Reality Pump : Das für Raven's Cry verantwortliche Entwicklerstudio Reality Pump musste seine Pforten schließen, hieß es zunächst. Doch TopWare Interactive hat mittlerweile dementiert. Das für Raven's Cry verantwortliche Entwicklerstudio Reality Pump musste seine Pforten schließen, hieß es zunächst. Doch TopWare Interactive hat mittlerweile dementiert.

Zum Thema Two Worlds 2 ab 0,80 € bei Amazon.de Two Worlds II für 15,99 € bei GamesPlanet.com Update (15:50 Uhr): Offenbar wurde Reality Pump doch nicht geschlossen. Der Publisher und Mutterkonzern TopWare Interactive hat entsprechende Berichte mittlerweile zurückgewiesen. Zwar strukturiere man das polnische Studio derzeit um, so ein Sprecher des Unternehmens gegenüber VG247. Aufgelöst werde der Entwickler deshalb aber noch lange nicht.

Reality Pump werde derzeit in mehrere Geschäftseinheiten aufgeteilt, heißt es weiter. Und lediglich eine davon habe man der Insolvenz zugeführt. Der Rest des Unternehmens bleibe bestehen, wenn auch in veränderter Form. Die komplette Umstrukturierung werde jedoch noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Wie es nun konkret mit dem Entwicklerstudio weitergeht, bleibt jedoch abzuwarten.

Ursprüngliche Meldung: Das Entwicklerstudio Reality Pump ist bankrott. Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Gamespressure hervor. Demnach musste die Firma mit Sitz im polnischen Krakau aufgrund von finanziellen und strukturellen Problemen vor kurzem endgültig seine Pforten schließen.

Das Studio wurde im Jahr 1995 gegründet und hat sich in seiner Anfangszeit vor allem mit Strategiespielen einen Namen gemacht, zu denen unter anderem Earth 2140 sowie Earth 2160 zählen. Im Jahr 2007 brachte das Team mit Two Worlds ein Rollenspiel auf den Markt, das drei Jahre später sogar einen Nachfolger spendiert bekam. Das jüngste Spiel von Reality Pump war das Action-Adventure Raven's Cry, das im Januar 2015 veröffentlicht wurde.

Lesenswert: Der Test von Raven's Cry auf GameStar.de

Der Großteil des mittlerweile nur noch zirka 30-köpfigen Teams ist bei dem ebenfalls in Krakau ansessigen Studio Bloober Team untergekommen, das derzeit an dem Horrorspiel Scopophobia für die PlayStation 4 arbeitet.

Raven's Cry
In Dialogen dürfen wir manchmal aktiv mitreden, hin und wieder auch entscheiden.