DiRT 3 : Das Rennspiel DiRT 3 verwendet einen VIP-Pass zum Schutz gegen Raubkopien und den Gebrauchthandel. Das Rennspiel DiRT 3 verwendet einen VIP-Pass zum Schutz gegen Raubkopien und den Gebrauchthandel. Der Publisher Codemasters will sich im Fall des Rennspiels DiRT 3allem Anschein nach gegen den Handel von gebrauchten Exemplaren schützen. Wie die Website NeoGAF berichtet, liegt dem Spiel ein sogenannten »VIP Pass« bei. Dieser gewährt den Zugang zum Online-Modus von DiRT 3 und gewährt Zugang zu diversen Extras.

Dazu zählen unter anderem fünf exklusive Autos wie zum Beispiel der »McRae R4«, der »Ford Sierra RS Cosworth« und der »Hummer H3«. Des Weiteren ist es Besitzern des Online-Passes möglich, Videos aus dem Spiel direkt via YouTube hochzuladen und somit mit Freunden zu teilen.

» Die Preview von DiRT 3 auf GameStar.de lesen

Der Pass ist den Berichten zufolge nur einmalig gültig. Wer keinen oder lediglich einen bereits verwendeten Pass besitzt, muss sich via Internet einen neuen kaufen - ansonsten ist der Zugang zum Online-Modus sowie den Extras gesperrt. Dies würde dann einen Großteil der Gebrauchtkäufer treffen.

Bild 1 von 83
« zurück | weiter »
DiRT 3
Screenshots zu Download-Erweiterung (DLC) »Monte Carlo«, die acht neue Strecken für das Rally-Rennspiel DiRT 3 liefert und ab dem 28. Juni 2011 zum kostenpflichtigen Download für PC und Konsole angeboten wird.