funktioniert gut und wir nehmen uns dem an, weil es in einigen Ländern - vor allem in Asien - das einzige Modell ist, das funktioniert. Aber wir werden auch weiterhin Konsolen und High-End-PC-Spiele machen«, so Guillemot.

Zudem sieht er im »Crossplattform« eine Chance für die Industrie. Spieler würden nicht mit einem Spiel aufhören wollen, nur weil sie gerade in der U-Bahn sitzen. »Spieler sollten in der Lage sein, egal welches Gerät sie besitzen und wo sie sich gerade befinden, mit ihrem Spiel fortzufahren. Was ich für die Zukunft sehe ist, dass man PC und Konsolenspiele überall dahin nehmen kann, wo man gerade ist«, sagte Guillemot weiter.

Zudem glaubt er, dass die neuen Konsolen von Sony und Microsoft nicht nur sehr leistungsstark, sondern auch innovativ sein werden. Sie werden etwas wirklich neues bieten, das sehr interessant sei und dem Markt einen großen Aufschwung geben wird.

Der Ubisoft-Boss wurde auch gefragt, wie es um den Titel Beyond Good & Evil 2 steht. Guillemot sagte auf die Frage, ob es vielleicht als Download erscheint: »Man weiß ja nie, das könnte passieren.«

Diesen Artikel:   Kommentieren (25) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Husky666
Husky666
#1 | 14. Sep 2012, 14:01
Das klingt jedenfalls schon wesentlich glaubwürdiger als das gesabbel was EA so absondert...

Klar gibt es einen Markt für F2P (und auch für P2W) aber der ist sicher nicht groß genug für alle... erst recht nicht für EA
rate (33)  |  rate (0)
Avatar Neumi
Neumi
#2 | 14. Sep 2012, 14:02
Crossplatform. Genau. Man spiele doch mal Witcher 2 auf der PSP.
Dafür braucht's dann erst mal Cloudgaming, WLAN in der U-Bahn, bezahlbare Flats und Gedankensteuerung - oder einfach dämlich einfache Spiele.

Was die Überschrift angeht: Natürlich. Verschiedene Kunden, verschiedene Bedürfnisse.
rate (12)  |  rate (1)
Avatar RUDANS
RUDANS
#3 | 14. Sep 2012, 14:11
Wie manche Publisher uns immer sehen ist schon erstaunlich: "Spieler würden nicht mit einem Spiel aufhören wollen, nur weil sie gerade in der U-Bahn sitzen."
rate (17)  |  rate (1)
Avatar Silent Hunter
Silent Hunter
#4 | 14. Sep 2012, 14:16
Warum macht man nicht einfach mehrere Modell pro Spiel, mit getrennten Servern? Ein paar F2P-Server, ein paar Aboserver, ein paar P2W Server, etc ...
rate (3)  |  rate (5)
Avatar Crimson Castellan
Crimson Castellan
#5 | 14. Sep 2012, 14:21
Crossplattform geht aber auch nur bei ner ganz begrenzten Nische von Spielen.

Wenn F2P und "normale" Spiele nebeneinander existieren hab ich damit überhaupt kein Problem, aber dieses "wir stellen 100% auf F2P um" á la Crytek halte ich für bescheuert.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#6 | 14. Sep 2012, 14:22
also ich will gute spiele zuhause an nem großen bildschirm und ordentlicher grafik zocken und nicht überall verschiedene versionen meines spiels mit dem selben namen.
Die wollen ja zu jedem spiel zusatz liefern für unterwegs, ich brauch sowas nicht.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar DraKon2k
DraKon2k
#7 | 14. Sep 2012, 14:22
So ein Schwachsinn. Wenn ich in der U-Bahn bin will ich nichts spielen. Ich will spielen wenn ich Zeit habe und dann am PC oder der Konsole. Und Free2Play-Spiele(mit Ingame-Stores) kommen mir aus Prinzip nicht ins Haus.
rate (7)  |  rate (2)
Avatar HawkS73
HawkS73
#8 | 14. Sep 2012, 14:23
Zitat von Yves Guillemot:
»Spieler sollten in der Lage sein, egal welches Gerät sie besitzen und wo sie sich gerade befinden, mit ihrem Spiel fortzufahren.


Warum? Wer braucht das? Wenn ich unterwegs bin, muss ich nicht zwanghaft mein Spiel weiter spielen. Es gibt auch andere Dinge im Leben außer Spiele. Und wenn ich wirklich gerade in der U-Bahn hocke muss ich nicht nach sehen könne, ob z.B. meinen GW2 Gilde gerade neue Punkte gemacht hat, damit wir die Gildentruhe freischalten können (ich weiß, ist nicht Ubi, ist auch nur ein Beispiel). Es reicht vollkommen, wenn ich das nachsehe, wenn ich wieder zu Hause bin.

Was woll die eigentlich? Das wir 24/7/365 an unseren Spielen kleben? Dabei am besten mindestens ein Upgrade/DLC/WhatNot am Tag kaufen ... oh wait ... o.O .. genau das wollen die doch.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Neumi
Neumi
#9 | 14. Sep 2012, 14:28
Zitat von Silent Hunter:
Warum macht man nicht einfach mehrere Modell pro Spiel, mit getrennten Servern? Ein paar F2P-Server, ein paar Aboserver, ein paar P2W Server, etc ...

Viel zu großer Aufwand und enorme Kosten. Server sind nicht kostenlos.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Froebe
Froebe
#10 | 14. Sep 2012, 14:51
Das Problem dass ich hauptsaechlich bei free2play sehe ist dass die Spiele alles auf Onlineerfahrung setzen. Ich will aber eine gescheite Einzelspielerkampagne. Mit einer ausgearbeiteten Story und nicht einfach Levelversatzstuecke aneinander geklatscht.

Klar so Spiele wie Assasins Creed 3 bei dem ein immenser Entwicklungsaufwand getrieben wird wird es immer weniger geben. Aber trotzdem moechte ich noch eine glaubwuerdige Spielwelt haben. Wenn der TRend zu schnellen kurzen Onlinegedaddel fuer lau gehen sollte braeuchten wir auch keine neue Konsolengeneration. Wo soll denn die ganze Rechenpower hin?
Cryteks Vision von einer free2play or die Entwicklung in der Spielelandschaft kann ich eh nicht so recht glauben.
rate (2)  |  rate (1)

Assassin's Creed 4 - Black Flag
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Titanfall (PC-DVD)
49,05 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
NEWS-TICKER
Freitag, 18.04.2014
08:17
06:42
Donnerstag, 17.04.2014
19:42
18:55
18:55
18:40
17:58
17:21
17:05
16:55
16:01
15:59
15:49
15:41
15:35
15:32
15:27
14:58
14:34
13:37
»  Alle News

Details zu Beyond Good & Evil 2

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: Entwicklung eingestellt
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montpellier
Webseite:
USK: noch nicht geprüft
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1036 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 197 von 1341 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Wunschliste: 60 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten