Watch Dogs : Laut Ubisoft ist das Watch Dogs auch weiterhin die am schnellsten verkaufte neue Marke in Westeuropa. Laut Ubisoft ist das Watch Dogs auch weiterhin die am schnellsten verkaufte neue Marke in Westeuropa.

Das Open-World-Actionspiel Watch Dogs ist noch immer die am schnellsten verkaufte neue Marke in Westeuropa. Dies geht aus einer offiziellen Pressemeldung von Ubisoft hervor.

Der Publisher bezieht sich bei dieser Aussage auf die GfK-Handelsdaten mit Stand vom 14. September 2014. Inbegriffen sind sämtliche Versionen - ausgenommen PC - von Watch Dogs, die im Vereinigten Königreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Schweiz, Benelux, Skandinavien sowie Österreich verkauft wurden.

Mit dieser Meldung reagiert Ubisoft wohl auf die aktuellen Erfolgsmeldungen rund um den guten Launch des Shooters Destiny. Dieser kam am 9. September 2014 auf den Markt und hat dabei unter anderem den Launch-Rekord von Watch Dogs in Großbritannien geknackt. Damals wie heute waren jedoch keine konkreten Zahlen bekannt. Fest steht jedoch, dass Activision mit Destiny innerhalb von fünf Tagen nach dem Release einen Umsatz in Höhe von 325 Millionen Dollar erzielen konnte - das stellt ebenfalls einen Rekord dar.

Seit gestern ist der DLC »Bad Blood« für alle Besitzer des Season-Pass von Watch Dogs verfügbar. Ab dem 30. September 2014 wird das Download-Paket auch allen anderen Spielern zugänglich gemachtg.

» Den Test von Watch Dogs auf GameStar.de lesen

Watch Dogs - Screenshots aus dem DLC Bad Blood
Raymond »T-Bone« Kenney will aus Chicago verschwinden...