Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 5: Acht Komplett-PCs - Perfektion von der Stange

4. Platz (geteilt): Arlt Mr. Gamer i5-4690K GTX 970 OC

Arlt Mr. Gamer i5-4690K GTX 970 OC - Bilder ansehen

Während alle anderen PCs auf die Onboard-Soundchips der Mainboards setzen, verbaut Arlt im Mr. Gamer die Creative Soundblaster Audigy RX. Ihr gegenüber den Onboard-Lösungen etwas besserer Soundchip macht sich zwar erst mit entsprechend hochwertigen Kopfhörern oder Boxen wirklich bezahlt, dennoch gibt es für die knapp 60 Euro teure Soundkarte einen Pluspunkt. Auch die sonstige Ausstattung bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau, von einem Blu-ray-Brenner über 16,0 GByte Arbeitsspeicher bis hin zu einer großen Samsung SSD 840 Evo (250 GByte) und HDD (2.000 GByte) ist hier praktisch alles dabei, was man braucht.

Bei Prozessor und Grafikkarte setzt der Mr. Gamer genau wie die Rechner von Hardware4u und Nenotec auf den Core i5 4690K und die Geforce GTX 970. Arlt treibt den CPU-Boost-Takt mit 4,4 GHz nochmal 200 MHz höher als bei unserem Testsieger, da die Grafikkarte aber deutlich weniger stark übertaktet ist (1.316 MHz unter Last statt 1.518 MHz im Gamers Dream Revision 1.6 Air), reicht es in den Benchmarks nur zu einem Platz im Mittelfeld.

Die Bilderwiederholrate erreicht aber dennoch ein hohes Niveau; bei Assassin's Creed Unity und Dragon Age: Inquisition schafft der PC von Arlt 38,8 respektive 48,4 fps - und das bei höchsten Einstellungen inklusive vierfacher Kantenglättung. In weniger hardwarehungrigen Spielen und mit leicht reduzierter Grafikqualität hat er dadurch auch für Auflösungen über 1920x1080 Pixeln meist ausreichend Leistung.

Die guten Testergebnisse setzen sich auch bei den anderen Messungen fort, so bleiben sowohl der Prozessor als auch die Grafikkarte selbst unter Last mit etwa 66 Grad ausreichend kühl, wobei der Geräuschpegel nur kaum wahrnehmbare 0,8 Sone erreicht. Das gilt aber nur, solange Sie das Gehäuse nicht bewegen, das an sich durchaus hochwertige Lian-LI PC10N neigt nämlich zu unschönen Quietschgeräuschen, die wir teilweise selbst beim Betätigen des Ein-/Aus-Schalters zu hören bekommen.

Ebenfalls nicht ganz optimal: Die verwendeten Dämmmatten wurden auch über ein seitlich angebrachtes Lüftungsgitter geklebt, was zwar für die Geräuschdämmung sinnvoll ist, optisch jedoch nicht die sauberste Lösung darstellt. Diese kleinen Wermutstropfen ändern aber nichts an dem sehr guten Gesamteindruck, den der 1.500 Euro teure Mr. Gamer von Arlt im Test hinterlässt.

Datenblatt

Name

Mr. Gamer i5-4690K GTX 970 OC

Hersteller / Preis

Arlt / 1.500 Euro

CPU / Sockel

Core i5 4690K @ 4,4 GHz / Sockel 1150

Mainboard / RAM

MSI Z97-G45 Gaming / 16,0 GByte DDR3

Grafikkarte / Videospeicher

Geforce GTX 970 OC / 4.096 MByte

SSD / Festplatte

250 GByte SSD / 2.000 GByte HDD

Laufwerk / Soundkarte

Blu-ray-Brenner / Creative Soundblaster Audigy RX

Betriebssystem

Windows 8.1 (64 Bit)

Wertung

Spieleleistung

36/40

Ausstattung

19/20

Technik

16/20

Lautstärke

9/10

Aufrüstbarkeit

8/10

Gesamtnote

88

Fazit

Arlts Mr.Gamer bietet neben sehr hoher Spieleleistung die beste Ausstattung im Testfeld, einziger Wermutstropfen ist das nicht ganz so überzeugend Gehäuse.

Preis/Leistung

Befriedigend

5 von 11

nächste Seite


zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen