PlayerUnknown's Battlegrounds : Es geht voran: PlayerUnknown’s Battlegrounds bekommt voraussichtlich am 25. Mai 2017 einen weiteren Monats-Patch mit neuen Inhalten. Es geht voran: PlayerUnknown’s Battlegrounds bekommt voraussichtlich am 25. Mai 2017 einen weiteren Monats-Patch mit neuen Inhalten.

Zum Thema Playerunknown’s Battlegrounds ab 29,99 € bei Amazon.de Update von 17:41 Uhr: Mittlerweile hat Bluehole Studio die kursierenden Berichte klargestellt. Der nächste Monats-Patch für PlayerUnknown's Battlegrounds ist demnach nicht für den 18. sondern für den 25. Mai 2017 vorgesehen.

Außerdem soll es am 31. Mai 2017 den ersten der dann regelmäßig geplanten Leaderboard-Wipes geben. Die neuen Bestenlisten starten am 1. Juni.

---

Ursprüngliche Meldung: Neue Details zu PlayerUnknown's Battlegrounds: Mit Pawel Smolewski hat der Lead Animator des zuständigen Entwicklers Bluehole Studio kürzlich einen Live-Stream abgehalten, in dem er auf einige Zukunftspläne des Entwicklerteams einging.

Das Wichtigste vorweg: Die Veröffentlichung des nächsten Monatspatches steht kurz bevor. Offenbar ist die Aktualisierung der Live-Server für kommenden Donnerstag oder Freitag vorgesehen. Einen Tag vorher wird das Inhaltsupdate auf dem Testserver bereits spielbar sein.

Neue Waffe ist nicht die AN-94

Wie schon der erste bringt auch der zweite monatliche Patch für PlayerUnknown's Battlegrounds neue Inhalte mit sich. Enthalten ist unter anderem eine neue Waffe - spekuliert wurde zuletzt auf die AN-94, die wird es aber laut Smolewski nicht sein.

Auch die neue Trinkanimation für Energy-Drinks ist Teil des nächsten Patches. Geplant ist laut Smolewski, jedem Heil- und Boosting-Gegenstand eine eigene Animation zu verpassen, die zudem temporäre Spuren in der Spielwelt hinterlässt. Neben leeren Getränkedosen können das bei Verbänden etwa gebrauchte Mullbinden oder dergleichen sein.

Jetzt Fan werden und auf dem Laufenden bleiben - Die PUBG-Facebookseite von GameStar:

Die neuen Animationen haben den Entwicklern zufolge den Zweck, dass derartige Aktivitäten für Mitspieler und Gegner gleichermaßen sichtbar sind und die Nutzung einer Waffe währenddessen nicht mehr möglich ist.

Nahkampf-Verbesserungen

Ebenfalls für das Mai-Update geplant sind Verbesserungen am Nahkampfsystem. Schläge werden dann zum Beispiel nicht mehr beim Betätigen der entsprechenden Taste ausgeführt, sondern beim Loslassen. Die Entwickler wollen auf diesem Wege ein besseres Timing ermöglichen. Außerdem wird die Richtung eines Schlages dann abhängig vom Movement-Input durch den Spieler sein. Das ermöglicht gezielte Schläge von links, rechts und oben.

Eine kleinere Anpassung gibt es außerdem am 2x-Zielfernrohr. Dessen Umrandung soll dünner gestaltet werden, so dass es nicht zu viel von der Spielwelt abdeckt. Auch die »Geister-Markierungen« auf der Map sollen behoben werden.

Weitere Pläne für die Zukunft

Auch über den kommenden Monatspatch hinaus hat Smolewski einiges verraten:

  • es wird keine Umgebungs-Zerstörung (siehe Rainbow Six: Siege oder Battlefield 1) geben

  • First-Person-Server sind erst für nach der Early-Access-Phase geplant

  • die Bestenlisten sollen demnächst einmal monatlich zurückgesetzt werden

  • Rankingsysteme und darauf basierende Belohnungen sind geplant

  • eine Möglichkeit, auf der Mini-Map zu malen, wird es nicht geben

  • Killcams und Todes-Replays sind geplant (im Solo-Modus)

  • mehr Kontrolle in der Luft über das Motorrad (Neigung durch Gewichtsverlagerung)

  • die ausbleibende Animation beim Looten über Drag & Drop im Inventar ist ein Fehler, der noch behoben wird

  • eine zusätzliche Kreis-Phase soll das Spiel weiter beschleunigen und dynamischer machen

  • die erspielten Punkte werden zur Veröffentlichung der Release-Version von PlayerUnknown's Battlegrounds gelöscht

  • im Juli oder August gibt es neue Charakter-Animationen, die derzeit im Motion-Capture-Studio von Bohemia Interactive aufgenommen werden

Sechs Monate Early-Access-Phase

PlayerUnknown's Battlegrounds befindet sich seit dem 23. März 2017 in der Early-Access-Phase. Die soll etwa sechs Monate dauern, der finale Release ist also noch für das laufende Jahr vorgesehen. Auch die Xbox One und die PlayStation 4 sollen bedient werden - einen Zeitplan für die Konsolenversion gibt es aber nicht.

In der Regel wird der Battle-Royale-Shooter wöchentlich mit Performance-Verbesserungen und Fehlerbehebungen aktualisiert. Die letzten beiden Wochen-Patches sind jedoch aus unterschiedlichen Gründen ausgefallen. Einmal im Monat gibt es zudem einen größeren Inhalts-Patch.

Auch interessant: Erste Details zu den kommenden Maps für PlayerUnknown's Battlegrounds

Playerunknown's Battlegrounds
Auf diese Distanz hilft auch kein Schutzhelm gegen unsere Schrotflinte.