Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 6: Acht Komplett-PCs - Perfektion von der Stange

4. Platz (geteilt): Caseking Express System Gaming Hardcore

Caseking Express System Gaming Hardcore - Bilder ansehen

Das Express System Gaming Hardcore verwendet Intels Top-Modell Core i7 4790K mit 4,0 GHz Standardtakt, das sonst nur noch im sechstplatzierten Rechner von Mifcom zum Einsatz kommt. Während Mifcom den Standard-Boost-Takt von 4,4 GHz aber unangetastet lässt, legt Caseking 100 MHz oben drauf. Das klingt nach weniger, als es tatsächlich ist, da die 4,4 GHz im Silent Gaming-PC von Mifcom meist nur von einem der vier Kerne erreicht werden, während im Express System Gaming Hardcore dank des aufgebohrten Turbomodus und der ausreichenden Kühlung alle vier Kerne beim Spielen mit 4,5 GHz takten.

Für die Spieleleistung ist bei diesem Vergleich aber entscheidender, dass Caseking außerdem eine Geforce GTX 980 statt der nur geringfügig übertakteten Geforce GTX 970 aus dem Mifcom-Rechner verwendet. Damit liegt der PC in unseren Benchmarks deutlich vorne, bei unserem Performance Rating kommt das Express System Gaming Hardcore auf sehr gute 69,8 fps, es ist also fast 20 Prozent schneller als der Silent Gaming-PC von Mifcom (58,2 fps). Nur der Rechner von Kiebel mit GTX 980 ist trotz des etwas langsameren Prozessors (Core i5 4690K) noch flotter, da die in Spielen meist den Ausschlag gebende Grafikkarte unter Last mit 1.404 MHz etwa 100 MHz mehr erreicht als das Modell von Caseking (1.303 MHz).

Leichte Probleme gab es mit manchen Lüftern: Zum einen waren die beiden Gehäuselüfter zunächst mit den »Sys Fan«-Anschlüssen fünf und sechs auf dem Mainboard verbunden, die sich im Gegensatz zu den Anschlüssen eins bis vier nicht über das Bios regeln lassen. Das führte zu permanent maximalen Drehzahlen der Gehäuselüfter und zu einem unnötig hohen Geräuschpegel. Caseking hat uns aber versichert, dass die Lüfter in Zukunft nur noch mit den regelbaren Anschlüssen verbunden werden, für unsere Messungen haben wir deshalb ebenfalls diese Anschlüsse verwendet.

Auch die Lüftersteuerung der All-in-One-Wasserkühlung Triton von Rajintek für die CPU hat im Test nicht immer problemlos funktioniert, Caseking ersetzt deshalb die am Radiator untergebrachten und über die Wasserkühlung geregelten Modelle durch Alpenföhn Wingboost-2-Lüfter, die über das Mainboard in Abhängigkeit von der Prozessortemperatur gesteuert werden. Gut möglich, dass dann noch etwas bessere Ergebnisse als die von uns gemessenen 1,5 Sone unter Last erreicht werden.

Abseits dieser kleineren Schwierigkeiten weiß der PC aber nicht nur mit extrem hoher Spieleleistung, sondern auch durch sein hochwertiges und sehr aufgeräumtes Phantek-Gehäuse, ordentliche Ausstattung und gute Aufrüstbarkeit zu gefallen. Unterm Strich muss sich das Express System Gaming Hardcore der besser platzierten Konkurrenz trotz der etwas höheren Lautstärke nur knapp geschlagen geben.

Datenblatt

Name

Express System Gaming Hardcore

Hersteller / Preis

Caseking / 1.500 Euro

CPU / Sockel

Core i7 4790K @ 4,5 GHz / Sockel 1150

Mainboard / RAM

Gigabyte Z97X-SOC / 8,0 GByte DDR3

Grafikkarte / Videospeicher

Geforce GTX 980 OC / 4.096 MByte

SSD / Festplatte

250 GByte SSD / 1.000 GByte HDD

Laufwerk / Soundkarte

DVD-Brenner / Onboard

Betriebssystem

Windows 8.1 (64-Bit)

Wertung

Spieleleistung

39/40

Ausstattung

15/20

Technik

17/20

Lautstärke

7/10

Aufrüstbarkeit

10/10

Gesamtnote

88

Fazit

Der zweitschnellste PC im Testfeld überzeugt durch hochwertige Komponenten, nur die im Vergleich zur Konkurrenz etwas höhere Lautstärke verhindert eine bessere Platzierung.

Preis/Leistung

Befriedigend

6 von 11

nächste Seite


zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen