Diablo 3 : Blizzards Jay Wilson entschuldigt sich bei seinem ehemaligen Kollegen Dave Brevik für seine Aussage. Blizzards Jay Wilson entschuldigt sich bei seinem ehemaligen Kollegen Dave Brevik für seine Aussage. Nach der Facebook-Attacke von Diablo 3 -Lead Designer Jay Wilson auf seinen ehemaligen Kollegen David Brevik ( Hellgate: London ) entschuldigt sich Wilson jetzt in einem Forenpost. Ihm tue der Kommentar sehr leid und er habe eigentlich höhere Ansprüche an sich selbst und wie er seine Gefühle ausdrückt.

»Was ich gesagt habe, ist aus einem Gefühl tiefster Verärgerung und dem Pflichtgefühl, mein Team und mein Spiel verteidigen zu müssen, entstanden. Die Leute können über mich sagen, was sie wollen, aber ich nehme es mir zu Herzen, wenn sie die Hingabe und Leidenschaft meines Teams gegenüber Diablo 3 herabsetzen.

Dave [Brevik, d. Red.] ist großartig. Mit Diablo und Diablo 2 hat er an zwei Spielen gearbeitet, dich mich als Entwickler sehr geprägt haben. Ich respektiere seine Vision von Diablo aber unser Team muss für Diablo 3 eine eigene Vision erfüllen.«

Außerdem verteidigt er nochmal das Auktionshaus. Es sei doch großartig, dass man einen Gegenstand für den Mönch findet und mit dem Gewinn aus dem Auktionshaus einen Gegenstand für seinen eigenen Zauberer kaufen könne.

»Außerdem möchte ich mich bei den Spielern entschuldigen. Ihr habt eine bessere Reaktion verdient als die, die ich Dave gab. Ihr verdient eine offenere und ehrlichere Kommunikation zum Spiel und darüber, wie wir versuchen das Spiel besser für alle zu machen,« so Wilson weiter.