AMD kritisiert Nvidia deutlich - Wahlfreiheit für Gamer versprochen

Bisher war AMD recht zurückhaltend, was direkte Kritik am Geforce Partner Program von Nvidia betraf, doch das hat sich nun geändert.

von Georg Wieselsberger,
20.04.2018 08:18 Uhr

AMD kritisiert Nvidia nun ganz offen für das GPP.AMD kritisiert Nvidia nun ganz offen für das GPP.

Auf einem Treffen in London, bei dem viele Händler und AMD-Partner anwesend waren, hat AMD erstmals ganz offen Kritik am Geforce Partner Program von Nvidia geäußert. Scott Herkelman, der Vizepräsident und General Manager des Bereichs Radeon Gaming, hat seine Aussagen auch bei Twitter in mehreren Beiträgen zusammengefasst.

Deutliche Kritik an Nvidia

"Ich will persönlich allen unseren Wiederverkäufern danken, die an unserem AMD-Sales-Event in London diese Woche teilnehmen. Es war mir ein Vergnügen, Sie zu treffen und Ihnen für ihre Unterstützung zu danken. Viele von Ihnen haben mir erzählt, wie unsere Konkurrenz versucht, Mittel und Zuteilungen zu verwenden, um Ihre Fähigkeit einzuschränken oder zu blockieren, Radeon-basierte Produkte so zu vermarkten und zu verkaufen, wie Sie und ihre Kunden es wünschen. Ich wollte Sie wissen lassen, dass Ihre Stimmen gehört wurden und ich heiße alle anderen willkommen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, mich zu kontaktieren. Zusammen können wir sicherstellen, dass Gamer das erhalten, was sie wirklich verdienen: Wahlfreiheit."

Trotz der zunehmenden und anscheinend ausschließlich negativen Berichterstattung über das Geforce Partner Program und deren Bedingungen gibt es bisher keine Klarstellung oder gar ein Dementi von Nvidia zu diesem Thema. Kyle Bennett, der Leiter von HardOCP, der als Erster über das GPP berichtet hatte, hatte von Anfang an klargestellt, dass er von AMD einen Tipp erhalten und dann recherchiert habe.

Kaufberatung Grafikkarten April 2018

Gerüchte über Kyle Bennett und AMD

Wie er nun schreibt, scheint es inzwischen Gerüchte darüber zu geben, er sei von AMD für seine Berichterstattung bezahlt worden. Das bestreitet Bennett und wirft Nvidia sogar vor, dieses Gerücht selbst zu verbreiten. Allerdings dürfte es gar keine Rolle spielen, ob er bezahlt wurde oder nicht, wenn der Bericht über das GPP den Tatsachen entspricht - und danach sieht es laut allen bisherigen Informationen und Handlungen von Nvidia-Partnern aus.

Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren 6:00 Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren


Kommentare(108)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen